SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #115 mit Interviews und Storys zu BROILERS +++ DROPKICK MURPHYS +++ SAXON +++ CANNIBAL CORPSE +++ FAHNENFLUCHT +++ DINOSAUR JR. +++ EYEHATEGOD +++ THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES +++ u.v.m. +++ plus CD mit 13 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 157

"Deeez Nuuuts"!

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 157Es liegt in der Natur der Sache, dass Hachettes Marvel-Kollektionen zum größten Teil von den bekanntesten Helden und einigen monumentalen Crossover-Events dominiert wird. Dagegen lässt sich auch – besonders für Freunde von Popcorn-Kino in Panelform – nichts aussetzen, und doch sind es oftmals nicht die allseits beliebten AAA-Charaktere wie Spider-Man, Iron Man, die Avengers oder X-Men, sondern jene aus der zweiten Reihe, bei denen das "House of Ideas" seinen Kreativkräften mehr Freiheit und somit auch mehr Experimentiermöglichkeiten einräumt. Daraus entstehen Perlen, die dankenswerterweise immer wieder auch Eingang sowohl in die "schwarze" als auch "rote" Sammelreihe des Verlags gefunden haben.


Noch besser (und zweifellos verkaufsfördernder mit Hinsicht auf die Diehard-Fraktion unter den Fans) ist zweifellos, wenn es sich beim abgedruckten Material überdies um deutsche Erstveröffentlichungen handelt. Der vorliegende Band erfüllt all diese Vorgaben blendend, enthält er doch die ersten sechs Ausgaben von "The Unbeatable Squirrel Girl" (Vol. 2), der zweiten Soloserie der gleichermaßen sympathischen wie durchsetzungsfähigen Dame mit den obskuren Eichhörnchenkräften, die nach "Secret Wars" gestartet wurde. Doreen Green, die an der Empire State University ein Informatikstudium begonnen hat, bekommt es darin nicht nur mit einem versehentlich böse programmierten Roboter aus den 1940ern zu tun, sondern im Rahmen eines Crossovers auch mit Howard the Duck, der sich ebenso wie sie und andere "tierische" Charaktere dem Jagdtrieb einer durchgeknallten Cosplayerin ausgesetzt sieht.


Den Löwenanteil dieses Bandes macht aber eine vier Kapitel umfassende Zeitreisestory aus, die Squirrel Girl und andere unvermittelt in die 1960er Jahre versetzt, zu einer erneuten Begegnung mit Doctor Doom führt und die üblichen Paradoxa chronologischer Verwirrungen zwischen Vergangenheit und Zukunft extrem witzig aufs Korn (oder eben die Nuss) nimmt. Neben dem Herrscher von Latveria geben sich im Rahmen des erwähnten Treffens mit Howard unter anderem (wieder) Kraven der Jäger, Beast, Rocket Raccoon und – als spaßiger Höhepunkt – auch ein Eichhörnchen-Vorgänger von Wolverine aus dem "Waffe X"-Programm die Ehre. Erica Hendersons liebenswertes Artwork passt perfekt zu Ryan Norths leichtfüßiger Erzählung, sodass man diesen Band auf jeden Fall beruhigt alten wie jungen Marvelianern ans Herz legen kann!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Hachette





Erhältlich im Zeitschriftenhandel und auf www.zeit-fuer-superhelden.de.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Begebenheiten rund um einen unterirdischen Tempel, einen angeblich wundertätigen See und ein größenwahnsinniges Bauvorhaben machen es Aria schwer, die Zügel ihres Schicksals fest in den Händen zu halten.
Die Vorstellung in einem dunklen Raum zu erwachen, allein mit einem Fremden, ohne zu wissen, was geschehen ist, dürfte für viele Menschen eine Horrorvorstellung sein. Für die junge Carol wird sie zu bitteren Realität.
Ausgerechnet ein enger Freund Gwens, der zurückkehrt, schließt sich der Hetzjagd auf ihr kostümiertes Alter Ego an.
Das Ende der Welt? Für nordische Götter nichts Neues, doch ein mutiger Jüngling erdreistet sich doch glatt, hier auch ein Wörtchen mitreden zu wollen.
Der raue Barbar traf schon in der Vergangenheit auf Marvel-Helden der unterschiedlichsten Epochen, nun jedoch verschlägt es ihn selbst in die Gegenwart unserer Welt. Genauer gesagt nach Las Vegas.
Einmal mehr missachtet Damian die Vorgaben seines Vaters, um im Showdown gegen Leviathan mitzumischen – mit fatalen Folgen.
Rock Classics
Facebook Twitter