SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Batman Graphic Novel Collection 28

Scarecrow hat sein Angstgas ein weiteres Mal verfeinert und der Dunkle Ritter mit seiner tragischen Vergangenheit ist als Testkandidat natürlich bestens geeignet.

(C) Eaglemoss / Batman Graphic Novel Collection 28 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAbgesehen von der US-Nummer 9, bei der es sich um ein Tie-in zu "Night of the Owls" handelt, schließt der vorliegende Band der Bat-Sammelreihe direkt an den 13. an, in dem der Auftakt von David Finchs "The Dark Knight" (Vol. 2) enthalten war. Da sich der Künstler beim chronisch verspäteten ersten Volume vor dem Start der "New 52" mit der Personalunion als Schreiber und Zeichner übernommen hatte und ihm zunächst Paul Jenkins als Co-Autor zur Seite stand, übernahm diese Rolle für den nächsten Storybogen Gregg Hurwitz. Darin verschwinden mehrere Kinder zunächst spurlos, um kurz darauf völlig apathisch zurückzukehren.


Als schließlich auch noch Commissioner Gordon aus seinem Haus entführt wird, steht für Batman schnell außer Frage, dass Scarecrow hinter den Vorkommnissen steckt. Damit behält er ebenso recht wie er in die von seinem Gegner vorbereitete Falle läuft, denn die neueste Version seines Angstgases muss selbstverständlich ausgiebig getestet werden. Und dafür gibt es natürlich wenig bessere Testobjekte als den Dunklen Ritter, der das prägende Trauma seiner Kindheit ebenso wenig überwunden hat wie Jonathan Crane, dessen Vater an ihm grausame Experimente durchführte. Doch das ist noch längst nicht alles, denn Scarecrow will sein Supertoxin so schnell wie möglich unter die Leute bringen. Oder besser gesagt – per Luftschiff – über die Leute!


"Angst über Gotham", so der von Eaglemoss gewählte Titel für diese Ausgabe, verknüpft nicht nur die persönlichen Albträume seiner beiden Protagonisten miteinander, sondern verdeutlicht anhand des Werdegangs von Jonathan Crane auch, dass viele Täter zunächst selbst Opfer waren und Hilfe benötigt hätten, um seelische Wunden heilen zu können. Gleichzeitig stellt Hurwitz einen Batman, welcher einfühlsam ein von Scarecrow entführtes Kind befragt, in Kontrast zu Bruce Wayne, der seinem eigenen Sohn Damian oder der neuen Freundin Natalya Trusevich nicht die verdiente Aufmerksamkeit schenkt. Verbunden mit der von David Finch toll visualisierten düsteren Stimmung entsteht so ein feiner Bat-Thriller mit uneingeschränkten Pageturner-Qualitäten.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.batman-collection.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Kaum ist Millie von ihrer rätselhaften Krankheit geheilt, muss sich Johnny bereits weiteren Herausforderungen stellen.
"Wer mich liebt, leidet. Stirbt. Liebe brauche ich nicht. Darum gewinne ich immer."
Das Schwert der Götter lässt die Lebenden weiterhin nicht zur Ruhe kommen und wird diesmal zum Zankapfel von drei Fraktionen.
Die Sicherheit des Schleiers war immer eine Konstante im Leben eines jeden Kintaruaners. Nichts und niemand kann den Schirm überwinden. Doch was geschieht, wenn die Gefahr aus dem Inneren droht?
Das Verbrechen erblüht im wahrsten Sinne des Wortes weiterhin in einem Gotham, das mit dem vermeintlichen Tod des Dunklen Ritters umgehen muss.
Genie und Wahnsinn liegen oft dicht bei einander. Eine Erkenntnis, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der Menschheit zieht.
Rock Classics
Facebook Twitter