SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Batman Graphic Novel Collection 23

Der Joker bringt die Bat-Familie an die Grenzen – auch an jenes des Vertrauens in ihren Mentor.

(C) Eaglemoss / Batman Graphic Novel Collection 23 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAngesichts der Anzahl an bisher erschienenen Bänden, die Material aus der "New 52"-Batman-Strecke von Scott Snyder und Greg Capullo enthalten, lässt sich mittlerweile zweifelsfrei konstatieren, dass Eaglemoss dieser eine zentrale Rolle in seiner Sammelreihe im Zeichen der Fledermaus einräumt. Oder etwas salopp ausgedrückt einen Narren an der Arbeit des Kreativduos gefressen hat, womit wir auch schon beim Stichwort wären – schließlich wird das zweite Dutzend an Ausgaben mit dem Crossover "Death of the Family" abgerundet, das 2012/13 das Comeback des Bat-Erzfeinds schlechthin präsentierte und nicht nur mit seinem Titel diversen Klassikern gebührende Ehrerbietung erwies.


Die seinerzeit bei Panini veröffentlichten Heftausgaben waren flugs vergriffen und bald nur mehr zu entsprechenden Preisen erhältlich, sodass damals zu spät gekommene Fans nun deutlich billiger aussteigen. Ganz im Gegensatz zur Bat Family, denn diese muss einen hohen Preis für das Geheimnis zahlen, das ihr Anführer lange gehütet hat. Offenbar ist es dem Joker nach der ersten Konfrontation der beiden gelungen, das unterirdische Hauptquartier seines Kontrahenten zu erreichen und letztlich sowohl dessen Geheimidentität als auch jene seiner Mitstreiter herauszufinden. Doch nicht nur diese geraten ins Visier des Wahnsinnigen, der sein eigenes Gesicht als Maske trägt, sondern auch Commissioner Gordon, während Riddler, Pinguin und Catwoman in den ebenfalls abgedruckten Backup-Storys aus "Batman" 13-15 ganz eigene Rollen einnehmen müssen.


Neben "Nightwing" 15, in dem der Joker Dick Graysons frühere Geliebte Raya aus dem Blackgate-Gefängnis befreit, sind in diesem Band auch die zwei Tie-ins "Catwoman" 14 und 15 enthalten, die für das Verständnis der zentralen Story nicht unbedingt nötig sind, aber trotzdem eine nette Ergänzung darstellen. Das irre Motiv des Jokers, die Entourage des Dunklen Ritters zu attackieren, da diese ihn hemmen würden, ist in Wort und Bild ebenso drastisch wie spannend auf Papier gebracht worden und macht diese Liebesgeschichte (zumindest aus der Sicht des "Clown Prince of Crime") zu einer der atmosphärisch dichtesten nicht nur des letzten Jahrzehnts, sondern auch im an Klassikern wahrlich nicht armen Bat-Kanon. An "Death of the Family" führt somit kein Weg vorbei.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.batman-collection.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Selbst ein später perfekter Geheimagent musste seine Lektionen lernen. Im Fall von 007 im Zweiten Weltkrieg, wo jeder Fehler den Tod bedeuten kann…
Ob sie will oder nicht – die Bat Family muss der Einladung des Jokers zu einem ganz besonderen Dinner Folge leisten.
Noch immer weiß die Menschheit weniger über die Tiefen des Ozeans als den Mond. Kann es also tatsächlich sein, dass aus der endlosen Weite des Meeres ein Leviathan aufsteigt und Schiffe in den Abgrund reißt?
Während die Kabale munter weiter andere Erden vernichtet, müssen sich die zerstrittenen Avengers-Fraktionen wohl oder übel zusammenraufen.
Dank Cross Cult gibt Nachwuchsheld Mark Grayson in unseren Breiten sein längst überfälliges Comeback.
Zwar konnte Dorian Hunter das Geheimnis von El Dorado lüften, doch auch Lipwitz ist die Flucht gelungen. Was will er mit der Leiche Supays in Rio de Janeiro?
Rock Classics
Facebook Twitter Google+