SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #118 mit Interviews und Storys zu ANGELS & AIRWAVES +++ PLANLOS +++ TRIVIUM +++ BETONTOD +++ EVERLASTER +++ WHITECHAPEL +++ JOE BONAMASSA +++ BULLET FOR MY VALENTINE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Game-Review: NHL 09 (PS3)

Die Jagd nach dem Stanley Cup ist hiermit eröffnet.

NHL 09 (c) EA Sports / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAuch dieses Jahr befinden sich wieder ein paar österreichische Spieler in der NHL. Selbstverständlich bei den Buffalo Sabres unser größter Export, Thomas Vanek. Aber nun zum Spiel. Die Ladezeiten sind kurz gehalten und während des Vorganges wird einem noch mal die Steuerung vorgeführt. Standardmäßig ist der rechte Analogstick für den Schuss zuständig, die Druckkontrolle, die dadurch möglich ist, lässt sehr präzise Schüsse aufs Ziel zu. Auch bei den Spielmodi hat sich was getan. Im Be a Pro – Modus erstellt ihr euren eigenen Eishockey Spieler und versucht ihn zur Legende zu machen. Sehr gut gelungen, auch, dass ihr während euren Eispausen von der Bank aus zusehen könnt.

Beginnen müsst ihr in der AHL in einem Team eurer Wahl. Der Trainer dort stellt euch gleich mal in die 3 Line, nur durch gute Leistungen könnt ihr euch weiter hocharbeiten. Auch die alten bekannten Modi sind natürlich wieder mit von der Partie. So könnt ihr im Dynastie Mode eure Lieblings- NHL und dazu passende AHL Mannschaft durch eine ganze Season führen. Ein ausgiebiger Trainingsmodus und der allzeit beliebte Shootout – Modus dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen. Online Ranglisten und Hockeyligen runden das gesamte Spielerlebnis optimal ab.

Nun zum Spiel selbst. Grafisch durchaus ansprechend, wobei noch mehr möglich ist. Das Limit der PS3 ist noch lange nicht erreicht. Bewegungen und Pässe funktionieren flüssig und wirken dadurch viel realistischer, sehr gut gelungen. Etwas nervig sind die „Tipps“ Felder, die während des Spiels alle paar Sekunden aufgehen, aber nach ca. 1 Drittel ist man sie los. Leider war eine Option, wo man diese deaktivieren kann, unauffindbar.

Für Einsteiger bietet der Anfängergrad einen optimalen Start, nicht zu leicht aber auch nicht zu schwer. Fortgeschrittene Hockeyspieler sollten gleich im Profigrad einsteigen. Der Soundtrack fällt bei fast allen EA Titeln heuer ausgezeichnet aus, auch die Kommentatoren machen einen soliden Job.

Fazit: Ausgezeichnete Eishockey Simulation mit durchaus anspruchsvollem Schwierigkeitsgrad. Sehr gut gelungene Steuerung. Um alle taktischen Möglichkeiten voll ausnützen zu können, müsst ihr allerdings unbedingt mit ein oder zwei Freunden spielen. Ein Muss für jeden Hockey Fan.


###Florian Strobl###

Grafik: 8/10
Sound: 9/10
Steuerung: 9/10
Spielspaß: 10/10
Gesamt: 9

Entwickler: EA Sports
Publisher: EA Sports
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Wie schön! Ubisoft hat endlich erkannt, dass sämtliche Guitarheroes dieses Planeten ein Manko verbindet: eine sperrige Gitarre mit kurzem Kabel und bringt nun mit "Jam Sessions" Abhilfe auf den Markt.
Bond ist in die Konsolenwelt zurückgekehrt! Doch hält das Spiel, was der Film verspricht?!
Survival Horror aus der Türkei? „Albtraum 22“! Man darf gespannt sein…
Mit "King of Clubs" präsentiert sich eine waschechte Minigolf-Umsetzung, erschienen u.a. für die Sony-Konsolen PS2 und PSP.
Fans der „Kingdom of Fire“-Serie erinnern sich an taktische Spieltiefe und anspruchsvolles Gameplay. Kann „Circle of Doom“ die Erwartungen erfüllen?
Für Flugdrachen-Fans ist das Game bekanntlich ja ein Pflichtkauf. Ist "Lair" aber auch für den großen Rest der Spielgemeinde interessant?
Rock Classics
Facebook Twitter