SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #109 mit Interviews und Storys zu MYRKUR +++ THE WILD! +++ THE HIRSCH EFFEKT +++ PARADISE LOST +++ HEAVEN SHALL BURN +++ ENTER SHIKARI +++ PARKWAY DRIVE +++ THE BLACK DAHLIA MURDER +++ u.v.m. +++ plus CD mit 12 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Chapter 27 (JAM Entertainment)

Es ist ein kalter Wintertag in New York, als sich Mark David Chapman aufmacht um John Lennon zu erschießen. Was genau geschah in den drei Tagen vor der Ermordung Lennnons? Was machte Chapman? Womit vertrieb er sich die Zeit und woher wusste er, wann der perfekte Zeitpunkt war, um Lennon entgegen zu treten? "Chapter 27" versucht Antworten darauf zu geben und zeigt Chapmans letzte drei Tage vor der Ermordung von John Lennon.

chapter_27. (c) JAM Entertainment / Zum Vergrößern auf das Bild klicken6. Dezember 1980. Der 25-jährige Mark Chapman fliegt nach New York und hat nur ein klar gestecktes Ziel. Die Ermordung John Lennons. Chapman ist besessen von J.D.Salingers "The Catcher in the Rye" und sieht den, von Salinger beschriebenen, Verrat an den eigenen Idealen in Lennon personifiziert. Salingers Werk besteht aus 26 Kapiteln. Unter anderem auch deswegen genau "Chapter 27" als Name für den Film.


Chapman verbringt seine Zeit wartend vor dem Dakota Building und lernt dabei Jude (Lindsay Lohan) kennen. Jude ist glühende Verehrerin von John Lennon und wartet mit ihrer Freundin vor dem Gebäude um ein Autogramm zu erhaschen. Am 8. Dezember 1980 bekommt Chapman sein Autogramm auf die Platte "Double Fantasy", und ließ John Lennon wieder gehen. Einige Stunden später, um kurz vor Elf Uhr Abends, kehrten Yoko Ono und John Lennon in das Dakota Building zurück. Ono ging voraus und war schon im Haus, als Chapmann fünf mal von hinten auf John Lennon schoss. John Lennon wurde von vier Kugeln getroffen und um 23:15 im Roosevelt Hospital für tot erklärt.


Jared Leto überzeugt in seiner Rolle als Mark David Chapman besonders durch seine körperliche Anpassungsfähigkeit. Leto legte für die Rolle unglaubliche 28 Kilo an Körpergewicht zu, um so auch Chapmans Doppelkinn überzeugend imitieren zu können. Jared Leto macht sich generell ganz gut in der Rolle des verwirrten Literaturfans und verleiht dem Film etwas mehr Schwung. Der Film hat eindeutig seine Längen, echte Spannung kommt nie auf, aber dafür bietet dieser Film die Möglichkeit, die Ermordung des John Lennon einmal von der anderen Seite erzählt zu bekommen.



###Christoph Höhl###




Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Pornos. Jeder kennt sie, jeder sieht sie. Aber nur wenige sprechen offen darüber. Dank des immer offener werdenden Umgangs mit diesem Thema hat sich dies jedoch immer mehr geändert. Jens Hoffmann gibt uns mit "9to5: Days in Porn" einen schonungslosen Dokumentarfilm über die Pornoindustrie, der erfrischender Weise versucht objektiv zu bleiben.
Larry Gopnik führt ein bescheidenes, wenig aufregendes Leben als Physikprofessor und ist soweit recht zufrieden. Als ihm seine Frau offenbart, dass sie sich scheiden lassen will und eine Affäre mit seinem Freund Sy hat, ist dies nur der Anfang einer Reihe von Rückschlägen, die Larrys Leben bis in die Grundfesten erschüttern.
Die Kacke ist mächtig am Dampfen in Shit City! Und ein südkoreanischer Anime zeigt uns, dass man aus Scheiße wirklich Gold machen kann.
Film-Connaisseuren wird bereits beim Lesen des Titels das Wasser im Munde zusammenlaufen, denn nichts deutet mehr in Richtung Trash-Komödie als dieser mehr als treffend gewählte und sich selbst erklärende.
Kinski, wie er leibt und lebt! Der "Wahnsinn", den der einst so geniale, von Wutausbrüchen und Tobsuchtsanfällen geschüttelte, Schauspieler hinterlassen hat, lebt nicht nur auf der Kinoleinwand weiter sondern ebenso an den Leibern einiger seiner einstigen Schauspielkollegen …
Ein echter Spaß für abgebrühte Fans von Splatter-Komödien, für alle anderen ein eher zweifelhaftes Vergnügen.
Rock Classics
Facebook Twitter