SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

EISBRECHER covern "Stossgebet" von POWERWOLF

Wie es klingt, wenn EISBRECHER sich eines Songs von POWERWOLF annehmen, verdeutlicht die jetzt als Single erhältliche Coverversion von "Stossgebet" – natürlich inklusive der lateinischen Zeilen des Originals!

(C) Eisland Entertainment / EISBRECHER: Stossgebet / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAb 21.05.2021 steht mit "Stossgebet" eine neue Single von EISBRECHER als Stream und Download bereit. Dass Fronter Alex Wesselsky darin auch seine Lateinkenntnisse zum Besten gibt, mag bei manchen Zuhörern möglicherweise für eine handfeste Überraschung sorgen.


Wer hingegen mit dem Œuvre der ebenfalls in deutschen Landen beheimateten POWERWOLF vertraut ist, erkennt sicherlich problemlos einen der Tracks von "The Sacrament Of Sin" wieder, dem 2018 erschienenen siebten Album der Power Metal-Instutiton, deren Wege sich mit den Kollegen vor allem auf diversen gemeinsam bespielten Festivals immer wieder gekreuzt haben.


Das Ergebnis der Anfrage bezüglich einer Coverversion, die übrigens von POWERWOLF ausging, lässt sich jetzt hier erwerben und stellt nach der Compilation "Ewiges Eis" zum 15-jährigen Bandjubiläum und dem Nummer-ein-Album "Sturmfahrt" den jüngsten kreativen Streich von EISBRECHER dar.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Mit einem Videoclip zum bisher unveröffentlichten Song "Die Lizenz" meldet sich das Quartett zu einem immer und dieser Tage besonders aktuellen Thema zurück.
In Kürze gibt es die Möglichkeit, eine von vier Bands direkt in das Line-up des Jera On Air 2021 zu hieven. Bei einem Streaming-Event am 18.06.2020 werden die Sieger dann feierlich gekürt.
Mit "Wir Sind Nicht Die Talking Heads" präsentiert die Augsburger die erste Single aus ihrem für August angekündigten Debüt-Longplayer "Flaschenpost Von Morgen" – samt pfiffigem Video.
Die 27. Auflage des Full Force ist nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben – und zwar auf den neuen Termin 25.-27.06.2021, den die Veranstalter jetzt ebenso bekanntgegeben haben wie die ersten fixierten Bands.
Aus der Corona-bedingten Not bezüglich Live-Gigs machen die Jungs eine Tugend und veranstalten am 13.06.2020 am Westwerk Bonn ein Autokonzert.
Für alle, die ambitionierten Musikjournalismus schätzen und einem unabhängigen Verlag in der aktuellen Krisenzeit etwas unter die Arme greifen wollen, haben wir jetzt für SLAM auf Startnext und ROCK CLASSICS auf Kickstarter tolle Kampagnen in petto.
Rock Classics
Facebook Twitter