SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #122 mit Interviews und Storys zu PORCUPINE TREE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ GWAR +++ MANTAR +++ GREY DAZE +++ DEF LEPPARD +++ THE BLACK KEYS +++ MUNICIPAL WASTE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Batman Graphic Novel Collection 69

Monster, die man erschafft, geraten gerne außer Kontrolle. Das muss auch Hugo Strange erfahren, als er Scarecrow zum Instrument seiner Rache an Batman formen will.

Batman Graphic Novel Collection 69In "Batman: Legends of the Dark Knight" (bis Nummer 36 noch ohne das vorangestellte "Batman" im Titel), von wechselnden Kreativteams ohne die Fesseln der Continuity gestaltet, sind über die Jahre einige erzählerische Perlen erschienen. Folglich mag es manche Fledermaus-Connaisseure etwas verwundern, dass die zwischen 1989 und 2007 monatlich veröffentlichte Serie bisher in der Batman-Sammelreihe von Eaglemoss äußerst stiefmütterlich behandelt wurde. Bisher enthielt lediglich Band 18 diesbezügliches Material in Form des Mehrteilers "Prey", dessen 2000/01 wiederum von Doug Moench und Paul Gulacy geschaffene Fortsetzung "Terror" jetzt angenehmerweise in dieser Ausgabe präsentiert wird.


Hugo Strange hat die vorangegangene Auseinandersetzung mit dem Dunklen Ritter überlebt und ermordet einen seiner ehemaligen Patienten, um sich dessen abgelegenes Anwesen einzuverleiben. Ein zentraler Teil seines Racheplans ist auch die Befreiung von Jonathan Crane alias Scarecrow, den er als Psychiater getarnt in Arkham geistig wieder aufbaut und schließlich aus der Anstalt herausschleust. Das Pech des guten Doktors ist jedoch, dass sich sein Patient etwas zu gut erholt, sein zwischenzeitlich in ein veritables Horrorhaus verwandeltes Domizil übernimmt und sowohl den Peinigern aus seiner Vergangenheit als auch Batman das Fürchten lehren will.


Mit der Verknüpfung zweier prominenter "psychologischer" Schurken aus der umfangreichen Rogue Gallery liefert Doug Moench nicht nur eine kurzweilige Variation des alten Frankenstein-Motivs, nachdem das Monster dem Willen seines Schöpfers nicht zu gehorchen gedenkt, sondern widmet sich auch den Anfängen der welchselhaften Beziehung des Mitternachtsdetektivs mit Catwoman, die sich ebenfalls nicht gerne kontrollieren lässt. Das mit Tusche des ebenfalls bewährten Jimmy Palmiotti ausgestattete Artwork von Paul Gulacy passt auch dieses Mal tadellos und verschafft sowohl den allgegenwärtigen Angstzuständen als auch dem verführerischen Alter Ego von Selina Kyle die passende Optik.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Eaglemoss





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.batman-collection.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Egal ob Mars oder Erde, Intoleranz und Hass grassieren auf beiden Planeten.
Man(n) hat es nicht leicht als Werwolf. Schon gar nicht in einem verfallenen Städtchen mit Naheverhältnis zu den Großen Alten.
Eigentlich sollten es ein paar unbeschwerte Tage im Schnee werden, doch es kommt alles ganz anders. Eine Lawine begräbt die drei Fragezeichen mit einer Gruppe Fremder unter Tonnen von Schnee.
Während sich ihre Anhänger und Gegner bekämpfen, scheint nichts mehr der Läuterung des Universums durch Goddess im Weg zu stehen.
Voller Überraschungen steckt dieser Serienneustart, indem die göttliche Amazone ohne jegliche Erinnerung auf dem Schlachtfeld im mythologischen Walhalla zu sich kommt.
Gibt es noch Hoffnung für Gundar Gemmenschneider? In einer einzigen Nacht wird nicht nur über Leben und Tod eines guten Freunds, sondern das Schicksal ganz Aventuriens entschieden.
Rock Classics
Facebook Twitter