SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #123 mit Interviews und Storys zu SLIPKNOT +++ CALLEJON +++ FLOGGING MOLLY +++ JUDAS PRIEST +++ THE HU +++ DROPKICK MURPHYS +++ PARKWAY DRIVE +++ AMON AMARTH +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Family Tree 1

Ihre Tochter beginnt sich in einem Baum zu verwandeln und der ungeliebte Schwiegervater eilt zur Hilfe – kann es für Loretta noch schlimmer kommen? Es kann!

Family Tree 1Mit "Descender", seiner Fortsetzung "Ascender", "Black Hammer" und "Gideon Falls" ist der Splitter Verlag in den vergangenen Jahren zum deutschsprachigen Stammverlag von Jeff Lemire geworden, wobei diese Bezeichnung – um den unvermeidlichen Wortwitz gleich eingangs abzufrühstücken – angesichts des neuesten Lizenztitels im Portfolio der Bielefelder wie die Faust aufs Auge passt. Die Prämisse von "Family Tree", in den USA in zwölf Heften erschienen und hierzulande auf drei Bände aufgeteilt, ist ebenso schnell erklärt wie bizarr: Die desillusionierte Supermarktangestellte Loretta muss erleben, dass ihre Tochter Megan das Aussehen eines Baums anzunehmen beginnt.


Als wäre dies nicht schon beunruhigend genug, tauchen plötzlich auch noch Unbekannte auf, die sie in ihre Gewalt bringen wollen und offenbar vor nichts zurückschrecken. Da sollte die unerwartete Unterstützung des Großvaters von Megan und Josh gerade rechtzeitig kommen, denn er verfügt über die nötige Feuerkraft, um die Angreifer abzuwehren. Ganz so einfach ist die Sache dann aber doch nicht, schließlich hat Judds Sohn seine Schwiegertochter und ihre Kinder in Stich gelassen. Tatsächlich aber scheint der verschwundene Familienvater ihnen näher zu sein als sie denken, falls sie bereit sind, die unglaubliche Geschichte zu glauben, die ihnen nun aufgetischt wird…


In Sachen Horror ist Mr. Lemire wahrlich kein unbeschriebenes Blatt (oha, doch noch so ein Wortspiel) und hat diesen schon im Rahmen seines fantastischen "Animal Man"-Runs mit der Geschichte einer vom Schicksal gebeutelten Familie verknüpft. Nicht nur wegen dieser angenehmen Erinnerungen vermag "Family Tree" zu punkten, sondern auch mit dem zunächst nur angedeuteten größeren Ganzen, mit dem die beängstigende Transformation der jungen Megan verbunden scheint. Neben dem kanadischen Starautor läuft Zeichner Phil Hester ("Green Arrow") zur Hochform auf, sein kantiges Artwork arbeitet der Geschichte wirklich perfekt zu. Von daher ran an die Lektüre und keine Wurzeln schla… lassen wir das lieber.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Splitter Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Egal ob Mars oder Erde, Intoleranz und Hass grassieren auf beiden Planeten.
Man(n) hat es nicht leicht als Werwolf. Schon gar nicht in einem verfallenen Städtchen mit Naheverhältnis zu den Großen Alten.
Eigentlich sollten es ein paar unbeschwerte Tage im Schnee werden, doch es kommt alles ganz anders. Eine Lawine begräbt die drei Fragezeichen mit einer Gruppe Fremder unter Tonnen von Schnee.
Während sich ihre Anhänger und Gegner bekämpfen, scheint nichts mehr der Läuterung des Universums durch Goddess im Weg zu stehen.
Voller Überraschungen steckt dieser Serienneustart, indem die göttliche Amazone ohne jegliche Erinnerung auf dem Schlachtfeld im mythologischen Walhalla zu sich kommt.
Monster, die man erschafft, geraten gerne außer Kontrolle. Das muss auch Hugo Strange erfahren, als er Scarecrow zum Instrument seiner Rache an Batman formen will.
Rock Classics
Facebook Twitter