SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #116 mit Interviews und Storys zu HELLOWEEN +++ AFI +++ RED FANG +++ SUIDAKRA +++ AMENRA +++ FRØKEDAL +++ LUNA`S CALL +++ DANNY ELFMAN +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Batman Graphic Novel Collection 50

Eine gemeinsame Bekanntschaft sowohl von Bruce Wayne als auch Harvey Dent sorgt für reichlich Konfliktstoff in der Unterwelt Gothams.

Batman Graphic Novel Collection 50So wie die "DC Comics Graphic Novel Collection" war auch die Nachfolgereihe um den Dunklen Ritter auf ursprünglich 60 Bände angelegt und ist wenig überraschend ebenfalls verlängert worden. Die 50. Ausgabe ist somit lediglich ein erster Meilenstein der Sammlung, die – bedenkt man die ungebrochene Popularität der Fledermaus – sicherlich noch eine Weile weiterlaufen und uns dabei zahlreiche weitere Höhepunkte aus dem reichhaltigen Fledermaus-Fundus bescheren dürfte. Mit "Brennende Herzen" schließt Eaglemoss jedenfalls eine Lücke von "Batman and Robin" aus der Ära der "New 52", was der bekanntlich manchmal sprunghaften Veröffentlichungsweise des Verlags geschuldet ist. Nach Band 49 mit Damian Waynes Tod folgt chronologisch Band 32, in dem die verzweifelten Versuche seines Vaters geschildert werden, seinen Sohn wiederzubeleben.


Vor Band 43 wiederum, in dem Batman die Spuren von Ra`s al Ghul verfolgt, welcher die Leichen von Damian und seiner Mutter Talia geraubt hat, fügt sich der vorliegende Band ein. In "The Big Burn" aus den US-Ausgaben 24-28 präsentieren Peter J. Tomasi und Patrick Gleason die "New 52"-Variante der Origin von Harvey Dents verbrecherischem Alter Ego Two-Face. Hier "verdankt" Gothams ehemals bester Staatsanwalt sein entstelltes Äußeres Erin McKillen, der Anführerin einer der Verbrecherfamilien von Gotham City. Nachdem sie ihre Organisation zwischendurch aus Belfast gesteuert hat, ist sie nun zurückgekehrt, um zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Two-Face soll für den Tod ihrer Zwillingsschwester Shannon bezahlen und die örtliche Unterwelt, die sich der "Freaks" entledigen will, einen Machtbeweis präsentiert bekommen.


Butler Alfred dürfte so manchem Leser mit seiner kurzen Beschreibung von Erin McKillen aus dem Leib sprechen, denn gegen die irischstämmige Bandenchefin wirkt (mangels Alternativen) selbst ein Psychopath wie Two-Face beinahe als Sympathieträger. Zwei Gegenspieler Batmans, Zwillingsschwestern, Recht und Gesetzlosigkeit, Verbrechen und Strafe: Den Fünfteiler durchziehen zahlreiche Dualitäten, die mal mehr, mal weniger auffällig eingeflochten sind und ebenso zu einer äußerst lesenswerten Variation der gemeinsamen Geschichte von Bruce Wayne und Harvey Dent beitragen wie Patrick Gleasons stets exzellenter Strich. Außerdem enthalten ist "Batman and Robin Annual" mit einem Blick zurück auf den holprigen Start des ersten Robin Dick Grayson. Auf die nächsten 50 Ausgaben der Bat-Kollektion!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.batman-collection.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Die Brüder Grimm würden wohl im Grab rotieren ob Neil Gaimans wunderbar morbider Fassung von "Schneewittchen", die das Täter-Opfer-Verhältnis auf den Kopf stellt.
Hothar ist in die alte Heimat zurückgekehrt, um mehr über den Verbleib seines Schiffs, der Gischttänzerin, und das Schicksal seiner Schwester zu erfahren.
Mit Captain Americas Erzgegner beginnt Hachette den "sinistren" Ableger seiner Heldenkollektion.
Als man ihr ein weiteres Puzzle zum Verständnis der eigenen Vergangenheit vor der Nase wegschnappt, wird Arias Risikobereitschaft erst recht herausgefordert.
Wie jeder Schurke von Format bleibt auch Ra`s al Ghul nicht lange tot, nur dass er für seinen neuen Körper ausgerechnet den eigenen Enkel auserkoren hat.
Was wie eine unbeschwerte Urlaubsreise beginnt, entwickelt sich alsbald zu einem Horrortrip. Schon nach wenigen Stunden geht es nur noch um das nackte Überleben.
Rock Classics
Facebook Twitter