SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Crisis Core - Final Fantasy VII (PSP)

„Crisis Core” ist das Prequel zu Final Fantasy VII. Ein Spiel für „Final Fantasy“-Fans oder ein Game, das auch für Einsteiger interessant ist?

Crisis Core - Final Fantasy VII (c) Square Enix/Koch Media / Zum Vergrößern auf das Bild klickenFF-Veteranen werden sich von Beginn an pudelwohl fühlen, da man im Zuge des Spielplots viele wichtige Ereignisse, auf die bei FF VII Bezug genommen wird, direkt miterleben darf.

Im Spiel schlüpft man in die Rolle von Zack, einem Söldner, der beim Energiekonzern Shinra angeheuert hat. Gleich wie in FF X läuft man mit dem Protagonisten durch lineare Spiellocations und wird zunächst mit Zufallsgegnern konfrontiert. Zwischendurch eingestreute Nebenmissionen verraten mehr über den Background der Spielwelt, die Auftragsvergabe erfolgt hauptsächlich über Gespräche mit NPCs.

Crisis Core - Final Fantasy VII (c) Square Enix/Koch Media / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Kämpfe laufen in Echtzeit ab, das Handling funktioniert dabei erstaunlich gut: Die Kombination aus Magie sowie Nah- und Fernkampfangriffen ist durchdacht und klappt auch in hektischen Situationen. Auch gibt es eine „Spezialattacke“, die immer dann ausgeführt werden kann, wenn über den einarmigen Bandit (am oberen Bildschirmrand) passende Kombinationen ausgeworfen werden…

Crisis Core - Final Fantasy VII (c) Square Enix/Koch Media / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAusrüstungsaccessoires können von besiegten Gegnern oder in Shops bezogen werden; das Einkaufen ist dabei überaus praktisch, da über das Hauptmenü jederzeit der Besuch eines bereits entdeckten Shops möglich ist.

Nützlich ist auch die flexible und transparente Missionsauswahl. Möchte man nur kurz spielen, so sucht man sich einfach über das Hauptmenü eine dementsprechende Mission aus; diese „Quickies“ haben trotzdem häufig eine kleine Geschichte und bergen manchmal interessante Ausrüstungsitems.

Crisis Core - Final Fantasy VII (c) Square Enix/Koch Media / Zum Vergrößern auf das Bild klickenTechnisch präsentiert sich „Crisis Core” nahezu einwandfrei und mit Liebe zum Detail: Zwischensequenzen lockern den Spielfluss, die vielen Dialoge verleihen dem Spiel Herz und Seele. Der klassische Score passt wunderbar zum atmosphärischen Spielambiente, die Effekte sind stimmig. Eine deutsche Synchronisation wurde leider nicht umgesetzt.

Fazit: Technisch auf hohem Niveau und mit außergewöhnlicher Spieltiefe begeistert „Crisis Core“ sicherlich nicht nur „Final Fantasy“-Veteranen.


###Karl Stingeder###

Grafik: 9/10
Sound: 8,5/10
Steuerung: 8,5/10
Spielspaß: 8,5/10
Gesamt: 8,5

Entwickler: Square Enix
Publisher: Koch Media
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Baut euer eigenes Königreich – mit eurem Avatar!
Das Urzeit-Setting des Kultfilms lässt einiges für das Onlinegame erwarten. Ob sich „Age of Conan“ mit dem Erfolg von „World of Warcraft“ messen kann, wird sich zeigen.
"The Lost Sword Of Toledo" ist das neue Abenteuer der AGON-Reihe rund um den britischen Professor Samuel Hunt...
Alien-Monster gegen Predatoren-Biester. Welches außerirdische Ungetüm wird sich behaupten? Und wie spannend ist der extraterrestrische Fight auf der PSP?
Nun ist er da, der neueste Titel der großartigen Survival-Horror-Serie: „Alone In The Dark“ - diesmal in der Gegenwart und auch noch dazu in New York. Wird das Game auch diesmal wieder unser Blut zum Stocken bringen und uns das Fürchten lehren?
Einmal mehr gilt es für Assil, Hüter des Ankh (ein magisches Amulett), die Welt zu retten. Doch es hat sich einiges geändert...
Rock Classics
Facebook Twitter