SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #111 mit Interviews und Storys zu BLUES PILLS +++ NAPALM DEATH +++ AMARANTHE +++ FRANK TURNER & NOFX +++ WILL BUTLER +++ THE OCEAN +++ BOB MOULD +++ THE BEAUTY OF GEMINA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 8 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 151

In einer eigenen Ecke der "Secret Wars"-Battleworld ist aus dem Superhelden-Bürgerkrieg ein endloser Konflikt geworden.

(C) Hachette / Die offizielle Marvel-Superhelden-Sammlung 151 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach dem zwischendurch eingeschobenen Deadpool-Retcon von "Marvel Super Heroes Secret Wars" knüpft die vorliegende Ausgabe nochmal an Band 149 an, der den Abschluss des 2015 erschienenen Mega-Spektakels "Secret Wars" enthielt. Bei "Civil Wars: Warzones" handelt es sich um eine der zahlreichen Miniserien, die im Zuge des Crossovers erschienen, sich den verschiedenen Ecken des von Gottkönig Doom regierten Patchwork-Planeten Battleworld widmeten und dabei auch viele von der Leserschaft in bester Erinnerung gehaltene Klassiker aufgriffen, denen ein neuer Spin verpasst wurde. So auch bei besagtem Fünfteiler, dessen Prämisse darin besteht, dass der "Civil War" als prägendstes Ereignis für das Marvel-Universum in den 2000er Jahren nicht zu einem friedlichen Ende kam.


Sechs Jahre nach Captain Americas gescheitertem Befreiungsversuch seiner Verbündeten aus einer Gefängnisanlage von Iron Man, bei dem neben zahlreichen Helden auch Millionen Unschuldiger ums Leben kamen, stehen sich zwei Staaten feindlich gegenüber. Im Iron, international anerkannt und von Präsident Tony Stark geführt, gilt das Superhelden-Registrierungsgesetz, während im Blue unter der Führung von Steve Rogers individuelle Freiheit herrscht, deren Übertretung von den Punishern bestraft wird. Ein Treffen an der Kluft, der Grenze zwischen beiden Ländern, das eigentlich zwischen deren Herrschern vermitteln sollte, gerät allerdings zum Fiasko und Grund für verstärktes Säbelrasseln.


Miriam Sharpe, welche die Kontrahenten an einen Tisch gebracht hat, wird an ebendiesem erschossen. Der Schuss wurde aus vier Kilometern Entfernung abgefeuert und hätte offenbar Steve Rogers gegolten, dessen im Geheimen entwickeltes Projekt Bellcurve zur Neutralisierung von Superkräften soeben fertiggestellt wurde und einen enormen Vorteil für den drohenden neuen Konflikt darstellt. Tony Stark wiederum entsendet seine Geliebte Jennifer Walters alias She-Hulk undercover in das Blue, um den von dort stammenden Attentäter ausfindig zu machen. Ihre im Feindesgebiet gewonnenen Erkenntnisse erweisen sich als äußerst brisant, doch ist ihre Einreise nicht unbemerkt geblieben.


Leinil Francis Yus ist mit seinem düsteren, schroffen Stil genau der richtige Mann, um einen Superhelden-Politthriller wie den vorliegenden, von Charles Soule erdachten umzusetzen, und das nicht nur, weil er auch mit "Secret Invasion" das dem originalen "Civil War" gefolgte Event zu Papier brachte, dessen Grundzüge hier – so viel sei verraten – ebenfalls von Bedeutung sind. Abseits der üblichen Geheimnisse und Ränkespiele punktet "Civil War: Warzones" aber auch mit seiner interessanten Gegenüberspielung zweier völlig konträrer Gesellschaftskonzepte für das Iron und das Blue. Es wäre über die hier versammelte Miniserie hinaus sicherlich äußerst interessant gewesen, die politischen Aspekte dieses Szenarios noch weiter zu beleuchten.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Hachette





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.zeit-fuer-superhelden.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Telsa versucht Mila und Bandit außer Reichweite zu schaffen, doch Mutter findet einen Weg, um ihre Fährten verfolgen zu können.
"Die Box" ist das Highlight der Saison und sprengt jede Woche aufs Neue die Einschaltquoten. Gleichzeitig wächst jedoch auch die physische und psychische Belastung der Kandidaten.
Uralte Götter mit bösen Absichten sollte man besser in Ruhe lassen… selbst wenn man im modernsten U-Boot der Navy seinen Dienst versieht.
Nach den "Secret Wars" oblag es einem neuen "ultimativen" Team, sich um Probleme interdimensionaler Natur zu kümmern.
Viele halten es einfach für ein seltenes Naturschauspiel, das unseren Nachbarplaneten, den Mars, mit einer Kaskade von Vulkanausbrüchen überzieht. Einige wenige erkennen darin jedoch etwas vollkommen Anderes, doch ihre Stimmen bleiben ungehört.
Die Befürchtung von Barbara Gordon, dass ihr Bruder James derselbe Psychopathie wie eh und je ist, scheint mehr als berechtigt zu sein.
Rock Classics
Facebook Twitter