SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Exklusive Video-Premiere bei SLAM: "Valley" von SCARABEUSDREAM

Als deliziösen Appetithappen auf "Crescendo", das Mitte Januar 2019 erscheinende und zur Platte der Ausgabe SLAM #101 gekürte neue Werk haben wir als exklusive Premiere das Video zum Track "Valley" für euch.

(C) Noise Appeal Records / SCARABEUSDREAM: Crescendo / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEin roter Farbstift reicht wohl bei weitem nicht aus, um den 18.01.2019 im Kalender fett anzustreichen. Im vorliegenden Fall sollte es schon ein güldener sein, nicht nur passend zum Cover des an diesem Tag über Noise Appeal Records erscheinenden neuen Longplayers von SCARABEUSDREAM.


Auch für die musikalische Qualität, den die beiden Masterminds bei "Crescendo" – nach "Sample Your Heartbeat To Stay Alive" (2007) und "tacet tacet tacet" (2016) Album Nummer drei – an den Tag legen, ist dieser Aufwand mehr als gerechtfertigt.


Zehn Anspielstationen bietet das neue Werk der Band, deren Sound man am ehesten als Noise-Pop bezeichnen könnte. Über Genrebezeichnungen setzen sich Bernd Supper und Hannes Moser aber ohnehin elegant hinweg, was auch unseren Redakteur und Schöngeist Christoph Höhl vor die Schwierigkeit stellte, seine Begeisterung für "Crescendo" in passende Worte zu kleiden.


Nach hektoliterweisem Verbrauch von Blut, Schweiß und Tränen hat er es aber geschafft und so erstrahlt das gute Stück als Platte der Ausgabe SLAM #101. Hier schon einmal ein kurzer Auszug aus der Lobpreisung für die Meisterleistung von SCARABEUSDREAM:

"Mehr System im Chaos also, und das macht 'Crescendo' gleichzeitig zum bisher eingängigsten, aber auch zum abwechslungsreichsten und stellenweise zügellos wilden Album. Für dieses Juwel, für diese herrlich erfrischende Kompromisslosigkeit muss man den Granden des musikalisch brachialen Gefühlsausdrucks in ewiger Dankbarkeit verbunden sein."


Der musikalischen Opulenz entspricht auch die visuelle Umsetzung. Für Cover und Artworks zeichnet der nicht minder fantastische Kurt Prinz (Fotoband "Sezierte Architektur") verantwortlich, während für das Video zum Song "Valley" David Kleinl gewonnen werden konnte, der schon prominente Kollegen wie BILDERBUCH, ANKATHIE KOI und LOUIE AUSTEN in Szene gesetzt hat.


Besagtes Video dürfen wir euch als exklusive Premiere an dieser Stelle freudigst präsentieren:
 


 
 
************************************************************************
 
(C) SLAM Media / Slam110_Cover_150dpi / Zum Vergrößern auf das Bild klickenJETZT IM HANDEL:(C) SLAM Media / RC29_Iron_Maiden_Cover_150 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
SLAM #110
  Plus CD! Ab 17.06.2020 am Kiosk oder im Abo!

ROCK CLASSICS #29: IRON MAIDEN
Jetzt am Kiosk oder hier bestellen!

 
SLAM @ Facebook - LIKEN und immer topinformiert sein!
 
************************************************************************
 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Mit einem Videoclip zum bisher unveröffentlichten Song "Die Lizenz" meldet sich das Quartett zu einem immer und dieser Tage besonders aktuellen Thema zurück.
In Kürze gibt es die Möglichkeit, eine von vier Bands direkt in das Line-up des Jera On Air 2021 zu hieven. Bei einem Streaming-Event am 18.06.2020 werden die Sieger dann feierlich gekürt.
Mit "Wir Sind Nicht Die Talking Heads" präsentiert die Augsburger die erste Single aus ihrem für August angekündigten Debüt-Longplayer "Flaschenpost Von Morgen" – samt pfiffigem Video.
Wie es klingt, wenn EISBRECHER sich eines Songs von POWERWOLF annehmen, verdeutlicht die jetzt als Single erhältliche Coverversion von "Stossgebet" – natürlich inklusive der lateinischen Zeilen des Originals!
Die 27. Auflage des Full Force ist nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben – und zwar auf den neuen Termin 25.-27.06.2021, den die Veranstalter jetzt ebenso bekanntgegeben haben wie die ersten fixierten Bands.
Aus der Corona-bedingten Not bezüglich Live-Gigs machen die Jungs eine Tugend und veranstalten am 13.06.2020 am Westwerk Bonn ein Autokonzert.
Rock Classics
Facebook Twitter