SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #121 mit Interviews und Storys zu PLACEBO +++ TAMAS +++ MEMPHIS MAY FIRE +++ CRISIX +++ MICHAEL SCHENKER GROUP +++ COLD YEARS +++ HALESTORM +++ PAPA ROACH +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

CAY-OS

06.12.2002, SHELTER (WIEN)
cayos / Zum Vergrößern auf das Bild klickenCAY-OS. Ein Kapitel über das sicher schon an vielen Stammtischen diskutiert wurde. Es gibt ein sehr gespaltenes Lager zu dieser Band, wenn man sich die Einträge in deren Gästebuch zu Gemüte führt. Songwriting und Instrumenten-beherrschung dürften nicht zu Cay-Os´s grossen Stärken gehören, aber durch Ihr Engagement und ihre grandiose Bühnenperformance zählen sich doch zu den größten Underground Bands die Wien in Sachen Metal zu bieten hat. Ihre neuer Output "Statement War" würde im Rahmen dieser CD-Präsentation live zum Besten gegeben.

Den Beginn machte INSECURE, die anfangs interessant - auf Dauer aber sehr langatmig wurden. Aber es waren auf alle Fälle gute Ansätze zu erkennen, wobei man aber doch das eher lahmarschige Stage-Acting bekritteln möchte.
Die zweite Band die mit von der Partie war, waren ESOPHAGUS die sich dem Todes-Metall verschrieben haben. Nach einigen technischen Unstimmigkeiten wurde aufs heftigste, und megaspeedigste drauf los gebrettert. Performance war absolut in Ordnung nur anbetrachs des Line-Ups fehl am Platz.

Die drauffolgenden, mir bis dato völlig unbekannten INFERNAL waren dann der eigentliche Höhepunkt des Abens. Very tight das ganze,... Spielfreude war den Jungs auf keinen Fall ein Fremdwort und überzeugeten mich voll und ganz. Sie rockten das Haus mit Ihrer EMO meets Glassjaw meets Nu ROCK N Roll (?!?) und einer gehörigen Portion Eigenständigkeit. 10 von 10 möglichen Punkten.

Last but not least,....die Gastgeber - CAY-OS. Ich habe die Burschen schon öfter live gesehen und war nie wirklich überzeugt, was auch gelogen wäre wenn ich schreiben würde dass sie es diesmal schafften, mir alten Tunichtgut ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Aber sie spielten auf alle Fälle den besten Gig den ich je von Ihnen gesehen habe. Geile Lichteffekte, professionelles Stage-Acting und eine Mucke die ich am besten mit Slayer vs. Machine Head betiteln möchte. Der fast schon zum Kult geworden Aufforderung des Frontman "JUMP WITH CAY-OS", kamen dann auch einige der geschätzten 400 Anwesenden nach. Wie immer bei Konzerten dieser Gruppe wurden ein paar Bierchen in die Menge geworfen,...Ein netter Zug,...Muss man schon sagen. Macht sie auf jeden Fall sympathisch. Also bis zur dritten CD-Nummer "STATEMENT LOVE" (???????)

tompte666
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
22.11.2003, SHELTER (WIEN)
22.11.2002, SZENE (WIEN)
23.02.2003, JESTERS (OBERGRAFENDORF)
20.04.03, OHO (OBERWART)
01.09.2003 (BOLOGNA)
31.01.2003, PLANET MUSIC (WIEN)
Rock Classics
Facebook Twitter