SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #114 mit Interviews und Storys zu HARAKIRI FOR THE SKY +++ ARCHITECTS +++ NOFX +++ YOU ME AT SIX +++ EISBRECHER +++ SLOPE +++ THE PRETTY RECKLESS +++ EPICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 6 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Ghostbusters: The Video Game (PSP)

Jetzt könnt ihr endlich auch auf der PSP mit den Ghostbusters auf Geisterjagd gehen!

ghostbusters (c) Red Fly Studios/Sony / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIn Anbetracht der immer größer werdenden Flut an Geistern war es für die Ghostbusters einfach nötig, zu expandieren. Daher übernehmt ihr bei "Ghostbusters: The Video Game" die Rolle eines jungen Anwärters, der im Ghostbusters-Team die experimentellen Waffen, die Egon und Peter im Laufe der Zeit entwickeln, in der Praxis erproben soll. Ihr dürft also im Laufe des Spieles auch andere Waffen als das klassische Photonengewehr testen, wie z.B. einen Schockstrahl, einen Gefrierstrahl oder einen Schleimstrahl. Die verschiedenen Waffen müssen im späteren Verlauf des Spieles je nach Geist eingesetzt werden, da manche eurer Waffen nicht so effektiv auf manche Geisterarten wirken werden.


Der Sound im Spiel sowie der Humor werden durch die originalen deutschen Synchronstimmen der Charaktere, die uns schon aus den Filmen bekannt sind, sehr gut vermittelt. Die sehr an einen Comic erinnernde Grafik wäre an sich nicht störend, wäre diese nicht eher bescheiden ausgefallen. Leider werdet ihr das ganze Spiel über immer wieder auf Clipping-Fehler treffen, die das Spiel grafisch einfach unfertig aussehen lassen. Die Steuerung ist anfangs zwar etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch habt ihr spätestens nach dem 2. Level sicher den Dreh raus. Durch die Geisterenzyklopädie, die von euch durch gefundene und gescannte Objekte nach und nach immer größer und umfangreicher wird, könnt ihr eurer Sammelleidenschaft freien Lauf lassen.


Fazit: "Ghostbusters: The Video Game" hat leider viel zu viele Ecken und Kanten. Die nicht gerade überragend schöne Grafik, gepaart mit reichlichen Clipping-Fehlern und megalangen Ladezeiten haben selbst mir als Ghostbustersfan leicht den Spaß verdorben. Fans können zwar trotzdem zuschlagen, sollten sich aber überlegen, ob das Game auf einer PS3 oder Xbox360 nicht um einiges mehr Spaß machen würde.

# # # Lukas Schaper # # #

Grafik: 6/10
Sound: 9/10
Steuerung: 7,5/10
Spielspaß: 7/10
Gesamt: 7
 
Entwickler: Red Fly Studio
Publisher: Sony




Das gefällt mir! Weiter-tweeten
"AION" verspricht packende Flugkämpfe mit zeitgemäßer Grafik. Was in koreanischen Online-Gefilden bereits seit über einem Jahr möglich ist, gibt’s nun seit Ende September 2009 auch in Europa zu bestaunen. Zeit für einen "beschwingten" Rückblick.
Die beliebte Eroberungs-Aufbau-Simulation geht auf Nintendos weißem Wunderkasten in die nächste Runde. Kann ein derartiges Spiel auch mit dem ungewöhnlichen Steuerungskonzept von Wii bestehen und richtig Spaß machen? Die Antwort: Aber sicher doch!
Salem aleikum, Fremder. Auf geht’s auf eine epochale Reise vom finsteren Mittelalter in den sonnigen Orient. Prächtig in Szene gesetzt und passend musikalisch untermalt schiffen wir uns ein.
Als "Assassin’s Creed" 2007/2008 aus der Taufe gehoben wurde, geschah dies nicht ohne Geburtswehen. Ansehnliche Verpackung, wenig Inhalt, so die damalige Kritik durch die Bank. Hat Ubisoft aus den alten Fehlern gelernt?
Nicht nur auf der PS3, auch auf der Xbox 360 führt in der diesjährigen Vorweihnachtszeit kein Weg an "Assassin’s Creed 2" vorbei. Blockbuster-Gaming!
Kann das Spielprinzip der Sammelkarten mit Echtzeitstrategie harmonieren? Gelingt mit "Battleforge" die Umsetzung einer originellen Spielidee?
Rock Classics
Facebook Twitter