SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #119 mit Interviews und Storys zu JERRY CANTRELL +++ ALARMSIGNAL +++ VOLBEAT +++ BILLY TALENT +++ SONDASCHULE +++ ASP +++ CONVERGE +++ MAYDAY PARADE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Disney Universe

Irgendwas stimmt nicht im Disney-Universum! Höchste Zeit, einmal in der Welt von Aladdin, Wall-E & Co. nach dem Rechten zu sehen.

(C) Eurocom/Disney Interactive Studios / Disney Universe / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMehr als acht Jahrzehnte versorgt der Disney-Konzern nun schon die Kleinen und Großen mit familienfreundlicher Unterhaltung und hat mit Micky Maus, Donald Duck und Konsorten popkulturelle Ikonen geschaffen. Während beständig neue Produktionen über die Leinwände flimmern, sieht es im Bereich Videospiele eher mager aus. Seltsam, ist doch mehr als genug Stoff vorhanden, um sich über den Tellerrand der üblichen Filmadaption-Durchschnittskost zu wagen. Die "Kingdom Hearts"-Crossover-Serie mit Square Enix war ein mutiger Schritt in diese Richtung, "Micky Epic" von "Deus Ex"-Mastermind Warren Spector hat hingegen nicht ganz gehalten was es versprochen hat. Was kann der geneigte Spieler also von "Disney Universe" erwarten?


Zuallererst (C) Eurocom/Disney Interactive Studios / Disney Universe / Zum Vergrößern auf das Bild klickeneine freundliche Begrüßung von VIK, dem "virtuellen Informationskubus" und Reiseführer durch die bunte Welt des "Disney Universe". Seine Ansprache währt jedoch nicht lange, denn plötzlich wird das putzige Kerlchen durch einen garstigen Zwilling namens HEX gestört. Der Lümmel hat nichts Besseres zu tun als die netten Bots, die die verschiedenen Attraktionen des virtuellen Disneylands bevölkern, zu korrumpieren und deren Gäste gefangen zu nehmen. Um sie aus ihrer Bredouille zu befreien, müssen insgesamt sechs Welten, bei denen es sich um ebenso viele bekannte Disney-Filme handelt, sorgfältig durchkämmt werden. Los geht es mit "Fluch der Karibik", später können "Der König der Löwen", "Aladdin", "Monster AG", "Wall-E" und "Alice im Wunderland" freigeschalten werden – ebenso wie die Kostüme der Gäste, die man befreien soll. Und die sind nach allerlei putzigen Figuren aus den erwähnten Filmen, aber auch aus "Tron", "Lilo und Stitch" und einigen anderen gestaltet.


(C) Eurocom/Disney Interactive Studios / Disney Universe / Zum Vergrößern auf das Bild klickenUm neue Kostüme zu erhalten und Welten betreten zu können, muss fleißig Kleingeld in Form von goldenen Micky Maus Köpfen gesammelt werden. Fiese Bots stellen sich dabei in den Weg und können mit der Waffe des jeweiligen Kostüms verkloppt werden, auch diverse spaßige Power-Ups helfen dabei. Um das Kostüm zu verbessern, gilt es Schatztruhen mit dazu passenden Schlüsseln zu finden sowie Sammelobjekte, mit denen sich Extras aktivieren lassen. Jede Welt ist in drei einzelne Levels aufgeteilt, die wiederum in drei Sublevels gegliedert sind. Nach jedem Level wird automatisch gespeichert, was beim Schwierigkeitsgrad aber kein Problem darstellt. Geht dem Spieler die Lebenskraft aus, kann er immer wieder respawnen und verliert dabei lediglich ein paar Goldstücke.


Auch wenn (C) Eurocom/Disney Interactive Studios / Disney Universe / Zum Vergrößern auf das Bild klicken"Disney Universe" vom Spielprinzip her stets den selben Ablauf an Tätigkeiten liefert – nämlich diverse Maschinen bauen, Schalter betätigen, Brücken errichten oder Hindernisse beseitigen – sind diese liebevoll und abwechslungsreich gestaltet worden. So muss man in der "Monster AG"-Welt kleine Kinder erschrecken, in den Straßen von Agrabah Fakire und Schlangenbeschwörer hin und her manövrieren oder im Wunderland Tee kochen. Die farbenprächtigen Levels sind nicht nur für Kinder ein wahrer Augenschmaus, sondern sprudeln vor witzigen Ideen und liebevollen Hommagen an den reichen Disney-Fundus. Bis zu vier Spieler können im Multiplayer-Modus gleichzeitig ins Rennen gehen und sich auf die Suche nach den insgesamt 36 Kostümen machen, zu denen sich per Download wahlweise neue hinzugesellen können. Auch neue Welten sind als DLCs angekündigt und vervollständigen den rundum gelungenen Eindruck, den das Entwicklerstudio Eurocom mit "Disney Universe" hinterlässt.


Fazit: Farbenfrohe Grafik und putzige Charaktere machen Lust darauf, Disneys Filmfundus neu zu entdecken. Durch zusätzliche DLCs ist auch für Langzeitmotivation gesorgt.




# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Plattform: Xbox 360 (getestet), PS3, Wii, PC
Entwickler: Eurocom
Publisher: Disney Interactive Studios


Grafik: 9/10
Sound: 8/10
Steuerung: 8/10
Spielspaß: 9 /10
Gesamt: 8,5/10





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Was man über diesen Download-Titel gehört hat klingt spannend: "Ico" trifft Survival Horror? Ein achtjähriges autistisches Mädchen als Hauptfigur? Entwickelt von Paul Cuisset, dem Designer des Klassikers Flashback?
Im Jahr 2018 treten zwei vermeintliche Meteoriten in die Atmosphäre der Erde ein und stürzen in Bagdad und Tokio ab.
"God of War" trifft auf "Dragonball Z".
Segas "Gears of War"-Klon offenbart unerwartete Stärken.
Ein Flugsimulator auf Konsolen? Ja, so etwas kann funktionieren und Spaß machen!
Ayumi hat ihre Schwerter geschliffen, ist in ihre spärliche Garderobe geschlüpft und metzelt sich Schätze suchend durch eine generische Welt. Ist das jetzt wirklich so schlimm, wie man vermuten möchte?
Rock Classics
Facebook Twitter