SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Gears of War 2 - Multiplayer Test (XBOX360)

Der Tresenpoet würde sagen: „Man trinkt nicht gern allein!“, der Zocker sagt: „Man SPIELT nicht gern allein!“. Die Entwickler von „Gears of War 2“ sind der selben Meinung

Gears of War 2 (c) Microsoft / Zum Vergrößern auf das Bild klickenVorbei sind die Zeiten in denen der Gamer zurückgezogen und alleine Tage und Nächte in seiner „Spielhöhle“ verbracht hat, ohne Kontakt mit der Außenwelt zu pflegen! Dank der neuesten Konsolengeneration ist man seinen Freunden (und Feinden) immer ganz nahe ohne die Couch mit ihnen teilen zu müssen. Beim Spielen des Storymodus von „Gears of War 2“ fällt leider gelegentlich die Unausgereiftheit der KI ins Auge – und wenn es sich dabei auch noch um Mitglieder des eigenen Teams handelt ist das fatal! So ist es nun schon seit Teil 1 der Serie möglich, einen zweiten Spieler in das laufende Spiel einzuladen oder das „Tor“ zu seiner Xbox 360 generell für unbekannte Spieler in aller Welt zu öffnen, die dann beitreten können. Durch die Kommunikation und Kooperation mit einem Spieler aus Fleisch und Blut wird der ohnehin schon grandiose Storymodus immens aufgepeppt. Natürlich ist es auch schön zu wissen, dass man sich auf seinen realen Kameraden verlassen kann, wenn man sterbend am Boden liegt und dieser einen dann wiederbelebt. Bei den KI-Kollegen ist das leider sehr oft nicht der Fall!

Doch auch neben dem kooperativen Modus hat der Gears of War Multiplayer einiges zu bieten. Wir haben die unterschiedlichen Spielmodi auf Herz und Nieren getestet, um euch zu zeigen was euch in der Schlacht erwarten wird:

 	Gears of War 2 (c) Microsoft / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWarzone - Der Klassiker.

Team Deathmatch mit maximal 5 vs. 5 Spielern. Warzone war im ersten Teil der beliebteste Online Modus. Die Schlachten werden rundenweise ausgetragen. Jeder Spieler hat nur ein Leben und muss danach auf die nächste Runde warten. Umso wichtiger war und ist es taktisch im Team zu agieren und gefallene Kameraden wieder aufzurichten.

Execution - Warzone einmal anders

Gleiches Prinzip wie in Warzone. Allerdings können Gegner nur durch Kopfschüsse, Explosionen oder Execution-Moves getötet werden. Da man gerade bei letzterem sehr nahe an das Opfer heran muss, verlangt dieser Spielmodus noch mehr taktisches Vorgehen und Teamwork. Denn gefallene Spieler stehen nach einigen Sekunden automatisch wieder auf…

 	Gears of War 2 (c) Microsoft / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWingman - 2 vs. 2 vs. 2 vs. 2 vs. 2

Bis zu 5 zweier Teams treten zum Deathmatch an. Wie in Execution kann ein zu Boden gegangener Spieler nur durch Explosionen, Kopfschüsse oder Execution-Move beseitigt werden. Teamwork ist hier extrem wichtig. Ein einzelner Gegner ist so gut wie chancenlos. Gezieltes Aufhelfen kann als mächtige strategische Waffe eingesetzt werden um Feinde in ihr Verderben zu locken. Leider trübt in manchen Levels die inflationäre Verwendung von an Wände geklebten Granaten den Spielspaß.

Submission - Capture the Meatflag?!

Submission ist der Capture the Flag Modus von Gears of War 2. Um dem altbekannten Flaggenkämpfen im wahrsten Sinne des Wortes neues Leben einzuhauchen wurden die Meatflags eingeführt. Die „Flagge“ ist ein neutraler KI Charakter, der das Feuer auf beide Seiten eröffnet. Wenn er zu Boden geht, kann er, wie ein Gegner aufgehoben und als Schild verwendet werden. So muss nun die eigene Basis erreicht werden. Während die Schlacht um die Flagge weiter tobt.

 	Gears of War 2 (c) Microsoft / Zum Vergrößern auf das Bild klickenKing of the Hill - Erobere die Zone!

Wie üblich muss eine Zone erobert und dann verteidigt werden um Punkte zu machen. Je länger die Zone kontrolliert wird, desto mehr Punkte gibt es. Doch die Entwickler haben sich auch hier eine Bösartigkeit einfallen lassen. Das Team, das die Zone kontrolliert respawned nicht bis die Zone die Seiten gewechselt hat. So haben auch schwächere Gruppen eine Chance durch taktisches Vorgehen zu punkten.

Annex - Verteidigung ist alles.

Hier muss eine Zone 60 Sekunden lang verteidigt werden ohne, dass Gegner in sie eindringen können. Wer das schafft punktet und eine neue Zone öffnet sich.
Dieser Modus ist dafür berüchtigt Kamikaze Spieler zu fördern die sich in letzter Sekunde mit gezückter Kettensäge in die Zone werfen.

 	Gears of War 2 (c) Microsoft / Zum Vergrößern auf das Bild klickenGuardian - Schützt den Anführer!

Dieser Modus wurde bereits in vielen Spielen verwendet. Jedes Team hat einen Anführer, der geschützt werden muss. In Gears 2 gibt es aber eine nette Neuerung. Solange der Anführer am Leben ist, respawned die eigene Mannschaft. Sobald der Anführer getötet wird, haben auch die Spieler nur noch ein Leben zur Verfügung. Das führt zu interessanten Konstellationen und Taktiken. Es ist nicht nur einmal passiert, dass ein Team ohne Anführer dennoch das Ruder herumreißen konnte.
Damit das einbunkern nicht zu einfach wird, spawnen die Spieler immer auf der jeweils feindlichen Seite des Spielfeldes...

Horde - Einer für alle, alle für einen!

Ein absolutes Highlight des Gears 2 Mulitplayers ist der Horde Modus. Hier muss ein Team aus bis zu 5 menschlichen Spielern Welle um Welle immer stärkerer Locust besiegen. Pro Welle hat jeder Spieler nur ein Leben zur Verfügung. Es gibt insgesamt 50 Wellen wobei der Schwierigkeitsgrad alle 10 Wellen wieder zurückgeht – die Monster aber stärker werden. Das heißt, dass man in Welle 20 gegen ein mächtiges Aufgebot kämpfen muss, während in Welle 21 wieder „leichtere“ Locust angreifen werden. Diese treffen aber dafür genauer und halten mehr Schaden aus.

 	Gears of War 2 (c) Microsoft / Zum Vergrößern auf das Bild klickenTeamwork ist also angesagt um die Monstermassen zu besiegen. Offensive Teams laufen in Gefahr von allen Seiten überrannt zu werden, während ein defensives das Problem hat, dass Munition und Waffen immer an denselben Orten respawned – und man dazu die Sicherheit der Verschanzung verlassen muss. Wer dann letztendlich scheitert, muss aber nicht bei Runde 1 anfangen, sondern ebendort wo man sich gerade befindet. Andernfalls hätte das sicher zu vielen Wutausbrüchen führen können.

Fazit: Der umfangreiche Multiplayer bietet viel Abwechslung und ergänzt den Singleplayer Modus ganz hervorragend. Das einzige Manko ist die teilweise recht träge Suche nach einem passenden Spiel. Wenn Epic das noch in den Griff bekommt und mit einem Patch behebt, steht dem amüsanten Online Gemetzel wirklich nichts mehr im Wege!


###Thomas Sulzbacher & Hannes Schaufler###

Grafik: 9/10
Sound: 9/10
Steuerung: 9/10
Spielspaß: 9,5/10
Gesamt: 9

Entwickler: Epic Games
Publisher: Microsoft Games
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Baut euer eigenes Königreich – mit eurem Avatar!
Das Urzeit-Setting des Kultfilms lässt einiges für das Onlinegame erwarten. Ob sich „Age of Conan“ mit dem Erfolg von „World of Warcraft“ messen kann, wird sich zeigen.
"The Lost Sword Of Toledo" ist das neue Abenteuer der AGON-Reihe rund um den britischen Professor Samuel Hunt...
Alien-Monster gegen Predatoren-Biester. Welches außerirdische Ungetüm wird sich behaupten? Und wie spannend ist der extraterrestrische Fight auf der PSP?
Nun ist er da, der neueste Titel der großartigen Survival-Horror-Serie: „Alone In The Dark“ - diesmal in der Gegenwart und auch noch dazu in New York. Wird das Game auch diesmal wieder unser Blut zum Stocken bringen und uns das Fürchten lehren?
Einmal mehr gilt es für Assil, Hüter des Ankh (ein magisches Amulett), die Welt zu retten. Doch es hat sich einiges geändert...
Rock Classics
Facebook Twitter