SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Europa Universalis Rome (PC)

Wieder einmal steht der Aufstieg des römischen Imperiums im Blickpunkt eines Strategie-Titels. Kann „Rome“ neue Maßstäbe für das Genre setzen?


Europa Universalis Rome (c) Paradox Interactive/Koch Media / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas Gameplay des Strategiespiels funktioniert in Echtzeit über eine große und liebevoll gestaltete Spielkarte. Über diese Map sind auch Informationen in Hinblick auf Diplomatie und Wirtschaft verfügbar. Abgesehen vom römischen Reich lassen sich auch die Geschicke anderer Mächte steuern.

Europa Universalis Rome (c) Paradox Interactive/Koch Media / Zum Vergrößern auf das Bild klickenGleich zu Beginn sticht die Optionenvielfalt ins Auge. Für Strategieveteranen erfreulich, Einsteiger und Wochenend-Zocker werden auf Grund der zahlreichen Handlungsmöglichkeiten „erschlagen“. Leider ist das Tutorial sehr trocken und wirkt eher abschreckend. Kann man sich trotzdem auf das fesselnde Spielprinzip einlassen, bietet „Rome“ strategische Feinkost. Insbesondere der Online-Part und die Aussicht mit 31 Mitspielern gemeinsam zu taktieren lässt einiges erwarten. Spielziel ist die Expansion des eigenen Reichs. Dies kann über den diplomatischen Weg oder über die militärische Variante – oder über die Kombination der beiden Möglichkeiten – erreicht werden. Vor jeder Entscheidung errechnet das Spiel die Erfolgswahrscheinlichkeit der beabsichtigten Handlung. Die Schlachten selbst laufen gänzlich automatisch ab, d.h. als Spieler wird man zum Zuschauer degradiert.

Europa Universalis Rome (c) Paradox Interactive/Koch Media / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIn jedem Fall sollten die innenpolitischen Vorgänge stets im Auge behalten werden, vor allem das Vertrauen der Völker in die eigene Führung ist von großer Bedeutung. Die KI der Widersacher ist ausgereift, gegnerische Entscheidungen erscheinen realistisch. Allerdings gibt das Spiel leider keinen Aufschluss über die Ursache von Entscheidungen, was wenig befriedigend ist.
Europa Universalis Rome (c) Paradox Interactive/Koch Media / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Die Geschwindigkeit des Spielablaufs kann individuell festgelegt werden. Dies ist ein durchdachtes Feature, da es in Friedenszeiten weniger zu tun gibt als während der hektischen, militärischen Auseinandersetzungen. Der Score stimmt mit dem Spielgeschehen überein und ist atmosphärisch, leider wiederholt sich die Musik rasch.

Fazit: Ein anspruchsvoller Strategie-Titel mit bemerkenswerter Handlungsfreiheit und annehmbarer KI. Der Schwierigkeitsgrad bewegt sich auf hohem Niveau. Historisch interessierte, geübte Strategen dürfen angesichts des fesselnden Gameplays dennoch zugreifen.

 

###Karl Stingeder###Europa Universalis Rome (c) Paradox Interactive/Koch Media / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Grafik: 7,5/10
Sound: 7/10
Steuerung: 8,5/10
Spielspaß: 8/10
Gesamt: 7,5

Entwickler: Paradox Interactive
Publisher: Koch Media

Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Baut euer eigenes Königreich – mit eurem Avatar!
Das Urzeit-Setting des Kultfilms lässt einiges für das Onlinegame erwarten. Ob sich „Age of Conan“ mit dem Erfolg von „World of Warcraft“ messen kann, wird sich zeigen.
"The Lost Sword Of Toledo" ist das neue Abenteuer der AGON-Reihe rund um den britischen Professor Samuel Hunt...
Alien-Monster gegen Predatoren-Biester. Welches außerirdische Ungetüm wird sich behaupten? Und wie spannend ist der extraterrestrische Fight auf der PSP?
Nun ist er da, der neueste Titel der großartigen Survival-Horror-Serie: „Alone In The Dark“ - diesmal in der Gegenwart und auch noch dazu in New York. Wird das Game auch diesmal wieder unser Blut zum Stocken bringen und uns das Fürchten lehren?
Einmal mehr gilt es für Assil, Hüter des Ankh (ein magisches Amulett), die Welt zu retten. Doch es hat sich einiges geändert...
Rock Classics
Facebook Twitter