SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #118 mit Interviews und Storys zu ANGELS & AIRWAVES +++ PLANLOS +++ TRIVIUM +++ BETONTOD +++ EVERLASTER +++ WHITECHAPEL +++ JOE BONAMASSA +++ BULLET FOR MY VALENTINE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Die drei ??? 197

Peter wird am Strand von Rocky Beach Zeuge einer Haiattacke. Der zweite Detektiv leistet unverzüglich erste Hilfe.

Die drei ??? 197Neben der spannenden Tätigkeit als Detektiv gibt es für Peter kaum etwas Besseres als einen Tag am Strand von Rocky Beach zu verbringen und die Wellen zu reiten. Auch dieser Tag beginnt vielversprechend, doch abrupt ist es vorbei mit ein paar unbeschwerten Stunden am Meer. Ein junger Mann wird von einem Hai attackiert und benötigt dringend ärztliche Hilfe, für Peter steht es außer Frage, sofort erste Hilfe zu leisten. Bis endlich der Rettungswagen eintrifft, bleibt der zweite Detektiv an der Seite des Verletzten. Kurz bevor der Unbekannte endgültig das Bewusstsein verliert, bittet er Peter eindringlich nach einem gewissen Finlay zu suchen, der sich in höchster Gefahr befindet.


Augenblicklich ist die Neugier des Junior-Detektivs geweckt. Ohne weitere Zeit zu verlieren unterrichtet er seine Freunde von der seltsamen Begebenheit am Strand. Es besteht keinerlei Zweifel: Die drei Fragezeichen haben einen neuen Fall und der hat es in sich. Die erste heiße Spur führt direkt in die örtliche Surfer-Community von Rocky Beach. Doch kaum nehmen die drei Fragezeichen ihre Ermittlungen auf, wird immer deutlicher, dass sie in ein Wespennest gestochen haben. Urplötzlich werden die Spürnasen von einem mysteriösen Fremden verfolgt. Dieses Mal braucht es mehr als die üblichen Talente der drei Fragezeichen, um diesen kniffeligen Fall zu lösen. Ebenso wie die obligatorische Denkarbeit entscheiden auch Peters Künste auf dem Surfboard, ob dieser Fall ein gutes Ende nehmen wird.


Im Laufe der Jahrzehnte gab es immer wieder Fälle, die auf einen der Detektive zugeschnitten waren und sich immer durch ein bestimmtes Feeling auszeichneten. Da gibt es die Fälle, die Justus’ Familie thematisieren, Ermittlungen im Musikbusiness, die wie für Bob gemacht zu sein scheinen und ebenjene Aufträge für die drei Fragezeichen, die sich mit Sport oder dem Leben am Strand beschäftigen, bei denen sich Peter wie ein Fisch im Wasser fühlt. Ein solcher liegt mit "Im Auge des Sturms" nun vor, ist aber definitiv kein typischer Vertreter seiner Zunft, denn oft sind dies sehr polarisierende Fälle innerhalb der Serie und nehmen nicht jeden Fan gleichermaßen mit, ein Umstand, den es hier sicher nicht zu beobachten gibt. Tatsächlich haben wir es hier mit einem sehr zeitgemäßen Kriminalfall zu tun, der die Ermittlungen der drei Fragezeichen ins Surfermilieu ihrer kleinen Stadt führt und einige Überraschungen für die Hörer bereithält.


Einige der Trademarks, die sich in den vergangenen Jahren bei dieser Serie etabliert haben, werden hier zugunsten eines schnörkellosen und überzeugenden Kriminalfalls geopfert, was der gesamten Serie gut zu Gesicht steht und für Abwechslung sorgt. Natürlich verliert man die Wurzeln dabei nicht komplett aus den Augen, was eine Einbindung von Figuren wie Rubbish George am Rande der Handlung demonstriert. Spannung ist definitiv garantiert, wenn sich die drei Fragezeichen daranmachen, die Hintergründe des Falls zu erschließen und dabei so manche böse Überraschung erleben, die in einem Fall sogar in einer saftigen Abreibung für einen der Detektive endet.


"Im Auge des Sturms" gelingt der Spagat zwischen Tradition, die von vielen alten Fans gewünscht wird, und einem glaubwürdigen und aktuellen Kriminalfall auf der anderen Seite, der den Junior-Detektiven einiges abfordert und die Hörer bestens zu unterhalten weiß. Oft ist es der omnipräsente Justus, der durch das Geschehen leitet und sein Talent unter Beweis stellt, hier gelingt es endlich ein Szenario zu kreieren, das Peter aus dem Schatten des ersten Detektivs in den Mittelpunkt rückt und dazu noch eine Möglichkeit bietet, sein Können als begnadeter Sportler authentisch unter Beweis zu stellen. Die musikalische Gestaltung schafft es, das besondere maritime Flair der Folge hervorzuheben und stimmt den Hörer auf einige sonnige Tage im Süden Kaliforniens ein, ohne dabei den Spannungsfaktor zu vernachlässigen.


Sascha Rotermund schlüpft hier in die Rolle des Fieslings Dylan und zeigt, wie vielschichtig und überzeugend seine Arbeit als Hörspielsprecher mittlerweile geworden ist, neben den Vertretern von Gesetz und Ordnung stehen ihm wie hier bewiesen auch die finsteren Charaktere gut zu Gesicht. Julian Greis spricht Finnlay Stenseth, eine Figur, die es schwermacht, sie zu mögen (was durchaus beabsichtigt sein dürfte), und es trotz dieser eher schlechten Ausgangslage schafft, das Publikum mit voranschreitender Laufzeit auf ihre Seite zu ziehen. Eine starke und überzeugende Leistung.


Neben bekannten Akteuren wie Katja Brügger sind es einige neue und frische Stimmen, die hier positiv in Erscheinung treten und auch den guten Eindruck an der Sprecherfront untermauern. Jens Wawrczeck ist in dieser Episode der unbestrittene Mittelpunkt der Handlung und es gelingt ihm auch dieses Mal, neue Facetten seiner Figur zu zeigen, die sonst hinter dem eher stereotypen Bild des zweiten Detektivs zurückweichen müssen. Natürlich können auch Oliver Rohrbeck und Andreas Fröhlich mit ihren Auftritten mithalten. "Im Auge des Sturms" ist eine weitere gute Folge, die den erkennbaren inhaltlichen Aufwärtstrend der jüngeren Vergangenheit weiter bestätigt. Empfehlenswert!


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Europa/Sony Music




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Die Brüder Grimm würden wohl im Grab rotieren ob Neil Gaimans wunderbar morbider Fassung von "Schneewittchen", die das Täter-Opfer-Verhältnis auf den Kopf stellt.
Hothar ist in die alte Heimat zurückgekehrt, um mehr über den Verbleib seines Schiffs, der Gischttänzerin, und das Schicksal seiner Schwester zu erfahren.
Mit Captain Americas Erzgegner beginnt Hachette den "sinistren" Ableger seiner Heldenkollektion.
Als man ihr ein weiteres Puzzle zum Verständnis der eigenen Vergangenheit vor der Nase wegschnappt, wird Arias Risikobereitschaft erst recht herausgefordert.
Wie jeder Schurke von Format bleibt auch Ra`s al Ghul nicht lange tot, nur dass er für seinen neuen Körper ausgerechnet den eigenen Enkel auserkoren hat.
Was wie eine unbeschwerte Urlaubsreise beginnt, entwickelt sich alsbald zu einem Horrortrip. Schon nach wenigen Stunden geht es nur noch um das nackte Überleben.
Rock Classics
Facebook Twitter