SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #123 mit Interviews und Storys zu SLIPKNOT +++ CALLEJON +++ FLOGGING MOLLY +++ JUDAS PRIEST +++ THE HU +++ DROPKICK MURPHYS +++ PARKWAY DRIVE +++ AMON AMARTH +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Black Magick 3

Detective Black hat definitiv schon angenehmere Walpurgisnächte verbracht, doch das ist noch ihr geringstes Problem.

Black Magick 32022 feiert Image Comics sein 30-jähriges Gründungsjubiläum. Bei allem Wandel, der über die Jahre Einzug gehalten hat, bleibt jedoch eine unverrückbare Konstante: Die Leserschaft braucht oftmals ein Übermaß an Geduld, denn für die sklavische Einhaltung angekündigter Erscheinungstermine war der Verlag noch nie bekannt. Monatelange Verspätungen sind keine Seltenheit, was am ganz auf Bedürfnisse und Arbeitstempo der Künstler zugeschnittenen Veröffentlichungskonzept liegt und in Zeiten der Corona-Pandemie mit unterbrochenen Lieferketten und Versorgungsengpässen in der Herstellung noch weiter verschlimmert wurde. In dieser Hinsicht kann man sich wohl nichtsdestotrotz glücklich schätzen, dass von "Black Magick" im Jahr 2020 immerhin der Erzählzyklus "Aufstieg I" (im Original "Ascension I") in Form der Ausgaben 12-16 erschienen ist.


Das wirft einerseits die bange Frage auf, wann wir denn schlussendlich die Fortsetzung des nun auch via Splitter erhältlichen dritten Sammelbands in den klammen Händen halten dürfen, schließlich waren die Abstände zwischen den einzelnen Abschnitten der Erzählung schon von Beginn an äußerst großzügig bemessen. Das mag an den zahlreichen Verpflichtungen von Autor Greg Rucka liegen und/oder an der Zeit, die Zeichnerin Nicola Scott für das wieder einmal atemberaubende Artwork benötigt. Sowohl Ecken und Kanten als auch Anmut und Verletzbarkeit des vorwiegend weiblichen Personals werden hier wirklich fantastisch getroffen und von einer im wahrsten Sinne des Wortes unheimlich stimmigen Kolorierung unterstützt.


Trotz aller Schönheit der Optik machen sich aber auch die Schattenseiten des Hexendaseins bemerkbar, denn neben dem Hexenjäger Stepan sorgt eine ebenfalls nicht allzu sympathische Dame für Ärger, der zusehends zur Gefahr wird. Und da die Vermischung von Job und Privatleben meistens problematisch ist, muss sich unsere Ermittlerin nicht nur mit in der Kollegenschaft kursierenden Gerüchten über sie auseinandersetzen, sondern lacht sich auch noch eine möglicherweise verhängnisvolle Affäre mit einer ihr äußerst nahestehenden Person an. Das macht die Angelegenheit sowohl äußerst spannend als auch die Wartezeit auf Nachschub zur reinsten Folter – obwohl das in Bezug auf Hexen jetzt wohl eher seltsam klingt…


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Splitter Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Egal ob Mars oder Erde, Intoleranz und Hass grassieren auf beiden Planeten.
Man(n) hat es nicht leicht als Werwolf. Schon gar nicht in einem verfallenen Städtchen mit Naheverhältnis zu den Großen Alten.
Eigentlich sollten es ein paar unbeschwerte Tage im Schnee werden, doch es kommt alles ganz anders. Eine Lawine begräbt die drei Fragezeichen mit einer Gruppe Fremder unter Tonnen von Schnee.
Während sich ihre Anhänger und Gegner bekämpfen, scheint nichts mehr der Läuterung des Universums durch Goddess im Weg zu stehen.
Voller Überraschungen steckt dieser Serienneustart, indem die göttliche Amazone ohne jegliche Erinnerung auf dem Schlachtfeld im mythologischen Walhalla zu sich kommt.
Monster, die man erschafft, geraten gerne außer Kontrolle. Das muss auch Hugo Strange erfahren, als er Scarecrow zum Instrument seiner Rache an Batman formen will.
Rock Classics
Facebook Twitter