SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #115 mit Interviews und Storys zu BROILERS +++ DROPKICK MURPHYS +++ SAXON +++ CANNIBAL CORPSE +++ FAHNENFLUCHT +++ DINOSAUR JR. +++ EYEHATEGOD +++ THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES +++ u.v.m. +++ plus CD mit 13 Tracks! Jetzt am Kiosk!

BEFORE THERE WAS ROSALYN - The Führer: An Allegory Of A History Of Deception

Victory/Soulfood

BEFORE THERE WAS ROSALYN The Führer (c) Victory/Soulfood / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWer bereits im Albumtitel derart plump Vergangenheitsbewältigung betreibt, darf sich nicht wundern, wenn er zuerst einmal schief beäugt wird. „The Führer: An Allegory Of A History Of Deception“ klingt danach, als ob wir es mit einem „durchdachten“ Konzeptalbum zu tun haben. Songtitel wie „Der weibliche Führer“ oder „Der männliche Führer“ verdichten diesen Eindruck zusätzlich. Die Band klärt im Infobeipack auf: „Die Menschheit zerstört, die Menschheit erschafft“. Das Quintett um Sänger Carlos Salazar sieht sich als mahnende sowie als bestärkende Instanz. Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass die Lyrics eine sehr positive Message verbreiten und den menschlichen Zusammenhalt in den Mittelpunkt stellen. Musikalisch wird dieser Missionarszug mit stampfenden Moshcore untermalt. Breakdowns, Growls und klare Gesangslinien zeigen auf, dass hier jemand das 1x1 des Metalcores beherrscht. UNEARTH, KILLSWITCH ENGAGE und Co. lassen grüßen. Mehr gibt die Platte aber auch nicht her.
www.myspace.com/beforetherewasrosalyn
Mathias Mayer (7)
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Bad Afro/Cargo
Bad Afro Records
Deaf & Dumb/Soulfood
Skycap/Rough Trade
Billion Dollar Babies/Soulfood
Potencial Hardcore
Rock Classics
Facebook Twitter