SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #118 mit Interviews und Storys zu ANGELS & AIRWAVES +++ PLANLOS +++ TRIVIUM +++ BETONTOD +++ EVERLASTER +++ WHITECHAPEL +++ JOE BONAMASSA +++ BULLET FOR MY VALENTINE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Moon (Nintendo DS)

"Moon" für den Nintendo DS nimmt euch mit auf ein technisch und spielerisch meisterhaftes Shooterabenteuer!

moon (c) Renegade Kid/Gamebridge/Mastiff / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWir schreiben das Jahr 2058: Auf dem Mond wurde bei routinemäßigen geologischen Ausgrabungen eine Einstiegsluke entdeckt, die nicht von Menschenhand geschaffen wurde. Als eine Gruppe von Forschern die Gänge innerhalb der Luke erkunden wollen, werden sie von eigenartigen außerirdischen Wesen angegriffen. Ihr übernehmt die Rolle von Major Kane, dem Vorsitzenden der Organisation für Begegnungen mit Außerirdischen, der auf eigene Faust versucht seine Leute zu retten.


Innerhalb der ungefähr 16 Stunden Spielzeit, die benötigt werden, um das Spiel durchzuspielen, erwarten euch jede Menge Kämpfe mit Aliens, abwechslungsreiche Missionen und eine auf dem Nintendo DS unvergleichbare Atmosphäre. Die Grafik lässt Kenner sehr schnell darauf schließen, dass hier die gleiche Game-Engine, die schon bei "Dementium – The Ward" ihr Werk verrichtete, ihren Dienst leistet. Die Steuerung ist sehr ausgereift und erinnert an Spiele wie eben "Dementium – The Ward" oder "Metroid Prime: Hunters". Bei den Waffen haben sich die Entwickler einiges überlegt, so bekommt man im Laufe des Spiels z.B. einen kleinen ferngesteuerten Roboter, mit dem man Gegner betäuben kann, oder den man oft benutzen muss, um durch Lüftungsschächte zu krabbeln und anders nicht erreichbare Schalter zu betätigen.


Die Spielmusik und die Sounds sind sehr gut gemacht, es wäre jedoch durchaus möglich, dass der ein oder andere Spieler nicht so gut mit den Elektrosounds auskommt, die einem während des Spielens so serviert werden. Wer auch nach dem Durchspielen der Story nicht genug bekommen kann, der kann sich, wenn er genug geheime Gegenstände aufgesammelt hat, auch auf frei gespielte Trainingsmissionen freuen.


Fazit: "Moon" ist für den Shooterfan, der einen Nintendo DS besitzt und Gefallen am SciFi-Genre findet, ein klarer Pflichtkauf. Die solide "Renegade 2.0 Engine" und die vielen schön designten Missionen bieten dem Spieler vor allem einen Shooter, an dem er lange seinen Spaß haben wird.

# # # Lukas Schaper # # #

 

Grafik: 9/10
Sound: 8/10
Steuerung: 8/10
Spielspaß: 9/10
Gesamt: 8,5

Entwickler: Renegade Kid
Publisher: Gamebridge/Mastiff





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Gruselfilme gibt als Action-Adventure! Lehrt uns "Ju-On: The Grudge" genauso das Fürchten wie so mancher Horrorschocker?
Das cineastische Zombiegemetzel mit dem starken Coop-Multiplayer-Fokus geht in die zweite Runde und beschert uns neue Kampagnen, Gegner und Waffen. Wir haben sowohl orignale wie geschnittene Version für euch gestestet.
Zum 25-jährigen Jubiläum von Wrestlemania erscheint "Legends Of Wrestlemania", das sich vor allem Oldschool-Fans nicht entgehen lassen sollten!
Ein weiteres Party-Game.
Putzige Simulation ganz groß.
"Pikmin" Goes To War With "Harvest Moon” And "Legend Of Zelda!" – so oder so ähnlich lässt sich "Little King’s Story" wohl am Besten beschreiben. Oder noch einfacher: eines der besten Nintendo Wii-Spiele bis dato!
Rock Classics
Facebook Twitter