SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #122 mit Interviews und Storys zu PORCUPINE TREE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ GWAR +++ MANTAR +++ GREY DAZE +++ DEF LEPPARD +++ THE BLACK KEYS +++ MUNICIPAL WASTE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Button Man 3

Beinahe sieht es so aus als hätte Harry Exton dem Killerspiel entkommen können, doch einmal mehr wird ihm bewusst gemacht, dass niemand aussteigt…

Button Man 3Der ehemalige Söldner zog sich aufs Land zurück und fristet ein sorgenloses Dasein mitten in der idyllischen Einöde. Seine letzte Verbindung zum tödlichen Killerspiel ist Geschichte und Harry scheint vom Haken zu sein. Er genießt die Zeit in seiner einsamen Hütte und vögelt die Frau des örtlichen Zahnarztes. Eines Tages jedoch tauchen mysteriöse Männer in seinem Stammdiner auf. Das Problem daran: Ihnen fehlt ein Finger. Wenig später ist klar, dass niemand dem Spiel entkommen kann und eine ganze Horde erprobter Mörder bläst zur Jagd auf den ehemaligen Button Man. Das Killerspiel beginnt von vorne, nun wird aber der einstige Jäger zum Gejagten.


Wenig überraschend strotzt auch der dritte Band von Autor John Wagner und Zeichner Arthur Ranson vor roher Brutalität, nur diesmal wird sie Harry quasi aufgezwungen. Die Tage als von Habgier und Nervenkitzel getriebener Söldner sind vorbei, trotzdem ist er weit davon entfernt sich wehrlos abknallen zu lassen. Wer schlafende Hunde weckt, muss mit den Folgen klarkommen – und diese Folgen werden grausam sein. Spannend, temporeich und mit etwas mehr Tiefgang im Hinblick auf die Tragik mancher Ereignisse und Harrys eigene Wahrnehmung gerät auch dieser Band zum herausragenden Meisterwerk, das jegliche Vorstellung von Moral und Menschlichkeit in Zweifel zieht.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Panini Comics




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Die Flotte des Taroximperiums ist vernichtet, doch zu welchem Preis? Kintaru wurde in eine verstrahlte Ödnis verwandelt, das Volk der Kintaruaner existiert nicht mehr.
In Kalifornien präsentieren sich nicht nur die Temperaturen hitzig, sondern auch die Gemüter so mancher Studenten der elitären Carmel High School.
Tatsächlich konnte Asgrimm bezwungen und sein Schiff übernommen werden. Doch dies ist nur eine Zwischenetappe, denn nun gilt es den verfluchten Schatz zu heben.
Ein bisschen jugendliche Rebellion kann nie schaden, erst recht nicht, wenn die eigenen Eltern als Schurken enttarnt werden.
Ein wahres Sammelsurium der Helden Eternias verbündet sich, um dem finsteren Anti-He-Man Einhalt zu gebieten. Doch der mordet sich munter weiter durch die unterschiedlichen Realitäten und scheint nicht aufzuhalten zu sein.
Was Marvel-Leser schon 1991 wussten, erfuhr der gemeine Kinogänger erst über zwei Dekaden später: Mit den Infinity-Steinen ist nicht zu spaßen.
Rock Classics
Facebook Twitter