SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Chegger's Party Quiz (Wii)

Ein nervöser Showmaster, viele Fragen und ein paar Leute. Quizspiele sind auch auf den Konsolen bereits sehr beliebt, man denke nur an Buzz. Aber hat auch „Cheggers Party Quiz“ das Zeug zu einem richtigen Partyknüller?


Cheggers Partyquiz (c) Oxygen Interactive/Oxygen InteractiveGleich zu Beginn wird uns von Chegger erklärt, wie viel Spass wir nicht gleich haben werden. Bevor es richtig losgeht, gilt es sich mal zu entscheiden wie lange das Spiel dauern soll und wie viele Leute mitspielen. Bis zu vier Mitspieler sind möglich.

Nun wird man mit Fragen, wie „Wo wurde der Schauspieler geboren?“ oder „In welchem Film spielt er mit?“ oder „Wie lautet sein Name?“, bombardiert. Es werden durchaus verschiedene Spiele geboten, doch sie ähneln sich doch alle sehr. Manchmal muss die richtige Antwort einfach angetippt werden oder man muss im richtigen Moment die WiiMote in die Höhe reissen, in einer Spielrunde gibt es sogar die Möglichkeit, seine Antwort noch zu korrigieren. Aber bei eigentlich allen Spielen kommen ein Bild und vier Antwortmöglichkeiten vor. Und es gibt auch einen Timer, man möchte das Quiz ja nicht ewig spielen.

Die Fragen wiederholen sich ständig, da kommt die berechtigte Frage auf: Wo sind die angeblich über 1000 Fragen versteckt?

Laut Handbuch kann sogar die Oma mitspielen, da die Steuerung sehr einfach sein soll. Stimmt auch. Aber ob die Oma dass wirklich will, möchte ich bezweifeln. Ist das Game ja doch ziemlich einschläfernd.

Die Grafik ist sehr einfach gestaltet, aber Chegger ist ein witziger ‚Showmaster’ der auch mal sehr passende und lustige Kommentare abgibt. Aber da sich diese auch ständig wiederholen, kann er schnell ziemlich lästig werden.

Auf Musik wurde komplett verzichtet. Warum auch nicht? Wer braucht schon Musik bei einer Party… Einzige Geräuschkulissen sind das Ticken der Zeituhr, und die Bemerkungen von Chegger.

Fazit: Bemerkenswert finde ich, dass es möglich ist, ein Party-Game derart lahm zu gestalten. Ständig wiederholte Fragen, ständig wiederholte Kommentare von Chegger, ständige Langeweile vorprogrammiert. Hier ist es wirklich besser, wenn man auf Buzz oder sogar ein altmodisches Trivial Pursuit zurückgreift.

 

###Julia Reznicek###

Grafik: 5/10
Sound: -/10
Steuerung: 7/10
Spielspaß: 1/10
Gesamt: 4

Entwickler: Oxygen Interactive
Publisher:
Oxygen Interactive

Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Baut euer eigenes Königreich – mit eurem Avatar!
Das Urzeit-Setting des Kultfilms lässt einiges für das Onlinegame erwarten. Ob sich „Age of Conan“ mit dem Erfolg von „World of Warcraft“ messen kann, wird sich zeigen.
"The Lost Sword Of Toledo" ist das neue Abenteuer der AGON-Reihe rund um den britischen Professor Samuel Hunt...
Alien-Monster gegen Predatoren-Biester. Welches außerirdische Ungetüm wird sich behaupten? Und wie spannend ist der extraterrestrische Fight auf der PSP?
Nun ist er da, der neueste Titel der großartigen Survival-Horror-Serie: „Alone In The Dark“ - diesmal in der Gegenwart und auch noch dazu in New York. Wird das Game auch diesmal wieder unser Blut zum Stocken bringen und uns das Fürchten lehren?
Einmal mehr gilt es für Assil, Hüter des Ankh (ein magisches Amulett), die Welt zu retten. Doch es hat sich einiges geändert...
Rock Classics
Facebook Twitter