SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Dynasty Warriors 6 (PS3)

Kann sich der sechste Teil der Reihe rund um die Schlachtgemetzel im kaiserlichen China auch auf der PS3 beweisen?


Dynasty Warriors 6 (c) Koei/THQ / Zum Vergrößern auf das Bild klickenGrafisch wurde der sechste Teil zwar aufgewertet, die PS3 wird jedoch nicht ausgereizt. Die Spielwelt wirkt steril und die nicht vorhandene Fernsicht führt dazu, dass sich die Umgebung von einem Augenblick auf den anderen „aufklappt“.

Der rockige Score geht zwar ganz gut ins Ohr, jedoch stellt sich die Frage ob zum mittelalterlichen Ambiente nicht ein fernöstlicher Sound passender gewesen wäre. Die Kampfgeräusche wiederum wirken sehr authentisch. Eine deutsche Synchronisation fehlt.

Spielprinzip und Gameplay wurden vom Entwicklerteam nicht angetastet, Neuerungen sucht man vergeblich. Die Geschichte wird an Hand von 17 Kampagnen erzählt. Insgesamt stehen 41 Helden zur Auswahl. In den Feldzügen wird die Story über dramatische Cutscenes weitergestrickt.

Spielziel ist es den gegnerischen General ins Nirwana zu befördern. Dabei werden auf der Karte befindliche, strategisch wichtige Punkte (wie z.B. Festungen) erobert um die Moral der eigenen Truppe zu stärken.

Das Kampfsystem gliedert sich in einen Standardangriff und in einer Spezialattacke die verheerenden Schaden verursacht, jedoch seltener genutzt werden kann. Ist die Mosou-Anzeige durch das Besiegen unzähliger Gegner endlich gefüllt darf man sich dieser äußerst effektiven Attacke bedienen. Je mehr Widersacher man ins Gras beißen lässt, desto stärker und beständiger werden die eigenen Schläge und Kombos. Leider ist die KI wenig fordernd, das Gameplay wird schnell monoton.

Einzig die Rollenspielansätze bieten ein wenig Abwechslung. Im Kampf gewonnene Skillpoints können in die Aufwertung der Charaktere investiert werden. Auch besseres Kriegsgerät kann gekauft werden.

Zwar kann der Split-Screen-Modus etwas für den monotonen Single-Player entschädigen, dafür fehlt ein Online-Modus zur Gänze.


Fazit:
Die Grafik ist der PS3 unwürdig und das Gameplay wird schnell eintönig. Fans der Reihe können trotzdem einen Blick riskieren.


###Karl Stingeder###

Grafik: 5/10
Sound: 7,5/10
Steuerung: 8/10
Spielspaß: 6,5/10
Gesamt: 6,5

Entwickler: Koei
Publisher: THQ

Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Baut euer eigenes Königreich – mit eurem Avatar!
Das Urzeit-Setting des Kultfilms lässt einiges für das Onlinegame erwarten. Ob sich „Age of Conan“ mit dem Erfolg von „World of Warcraft“ messen kann, wird sich zeigen.
"The Lost Sword Of Toledo" ist das neue Abenteuer der AGON-Reihe rund um den britischen Professor Samuel Hunt...
Alien-Monster gegen Predatoren-Biester. Welches außerirdische Ungetüm wird sich behaupten? Und wie spannend ist der extraterrestrische Fight auf der PSP?
Nun ist er da, der neueste Titel der großartigen Survival-Horror-Serie: „Alone In The Dark“ - diesmal in der Gegenwart und auch noch dazu in New York. Wird das Game auch diesmal wieder unser Blut zum Stocken bringen und uns das Fürchten lehren?
Einmal mehr gilt es für Assil, Hüter des Ankh (ein magisches Amulett), die Welt zu retten. Doch es hat sich einiges geändert...
Rock Classics
Facebook Twitter