SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #115 mit Interviews und Storys zu BROILERS +++ DROPKICK MURPHYS +++ SAXON +++ CANNIBAL CORPSE +++ FAHNENFLUCHT +++ DINOSAUR JR. +++ EYEHATEGOD +++ THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES +++ u.v.m. +++ plus CD mit 13 Tracks! Jetzt am Kiosk!

BEAUTIFUL GIRLS, THE - Ziggurats

Die!Boredom Records

THE BEAUTIFUL GIRLS ziggurats (c) Die!Boredom Records / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIch komme – wie wohl viele, die diese Zeilen lesen – aus dem Punkrock. Wohl auch deshalb kann ich von mir behaupten: So etwas wie THE BEAUTIFUL GIRLS habe ich noch nicht gehört. Nicht, dass Punkrocker von Natur aus nicht auch mal über den berühmten Tellerrand schauen würden, aber mit Musik à la „Ziggurats“ kommt man wohl eher selten in Berührung. Der erste Referenzgedanke, der sich beim Hören des zweiten Albums der Australier aufdrängt, ist ein Klassiker: nämlich THE POLICE. Obwohl sich dieser rote Faden prinzipiell auch auf Albumlänge auswickeln lässt, schwingt bei THE BEAUTIFUL GIRLS noch viel mehr mit. Neben den erwähnten POLICE könnte man etwa noch das JOHN BUTLER TRIO oder so ins Spiel bringen; aber das Schöne an „Ziggurats“ ist, dass das hier keine Rolle spielt und dass sich die drei Herren eben dessen bewusst sind. Das hört man doch irgendwie, oder? Bewusst scheinen sie sich im Übrigen bei vielem zu sein. Zum Beispiel, dass sich auf den ersten „Hörer“ unaufgeregte Musik dennoch mit dem Spiel von Rhythmus und Dynamik als intensiv entpuppen kann, mit dem nötigen Können der Musiker direkt entpuppen muss. Oder dass man sich auch ohne radikalen Schnitt weiterentwickeln kann, wie der vermehrte Einbau von Post-irgendwas-Elementen im Vergleich zu dem anscheinend eher traditionell ausgerichteten Debüt beweist. Auch der Wirkung des oft scharf und präzise gesetzten Rhythmusspiel, auf „Ziggurats“ virtuos in Szene gesetzt, ist sich das Trio bewusst. Fazit: obwohl einige der zehn Songs beim ersten Mal ein wenig belanglos (wenn auch nicht beliebig) klingen mögen, haben THE BEAUTIFUL GIRLS mit ihrem Neuling ein ausdrucksstarkes und, was musikalische Genres betrifft, höchst umtriebiges Album geschaffen. Wandlungssicher, aber nie überladen, anspruchsvoll, aber immer bodenständig und organisch. Also auch für Punkrocker interessant!
www.thebeautifulgirls.com
Christoph Buder
 
************************************************************************
 
Slam115 Cover U1 web grossJETZT IM HANDEL:RC31 Judas Priest Cover web gross
 
SLAM #115
  Plus CD! Ab 21.04.2021 am Kiosk oder im Abo!

ROCK CLASSICS #31: JUDAS PRIEST
Jetzt am Kiosk, direkt im Webshop oder in unserem Amazon-Shop!

 
SLAM @ Facebook - LIKEN und immer topinformiert sein!
 
************************************************************************
 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Bad Afro/Cargo
Bad Afro Records
Deaf & Dumb/Soulfood
Skycap/Rough Trade
Billion Dollar Babies/Soulfood
Potencial Hardcore
Rock Classics
Facebook Twitter