SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

BELLAVISTA & DIVA INT. im Club Zentral in Stuttgart (31.05.2008)

Was ist bloß mit Stuttgart los? Glotzen alle das schmale Testspiel Deutschland - Kroatien oder warum sieht sich niemand zwei so heiße Indie-Bands an?
DIVA INT. (c) Fabian Toenges / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
DIVA INT. (c) Fabian Toenges / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
DIVA INT. (c) Fabian Toenges / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Als ich den Raum betrete spielen DIVA INT. (sprich: Diva International) schon vor sage und schreibe Null Zuschauern. Das aber sehr gut und in Vollendung. Die Band hat Spaß und das gefällt mir. Schlagzeuger Manne Uhlig und Bassist Stefan Endrigkeit bilden eine solide Rhythmusfraktion, die direkt ins Tanzbein geht. "Das Ganze wird jetzt eine reine Presseveranstaltung", witzelt Sänger und Gitarrist Arne in meine Richtung. Er und Gitarrist Achim Köllner sind außerdem Betreiber des neuen Hamburger Indie-Labels KNTRST-Records (sprich: Kontrast-Records). Das Hamburger Quartett spielt eine überaus tanzbare Indie-Mischung irgendwo zwischen DAVID BOWIE, FRANZ FERDINAND und alten 60s Garagen-Knallern. Arne, augenscheinlich die Diva der Band, inszeniert sich gekonnt und lasziv am Mikrofon wie BOWIE in seinen besten Jahren. Bei "No Way Today", einer zuckersüßen Indie-Pophymne, brennt aber auch so dermaßen die Luft. DIVA INT. geben sich experimentierfreudig und probieren gleich mehrere neue Songs ihres im Sommer erscheinenden Albums aus, die ebenfalls direkt zünden. Kurz vor Schluß gibt es dann eine eindringliche Version von "Wishing Well".
DIVA INT. (c) Fabian Toenges / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BELLAVISTA (c) Fabian Toenges / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BELLAVISTA (c) Fabian Toenges / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Der Sound ist übrigens genial, was vielleicht auch daran liegen mag, dass beide befreundeten Bands sich mit gegenseitigem Respekt behandeln und überaus gut miteinander auskommen. BELLAVISTA aus San Francisco gehören ebenfalls zum Hamburger KNTRST-Label und waren kürzlich auch schon im Vorprogramm von AND YOU WILL KNOW US BY THE TRAIL OF DEAD zu hören.

Die drei Liebhaber alter Instrumente legen gleich mit ihrem Hit "River Of Lust" los, dass von Cary LaScalas kraftvollen Trommelwirbeln eingeleitet wird. Zerfetzt wird diese leicht düstere Stimmung von Rex Shelvertons hallgetränkter Gibson SG aus den 60ern und seiner leicht wehleidig klingenden Stimme. Der dünne Mann mit der Afro-Frisur wirkt wie ein Relikt aus den 70ern und sieht Andrew Stockdale von WOLFMOTHER wirklich sehr ähnlich.
DIVA INT. (c) Fabian Toenges / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BELLAVISTA (c) Fabian Toenges / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BELLAVISTA (c) Fabian Toenges / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BELLAVISTA haben einige mystische Songs im Gepäck, deren Stimmung einige Male an DOORS ohne Orgel erinnert. Der treibende Bass von Jeremy Bringetto hält den BELLAVISTA-Sound immer wieder zusammen und Schlagzeuger Cary trommelt innovativ als gäbe es kein Morgen. Es ist der absolute Wahnsinn, welche Bank dieses Trio musikalisch bildet. Nirgendwo entstehen Lücken, der ganze Sound baut sich aufeinander auf ("Mystic Son") und entlädt sich ("Devided We Suffer"), sodass sich Rex Shelverton am Ende, samt Gitarre, auf dem Boden winden muß um seiner Energie Ausdruck zu verleihen.

Bis zu diesem Zeitpunkt hat sich dann doch eine Handvoll Zuhörer eingefunden, aber wie gesagt, für zwei so überaus ambitionierte Bands eine Schande! Auch BELLAVISTA-Sänger Rex Shelverton bedankt sich bei den "Ten Coolest People in Stuttgart" für`s Kommen und rät verschmitzt für`s nächste Mal: "Tell your brothers, sisters, mothers and fathers when we`re playing at the Giga-Dome." Ein wirklich außergewöhnlicher Abend mit KNTRST-Records neigt sich dem Ende zu und beim nächsten Mal Stuttgart: Gnade Euch Gott!

###Fabian Toenges###
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
CARNIFEX, WHITECHAPEL, PROTEST THE HERO, ARCHITECTS, DESPISED ICON, UNEARTH & PARKWAY DRIVE

26.11.2008
Markthalle (Hamburg)

Fotograf: Christian Bendel
18.06.2008
Arena (Wien)

Fotograf: Agnes Wieninger
19.07.2008
Burn Out Music Festival (Bodensee)

Fotograf: H. Gronle
04.10.2008
Logo (Hamburg)

Fotograf: Christian Bendel
07.05.2008
Röhre (Stuttgart)

Fotograf: Fabian Toenges
FLOGGING MOLLY, STREET DOGS, SKINDRED & TIME AGAIN

12.11.2008
Große Freiheit 36 (Hamburg)

Fotograf: Christian Bendel
Rock Classics
Facebook Twitter