SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #115 mit Interviews und Storys zu BROILERS +++ DROPKICK MURPHYS +++ SAXON +++ CANNIBAL CORPSE +++ FAHNENFLUCHT +++ DINOSAUR JR. +++ EYEHATEGOD +++ THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES +++ u.v.m. +++ plus CD mit 13 Tracks! Jetzt am Kiosk!

FIGURINES - When The Deer Wore Blue

Pop-U-Loud/PIAS/Rough Trade
 
FIGURINES when the deer wore blue (c) Pop-U-Loud/PIAS/Rough Trade / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie RAVEONETTES lassen uns auf ein neues Album warten. Kein Grund jedoch, Dänemark von der Musik-Landkarte zu streichen. Immerhin springen die FIGURINES mit ihrem dritten Full-Length in die Presche. Und eines vorweg: Mit „When The Deer Wore Blue“ hat das Quintett Großes vor. Verdammt Großes sogar. Vielleicht sogar zu Großes. Denn kleine Hit-Perlen wie seinerzeit „Bright“, „The Wonder“ oder „I Remember“ sucht man auf „When The Deer Wore Blue“ vergebens. Der locker flockige Indie-Rock mit den stets präsenten Sixties-Referenzen ist einer alles überstrahlenden Psychedelik gewichen, die die neuen Tugenden der FIGURINES akribisch genau darstellt: Detailverliebtheit ist das neue Zauberwort der Dänen, oder um es im Kontext der Musikhistorik auszudrücken: Der Schritt vom Vorgängerwerk „Skeleton“ zu „When The Deer Wore Blue“ ist in etwa vergleichbar mit dem Quantensprung der BEACH BOYS zwischen „Summer Days (And Summer Nights)“ und dem Magnum opus „Pet Sounds“. „When The Deer Wore Blue“ ist das Ende der Unbekümmertheit der FIGURINES, es ist der Schritt des Erwachsenwerdens. Flotte Hinternwackler wie das beatlesque „Let’s Head Out“ oder „Bee Dee“ sind eindeutig in der Minderzahl, dafür steht die harmonieverliebte Exaktheit des BRIAN WILSON der späten Sixties Pate. Die FIGURINES haben den mutigen Schritt weg von der aufgekratzten Indie-Sixties-Disco hin zum gereiften Soundtrack für die eigenen vier Wänden bei einem Gläschen Wein vollzogen. Es wäre ihnen zu wünschen, dass auch ihre Hörerschaft mitziehen würde.
www.figurines.dk
Dorian Frühbacher (8,5)
 
************************************************************************
 
Slam115 Cover U1 web grossJETZT IM HANDEL:RC31 Judas Priest Cover web gross
 
SLAM #115
  Plus CD! Ab 21.04.2021 am Kiosk oder im Abo!

ROCK CLASSICS #31: JUDAS PRIEST
Jetzt am Kiosk, direkt im Webshop oder in unserem Amazon-Shop!

 
SLAM @ Facebook - LIKEN und immer topinformiert sein!
 
************************************************************************
 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Rock Classics
Facebook Twitter