SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Dead Man Logan 1

Von seiner parallelen Zukunft kommend trachtet der gealterte Wolverine nach Mysterios Leben. Kein Wunder, hat dieser doch in besagter Parallelwelt dafür gesorgt, dass Logan die X-Men tötet.

(C) Panini Comics / Dead Man Logan 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDass Logan in Mysterio das pure Böse sieht ist verständlich, beruht doch quasi alles Schlechte – die endlose Einöde, die Herrschaft der Schurken, der Mord an seiner Familie – darauf dass Logan die X-Men tötete. Ohne dieses Ereignis wäre es nicht zur allseits bekannten dystopischen Entwicklung von "Old Man Logan" gekommen. Kein Wunder also, dass der alte Superheld alles daran setzt, dem Goldfischglas an den Kragen zu gehen, um diese Entwicklung in dieser Welt zu verhindern. Rache ist alles, doch in seinem blinden Durst nach Vergeltung wird der immer mehr verwitternde Greis nachlässig. Beinahe ohne Heilkräfte ist Logan von Regenix abhängig, um seine gewohnte Leistung zu bringen, und dadurch dem Tod bereits gefährlich nahe.


Doch auch Mysterio ist in dieser Welt nicht das, was Logan erwartet. Trotzdem erkennen gewisse Kräfte das zweifelhafte Potential des Meisters der Illusion und wollen es für ähnliche Gräueltaten missbrauchen, wie sie Logan in der Zukunft seiner Parallelwelt widerfahren sind. Ob er in seinem bemitleidenswerten Zustand jedoch in der Lage ist, die Bösewichte daran zu hindern auch aus dieser Welt eine düstere Einöde zu machen und seine noch nicht existente Familie abzuschlachten ist schwer zu bezweifeln.


Unter den Fittichen von Autor Ed Brisson werden die Mängel ds greisen Superhelden gekonnt herausgearbeitet, seine Schwächen lassen ihn menschlicher erschienen und ermöglichen einen persönlicheren Zugang zur Figur. Die Darstellung der Schurken grenzt beinahe ans Lächerliche und selten sah man die X-Men einem so unfähigen Trupp sich offensichtlich selbst überschätzender  Clowns gegenübergestehen. Die Schurkenehre wird lediglich mit Nachdruck von Miss Sinister gerettet. Trotz kleiner Mängel sorgt der erste Band für jede Menge Spaß und Unterhaltung und macht große Lust auf den zweiten.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Panini Comics




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Kaum ist Millie von ihrer rätselhaften Krankheit geheilt, muss sich Johnny bereits weiteren Herausforderungen stellen.
"Wer mich liebt, leidet. Stirbt. Liebe brauche ich nicht. Darum gewinne ich immer."
Das Schwert der Götter lässt die Lebenden weiterhin nicht zur Ruhe kommen und wird diesmal zum Zankapfel von drei Fraktionen.
Die Sicherheit des Schleiers war immer eine Konstante im Leben eines jeden Kintaruaners. Nichts und niemand kann den Schirm überwinden. Doch was geschieht, wenn die Gefahr aus dem Inneren droht?
Das Verbrechen erblüht im wahrsten Sinne des Wortes weiterhin in einem Gotham, das mit dem vermeintlichen Tod des Dunklen Ritters umgehen muss.
Genie und Wahnsinn liegen oft dicht bei einander. Eine Erkenntnis, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der Menschheit zieht.
Rock Classics
Facebook Twitter