SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #115 mit Interviews und Storys zu BROILERS +++ DROPKICK MURPHYS +++ SAXON +++ CANNIBAL CORPSE +++ FAHNENFLUCHT +++ DINOSAUR JR. +++ EYEHATEGOD +++ THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES +++ u.v.m. +++ plus CD mit 13 Tracks! Jetzt am Kiosk!

BLED, THE - Silent Treatment

Vagrant/PIAS/Rough Trade

THE BLED silent treatment (c) Vagrant/PIAS/Rough Trade / Zum Vergrößern auf das Bild klickenVon wegen leise! Mit „Silent Treatment“ mausern sich THE BLED, die bereits mit Alben der Marke „Pass The Flask“ und „Found In The Flood“ für Aufsehen innerhalb der Hardcore-Szenerie sorgten, zu einer der wohl vielversprechendsten (Post-)Hardcore-Größen der USA. Stets leicht an HOT CROSS erinnernd, wütet sich der Fünfer durch chaotisch anmutende Songs, die jedoch mit der Zeit immer mehr an Substanz und Struktur gewinnen. Irgendwo zwischen ALEXISONFIRE, FROM AUTUMN TO ASHES und gesitteteren THE CHARIOT  scheinen die Mannen um Sänger James Munoz ihren so ganz eigenen Stil schlussendlich gefunden zu haben. Bereits „Starving Artiste“ gleicht einem fulminanten und erhabenen Abenteuer der ganz brachialen Art. Immer wieder zeigen THE BLED inmitten chaotisch anmutender Riffs Fragmente von Melodien auf, die man wenig später entweder wieder in ihre Einzelteile zerlegt oder diese vollends ausufern lässt. „Shadetree Mechanics“ etwa wird nach seinem Warmlauf zu einem fast schon hymnischen Song. „You Should Be Ashamed Of Myself“ ist so grandios geraten, dass man vor Freude fast schon schreien möchte. Samt seiner brachialen Ader ist „Silent Treatment“ ein so ungemein facettenreiches Hardcore-Album, bei dem man sich fragt, warum andere Bands das nicht ähnlich faszinierend hinbekommen. „Silent Treatment“ klingt dabei so mutig und entschlossen, wie man sich ein jedes Hardcore-Album nur allzu gerne wünschen würde. Und darüber hinaus steht der Band die leichte Chaos-Kante derart gut, dass man sich das Quintett ohne eine solche gar nicht mehr vorstellen könnte und möchte.
www.thebledsite.com
Dennis Grenzel (7,5)

 
************************************************************************
 
Slam115 Cover U1 web grossJETZT IM HANDEL:RC31 Judas Priest Cover web gross
 
SLAM #115
  Plus CD! Ab 21.04.2021 am Kiosk oder im Abo!

ROCK CLASSICS #31: JUDAS PRIEST
Jetzt am Kiosk, direkt im Webshop oder in unserem Amazon-Shop!

 
SLAM @ Facebook - LIKEN und immer topinformiert sein!
 
************************************************************************
 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Bad Afro/Cargo
Bad Afro Records
Deaf & Dumb/Soulfood
Skycap/Rough Trade
Billion Dollar Babies/Soulfood
Potencial Hardcore
Rock Classics
Facebook Twitter