SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Hellboy: The Science Of Evil (PS3, Xbox 360, PSP)

Der „Höllenjunge“ treibt sein Unwesen nun auch auf den „NextGen Konsolen“! Verbrennt er sich dabei die Finger?

Hellboy: The Science Of Evil (c) Krome Studios/KonamiFast zeitgleich mit dem Kinostart des neuen „Hellboy“-Films „Hellboy 2: The Golden Army“ erscheint das Spiel „Hellboy: The Science Of Evil“, welches aber thematisch nichts mit dem Film zu tun hat, sondern einer ganz eigenen Story nachgeht: die Handlung spielt 25 Jahre vor den aktuellen Ereignissen, also Anfang der 80er Jahre.

Hellboy: The Science Of Evil (c) Krome Studios/Konami / Zum Vergrößern auf das Bild klicken„Red“ (wie er liebevoll voll seinen Kollegen genannt wird) jagt im ersten Level – angesiedelt in Rumänien – einer bösen Kreatur – genannt „die Krähe“ – hinterher. Das Setting besteht hier aus unheimlichen Wäldern, feuchten Katakomben und Horden von Gegnern. In „Hellboy“ typischer Manier gilt es diese mit seiner Riesenfaust zu zerschlagen oder mit seiner Megaknarre zu erschießen.

Das macht im wahrsten Sinne des Wortes einen Höllenspaß, vor allem gerade auch deswegen, weil „Red“ auch im Spiel von seinem Originaldarsteller Ron Perlman synchronisiert wird: das schafft Atmosphäre. Ebenfalls wurde das Game mit der kreativen Unterstützung von Mike Mignolia, dem „Hellboy“ Schöpfer und Guillermo del Toro, dem Regisseur beider Filme, umgesetzt.

Hellboy: The Science Of Evil (c) Krome Studios/Konami / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAb und an werden auch kleine Rätsel in’s Spielgeschehen eingestreut, die aber keinem Kopfzerbrechen bereiten sollten, Hauptaugenmerk liegt bei diesem Spiel eindeutig auf der Actionseite! Nach einiger Zeit kann dies aber durchaus eintönig werden, denn am Konzept des „Gegnerverkloppens“ ändert sich bis zum Abspann nichts mehr. Hardcore-„Hellboy“-Fans dürften da kein Problem haben, aber alle anderen sollten das Spiel vorher kurz mal Probe spielen.

Um der eventuell aufkommenden Langweile entgegen zu wirken, hilft es vielleicht den 2-Spieler-Modus zu spielen, in dem der zweite Spieler entweder in die Rolle von „Abe Sapien“ oder „Liz Sherman“ schlüpfen kann (auch über „Xbox Live“).

Fazit:
„Hellboy: TSOE“ ist ein Actiongame auf simpelster Basis, was nicht heißen soll, dass es keinen Spaß machen kann. Fans werden sicher unterhalten, sollten aber vor dem Kauf trotzdem kurz Probe spielen.


###Thomas Sulzbacher###

Grafik: 6,5/10
Sound: 8/10
Steuerung: 7,5/10
Spielspaß: 6,5/10
Gesamt: 7

Entwickler: Krome Studios
Publisher: Konami
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Baut euer eigenes Königreich – mit eurem Avatar!
Das Urzeit-Setting des Kultfilms lässt einiges für das Onlinegame erwarten. Ob sich „Age of Conan“ mit dem Erfolg von „World of Warcraft“ messen kann, wird sich zeigen.
"The Lost Sword Of Toledo" ist das neue Abenteuer der AGON-Reihe rund um den britischen Professor Samuel Hunt...
Alien-Monster gegen Predatoren-Biester. Welches außerirdische Ungetüm wird sich behaupten? Und wie spannend ist der extraterrestrische Fight auf der PSP?
Nun ist er da, der neueste Titel der großartigen Survival-Horror-Serie: „Alone In The Dark“ - diesmal in der Gegenwart und auch noch dazu in New York. Wird das Game auch diesmal wieder unser Blut zum Stocken bringen und uns das Fürchten lehren?
Einmal mehr gilt es für Assil, Hüter des Ankh (ein magisches Amulett), die Welt zu retten. Doch es hat sich einiges geändert...
Rock Classics
Facebook Twitter