SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Dragoneer's Aria (PSP)

2008 scheint zumindest in der Spiele-Branche das Jahr des Drachens zu sein. Nach Sonys "Lair", "Dragon Blade" aus dem Hause Koch und Nintendos "Legend of Spyro" hat nun auch THQ ein drachenmäßiges Wörtchen mitzureden.

Dragoneer`s Aria (c) THQ / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDragoneer`s Aria (c) THQ / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Geschichte dreht sich um gute und böse Drachen, und um Helden, deren Aufgabe es ist, die braven Feuerspeier zu beschützen. Nachdem ein Drachenbösewicht aus heiterem Himmel eine Stadt zerstört hat, zieht der Protagonist hinaus um die Welt und alle lieben Drachen zu retten. Unglücklicherweise ist die Story flach, die Charaktere eindimensional und farblos.

Dragoneer`s Aria (c) THQ / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAuch die Grafik kann nicht überzeugen, das Potential der PSP wurde nicht genutzt. Und bis auf einige atmosphärische Landschaften präsentiert sich das grafische Design und die Animationen eher lieblos. Deutlich besser ist die Soundkulisse. Pointierte und kraftvolle Effekte und ein solider Score sind das Highlight des Games.

Dragoneer`s Aria (c) THQ / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas Gameplay wird durch die RPG-üblichen Skills geprägt. Minor Skills wie Rush-Attacken ermöglichen das simultane Ausführen mehrerer Angriffe, das Guarding ermöglicht das Blocken von Angriffen. Dann gibt es drei verschiedene Haupt-Begabungen, z.B. den Dragon-Skill, der eigenen Waffen effektiver werden lässt. Die Fähigkeiten können ausschließlich nach erfolgreich initiierter Angriffe beansprucht werden. Auch ist es möglich einen Skill zu nutzen, nachdem man einen Mana-Punkt finden konnte. Dieses System erweist sich jedoch bei näherer Betrachtung als wenig durchdacht, da man in Summe nur zehn dieser Mana-"Power-Ups" im gesamten Spiel behalten kann. Sobald die Mana-Punkte aufgebraucht sind, was bei stärkeren Attacken im späteren Spielverlauf allzu leicht passiert, muss man wieder von Null anfangen.

Dragoneer`s Aria (c) THQ / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDragoneer`s Aria (c) THQ / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEiner der kritischen Punkte des Spiels ist sicherlich dieses demotivierende und starre Gameplay: Nur über die Angriffe gelangt man zu einer praktikablen Anzahl von Mana; leider bringen Attacken aber wenige Punkte. In letzter Konsequenz bedeutet dies, dass man zwar einige mächtige Fähigkeiten hat, auf Grund der Beschränkungen im Spiel jedoch fast nie genug "Munition" besitzt um diese sinnvoll anwenden zu können. Beta-Tester, wo seid ihr gewesen?

Fazit: In Summe bietet der Titel magere Durchschnittskost. Grafik und Story sind dürftig; das Gameplay ist verbesserungswürdig und sehr gemächlich. Einzig der Sound ist mitreißend.

###Karl Stingeder###

Grafik: 5/10
Sound: 8/10
Steuerung: 6,5/10
Spielspaß: 5,5/10
Gesamt: 6

Entwickler: THQ
Publisher: THQ
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Baut euer eigenes Königreich – mit eurem Avatar!
Das Urzeit-Setting des Kultfilms lässt einiges für das Onlinegame erwarten. Ob sich „Age of Conan“ mit dem Erfolg von „World of Warcraft“ messen kann, wird sich zeigen.
"The Lost Sword Of Toledo" ist das neue Abenteuer der AGON-Reihe rund um den britischen Professor Samuel Hunt...
Alien-Monster gegen Predatoren-Biester. Welches außerirdische Ungetüm wird sich behaupten? Und wie spannend ist der extraterrestrische Fight auf der PSP?
Nun ist er da, der neueste Titel der großartigen Survival-Horror-Serie: „Alone In The Dark“ - diesmal in der Gegenwart und auch noch dazu in New York. Wird das Game auch diesmal wieder unser Blut zum Stocken bringen und uns das Fürchten lehren?
Einmal mehr gilt es für Assil, Hüter des Ankh (ein magisches Amulett), die Welt zu retten. Doch es hat sich einiges geändert...
Rock Classics
Facebook Twitter