SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #121 mit Interviews und Storys zu PLACEBO +++ TAMAS +++ MEMPHIS MAY FIRE +++ CRISIX +++ MICHAEL SCHENKER GROUP +++ COLD YEARS +++ HALESTORM +++ PAPA ROACH +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Clannad Vol. 1

Dango Unchained!

(C) FilmConfect / Clannad Vol. 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Alltagsroutine langweilt den Schüler Tomoya Okazaki derart, dass er sich von den meisten seiner Mitmenschen emotional abgekoppelt hat. Den Unterricht besuchen, danach mit Klassenkameraden etwas unternehmen, um schließlich nach Hause zu seinem alkoholkranken Vater zurückzukehren – dieser Teufelskreis von Apathie und Ambivalenz wird durchbrochen, als er die schüchterne Nagisa Furukawa kennenlernt. Sie hat krankheitsbedingt den Großteil des vergangenen Schuljahrs zuhause verbracht, muss nun die Klasse wiederholen und steht nun ohne Ansprechpersonen dar.


Mehr aus Langeweile denn aus überströmender Menschenliebe nimmt er sich ihrer an und unterstützt sie beim Versuch, den zwischenzeitlich eingestellten Theaterclub der Schule wieder zu eröffnen. Die Bemühungen, Mitglieder zu rekrutieren, tragen zunächst noch keine Früchte, sorgen aber für einen wachsenden Freundeskreis der beiden. Angefangen von den Fujibayashi-Zwillingen über das Superhirn Kotomi Ichinose bis hin zu Tomoyo Sakagami, die mit schöner Regelmäßigkeit Tomoyas Kumpel Youhei aufmischt, hängen sie nun regelmäßig beim Theaterclub ab.


Bevor sich jedoch Nagisas Traum erfüllen kann, ein Stück zur Aufführung zu bringen, gilt es, einer anderen Mitschülerin zu helfen. Die reservierte Fuko schnitzt im Akkord Seesterne aus Holz, um sie im Vorfeld der geplanten Hochzeit ihrer Schwester zu verteilen. Als Tomoya und Nagisa diese kennenlernen, erfahren sie, dass Fuko seit einem Unfall im Koma liegt. Wie ist das möglich? Obwohl er nicht weiß, was er von der Sache halten soll, beschließt unser Protagonist, auch hier helfend einzugreifen.


Zehn Jahre nach der Veröffentlichung der Videogame-Vorlage als Visual Novel hat "Clannad" nun auch unsere Breiten erreicht. Angesichts der Erstausstrahlung in Japan 2007 ist die Frage durchaus berechtigt, warum man sich erst jetzt ein Herz genommen und die Lizenz gesichert hat. Schließlich ist die von Kyoto Animation umgesetzte Serie eine der gefühlvollsten der letzten Jahre, immer auf der sicheren Seite, was das Entlangtänzeln an der Grenze zwischen Tragik und Humor betrifft: Kein kitschiges Bemühen der Tränendrüse einerseits, keine überbordende Ernstlosigkeit.


In den ersten sechs Episoden, die das Auftaktvolume enthält, werden mit dem schwierigen Verhältnis von Tomoya zu seinem Vater und Nagisas Theaterstück bereits Handlungsfäden gesponnen, die später noch wichtig werden. Doch auch ohne diese Ausblicke punktet der Auftakt von "Clannad" mit liebenswerten Charakteren und einer tollen melancholischen Grundstimmung. Aufbereitet hat FilmConfect diesen im Rahmen einer feinen, limitierten Collector's Edition, die als besonderen Gag auch die Plüschvariante eines Dango enthält – jener Süßspeise, die Nagisa beinahe kultisch verehrt.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: FilmConfect




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Vampire haben's auch nicht leicht!
Wie ein modernes Sodom liegt die fiktive Stadt Bad City in die Nacht eingebettet.
Etwas ist faul im Staate Alayzard… doch nun auch auf der Erde!
Rebel Without A Pause!
Als ein "Dallas" für Geistesgestörte wird diese Serie auf der Rückseite der DVD-Box angepriesen.
Scott Lang kommt frisch aus dem Bau, ein ehrliches Leben in Freiheit wird ihm jedoch schwergemacht, und so lässt er sich dazu überreden, in das Haus des Physikers Henry Pym einzubrechen.
Rock Classics
Facebook Twitter