SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #114 mit Interviews und Storys zu HARAKIRI FOR THE SKY +++ ARCHITECTS +++ NOFX +++ YOU ME AT SIX +++ EISBRECHER +++ SLOPE +++ THE PRETTY RECKLESS +++ EPICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 6 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Gears of War 2 (Xbox 360)

Bigger, better and more badass indeed – mit diesem Slogan wurde Gears of War 2, einer der sehnlichst erwarteten Xbox 360 Exklusivtitel des Jahres, von den Entwicklern angepriesen. Kann der Blockbuster die hohen Erwartungen erfüllen?

 	Gears of War 2 (c) Microsoft / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWer „Gears of War“ gespielt hat, wird sich auch im zweiten Teil sofort wie zu Hause fühlen. Die Grafik wurde weiter aufpoliert und ist nach wie vor an Stimmigkeit kaum zu überbieten. Düstere Grautöne überwiegen und zerstörte Städte und Untergrund-Bereiche sind diesmal detaillierter, weitläufiger und imposanter gestaltet.

Die Spielmechaniken wurden weitgehend beibehalten, jedoch verbessert und mit sinnvollen Elementen ergänzt. Das relativ kleine Waffenarsenal des ersten Teils wurde deutlich erweitert. Es stehen nun mächtige Waffen wie Flammenwerfer oder Gatling Guns zur Verfügung um die Locust zurück unter die Erde zu befördern. Die Kampagne ist mit ungefähr 9 Stunden wieder relativ kurz, bietet aber mehr Abwechslung und Action als der letzte Teil. Zusätzlich wird die Story stärker vorangetrieben und einige Fragen des ersten Teils beantwortet – aber noch viel mehr neue aufgeworfen.

Gears of War 2 (c) Microsoft / Zum Vergrößern auf das Bild klickenErneut kämpft Marcus Fenix mit seiner Delta Squad gegen die Locust Horde, die nach und nach die letzten menschlichen Städte versinken lässt.  Neben alten Bekannten wie Cole und Baird, ist Dom wieder der ständige Begleiter des Hauptcharakters, der im Coop Modus vom 2. Spieler übernommen wird.

Gears of War 2 entpuppt sich schon hier als ein Mehrspieler Spiel. Trotz solider KI macht die Kampagne mit einem menschlichen Partner weitaus mehr Spaß.
Um mehr über die zahlreichen anderen Modi des Multiplayer Parts zu erfahren, findet ihr HIER einen eigenen ausführlichen Test.

Fazit: „Gears of War“ wird seinem Ruf als großartiger Shooter-Titel wieder gerecht. Die Story ist emotionaler und fesselnder, die Umgebungen eindrucksvoller und die Locust sind  bösartiger denn je. Heißer Anwärter auf den besten Shooter des Jahres!


###Hannes Schaufler###

Grafik: 10/10
Sound: 9/10
Steuerung: 9/10
Spielspaß: 10/10
Gesamt: 9,5

Entwickler:EPIC Games
Publisher: Microsoft Game Studios
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
"AION" verspricht packende Flugkämpfe mit zeitgemäßer Grafik. Was in koreanischen Online-Gefilden bereits seit über einem Jahr möglich ist, gibt’s nun seit Ende September 2009 auch in Europa zu bestaunen. Zeit für einen "beschwingten" Rückblick.
Die beliebte Eroberungs-Aufbau-Simulation geht auf Nintendos weißem Wunderkasten in die nächste Runde. Kann ein derartiges Spiel auch mit dem ungewöhnlichen Steuerungskonzept von Wii bestehen und richtig Spaß machen? Die Antwort: Aber sicher doch!
Salem aleikum, Fremder. Auf geht’s auf eine epochale Reise vom finsteren Mittelalter in den sonnigen Orient. Prächtig in Szene gesetzt und passend musikalisch untermalt schiffen wir uns ein.
Als "Assassin’s Creed" 2007/2008 aus der Taufe gehoben wurde, geschah dies nicht ohne Geburtswehen. Ansehnliche Verpackung, wenig Inhalt, so die damalige Kritik durch die Bank. Hat Ubisoft aus den alten Fehlern gelernt?
Nicht nur auf der PS3, auch auf der Xbox 360 führt in der diesjährigen Vorweihnachtszeit kein Weg an "Assassin’s Creed 2" vorbei. Blockbuster-Gaming!
Kann das Spielprinzip der Sammelkarten mit Echtzeitstrategie harmonieren? Gelingt mit "Battleforge" die Umsetzung einer originellen Spielidee?
Rock Classics
Facebook Twitter