SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #118 mit Interviews und Storys zu ANGELS & AIRWAVES +++ PLANLOS +++ TRIVIUM +++ BETONTOD +++ EVERLASTER +++ WHITECHAPEL +++ JOE BONAMASSA +++ BULLET FOR MY VALENTINE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Game-Review: King of Clubs (PSP, PS2)

Mit "King of Clubs" präsentiert sich eine waschechte Minigolf-Umsetzung, erschienen u.a. für die Sony-Konsolen PS2 und PSP.

King Of Clubs (c) Oxygen Interactive/dtp Entertainment / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZehn Minigolf-Kurse stehen zur Auswahl, das Spielprinzip bietet dabei naturgemäß nicht viele Überraschungen: Unabhängig von der gewählten Variante geht es stets darum den Ball mit möglichst wenigen Schlägen ins Loch zu befördern. Im Übungs-Part des Spiels darf man sich eine Minigolf-Bahn aussuchen; mehr Motivation bietet der Turniermodus, da die Schlagleistung sämtlicher Minigolf-Parkours entscheidend ist.

King Of Clubs (c) Oxygen Interactive/dtp Entertainment / Zum Vergrößern auf das Bild klickenÜberaus originell ist die abwechslungsreiche Aufmachung der Kurse: Egal ob Mittelalter-Setting oder Zukunfts-Szenario, das Design der verschiedenen Spielorte ist das unumstrittene Highlight von "King of Clubs". Darüber hinaus beweisen die Entwickler Phantasie bei der Gestaltung einiger kreativer Hindernisse und – teils überaus skuriller – Fallen, was immer wieder für gute Stimmung sorgt.

King Of Clubs (c) Oxygen Interactive/dtp Entertainment / Zum Vergrößern auf das Bild klickenFür jede Bahn gilt es eine Medaille zu gewinnen. Nett ist auch der Einfall, dass finanzbedachte Spieler sich mittels auf den Bahnen befindlicher Geldsäcke zum Minigolf-Dagobert hochgolfen können. Wer es lieber ausgibt, kann der Einkaufslust im Shop frönen und sich mit zahlreichen Minigolf-Accessoires eindecken.

So lobenswert der kreative Input der Entwickler auch sein mag: King Of Clubs (c) Oxygen Interactive/dtp Entertainment / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMinigolf ist nicht mehr als ein Ballvergnügen für Zwischendurch. Dabei ist die Ballphysik in jedem Fall verbesserungswürdig. Dass auf Realismus kein Wert gelegt wurde, beweist auch das gewöhnungsbedürftige Handling.

Die grafische Präsentation leidet unter einigen verwaschenen Texturen und die eher hölzern erscheinenden Animationen. Anhänger eines bunten Comicstils dürften dennoch zufrieden sein. Die Klangseite des Spiels präsentiert sich überaus karg; der etwas unglücklich ausgewählte Soundtrack ist wohl Geschmacksache.

Fazit: Die abwechslungsreichen Mini-Golf-Bahnen sind durchaus kurzweilig. Eine genauere Steuerung sowie eine ausgereiftere technischere Präsentation wären dennoch wünschenswert.

###Karl Stingeder###

Grafik: 5/10
Sound: 4,5/10
Steuerung: 5,5/10
Spielspaß: 6/10
Gesamt: 5

Entwickler: Oxygen Interactive
Publisher: dtp Entertainment
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wie schön! Ubisoft hat endlich erkannt, dass sämtliche Guitarheroes dieses Planeten ein Manko verbindet: eine sperrige Gitarre mit kurzem Kabel und bringt nun mit "Jam Sessions" Abhilfe auf den Markt.
Bond ist in die Konsolenwelt zurückgekehrt! Doch hält das Spiel, was der Film verspricht?!
Survival Horror aus der Türkei? „Albtraum 22“! Man darf gespannt sein…
Fans der „Kingdom of Fire“-Serie erinnern sich an taktische Spieltiefe und anspruchsvolles Gameplay. Kann „Circle of Doom“ die Erwartungen erfüllen?
Für Flugdrachen-Fans ist das Game bekanntlich ja ein Pflichtkauf. Ist "Lair" aber auch für den großen Rest der Spielgemeinde interessant?
Im neuen Radsport-Manager aus dem Hause Koch gilt es in der Saison 2008 ein eigenes Team zu übernehmen und die Tour de France zu gewinnen.
Rock Classics
Facebook Twitter