SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: NBA Jam (Xbox 360, Wii, PS3, getestet auf Xbox 360)

He's on Fire!

1993 hat nba_jam_screenshot1 (c) EA Sports / Zum Vergrößern auf das Bild klickenalles begonnen, denn da stand ich zum ersten Mal vor dem NBA Jam Automaten. Damals konnten die Heimkonsolen noch nicht mit den Automaten in den Spielhallen mithalten und unsere lieben Spielhallenbetreiber konnten noch ein wenig Geld damit verdienen wenn sie die neuesten Teile heranschleppten. Es war das erste richtige Fun-Basketball, 2 gegen 2, so gut wie keine Regeln und übernatürliche Monsterdunks.

Vor kurzem hattenba_jam_screenshot2 (c) EA Sports / Zum Vergrößern auf das Bild klicken ich noch NBA 2K 11 in den Händen, eine Simulation mit unendlichen Möglichkeiten etwas falsch zu machen, nicht so bei NBA Jam. Disk rein, wer will kann ein ausführliches Tutorial machen und ab geht es. Spätestens  nach 15 Minuten befindet man sich schon brennend 15 Meter in der Luft und setzt zu einen waghalsigen Dunk an. Nix da mit ausgefeilter Taktik, der Gegner wird einfach umgestoßen um ihm den Ball abzunehmen. Ewiger Bestandteil der Serie sind auch die versteckten Charaktere im Spiel die durch Namenscodes beziehungsweise Eingaben am Controller frei geschalten werden. So ist es zum Beispiel möglich mit Präsident Obama und seinen Demokraten gegen die Republikaner anzutreten, das ganze natürlich auch im "Big Head" Modus. Neben dem schnellen Spiel stehen auch die klassische Kampagne, Remix Tour und noch einige andere Modi und Challenges zur Auswahl.

Damals nba_jam_screenshot3 (c) EA Sports / Zum Vergrößern auf das Bild klickenhatte ich natürlich gleich die Heimversion, habe diese über mehrere Jahre und diverse Konsolen gespielt und ich kann sagen, es fühlt sich an wie früher. Alles flutscht und man ist sofort dabei. Der Charme des Spieles entfaltet sich natürlich erst richtig wenn man gegen Freunde spielt. Wer 4 Pads sein Eigen nennt kann gleich mehrere Mitspieler vor die Konsole holen, aber auch Online kann man nach Punkten wildern.

Da es sich um nba_jam_screenshot4 (c) EA Sports / Zum Vergrößern auf das Bild klickenein Spiel von EA Sports handelt gibt es natürlich nichts an der Präsentation, der Grafik oder dem Sound auszusetzen. Sie haben es auch geschafft einen der Programmierer des Originales ins Boot zu holen, damit wurde auch der Flair der Reihe wieder eingefangen. Ein großer Teil der Atomsphäre wird vom Kommentator ausgemacht, der schon die Monsterdunks im Automaten mit einem "Booomshakalaka" unterstrich.


Mein Fazit: Wer eine Baskettball Sim sucht ist hier falsch, wer jedoch gerne mal mit Freunden an die Pads geht und es dann krachen lassen will, der ist hier richtig. Vor allem wenn man ein Fan von spektakulären Dunkings ohne Realitätsanspruch ist. Nichts für die Ewigkeit, aber ein oder zwei schnelle Runden zwischendurch machen immer Spaß.



### Sascha Ghbryal ###



Grafik: 7,5/10
Sound: 8/10
Steuerung: 8,5/10
Spielspaß: 8,0/10
Gesamt: 8,0/10

Entwickler, Publisher: EA Sports



 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
"Man spielt nur zweimal!" - Bei Activision wird deswegen gleich doppelt gemoppelt: da wäre zum einen der neueste, eigenständige Output in der James Bond Reihe "Bloodstone" und zum anderen das Remake/Update eines der erfolgreichsten Videogames überhaupt "GoldenEye 007" für Nintendo Wii.
Kann der nunmehr dritte (und voraussichtlich letzte) Shooter-Höllentrip auf dem unwirtlichen Planeten Helghan überzeugen?
Siegt der bunte Mix an Sport-Minigames, oder hat doch Kinect Sports die Nase vorne?
Der neueste Jump ’n ’Run Zuwachs auf Nintendos Wii beweist erneut dass man auch ohne hektisches Herumfuchteln, High End-Hardware und massiver
Vermarktung ein absolutes Spiele-
Highlight zustande bringen kann.
"Knights Contract", eine interaktive Neuinterpretation klassischer Literatur mit gehörigem Blut- und Actionanteil. Alles nur Mittel zum Zweck oder ein ernsthafter Titel am hart umkämpften Action-Olymp?
Eine überraschend lebendige Mimik und Gestik sowie das vielversprechende Film-Noire-Setting der 1940er Jahre konnten im Vorfeld der Veröffentlichung einige Erwartungen wecken…
Rock Classics
Facebook Twitter