SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #118 mit Interviews und Storys zu ANGELS & AIRWAVES +++ PLANLOS +++ TRIVIUM +++ BETONTOD +++ EVERLASTER +++ WHITECHAPEL +++ JOE BONAMASSA +++ BULLET FOR MY VALENTINE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Pain (PS3)

Pain is good! Wer wollte sich nicht immer schon beim Abschuss von einem Riesenkatapult alle Knochen brechen? MTV’s Jackass lässt grüßen.

pain_compilation_pack_4 (c) Sony / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer Titel ist an sich kein Zungenbrecher, aber dafür ein garantierter Knochenbrecher. Pistolen, Messer und Kanonen waren gestern – die ultimative Waffe der Massenvernichtung ist diesmal euer eigener Körper (im wahrsten Sinne des Wortes). Die Leute von Idol Minds haben ihre extragroße Steinschleuder ausgepackt um den ultimativen Schaden zu fabrizieren. Dabei gibt es gleich zu Beginn eine Vielzahl an Level, die einem zur Verfügung stehen, wobei jeder von ihnen eine neue Arena für die totale Verwüstung bietet. Da fühlt man sich wie ein Kind im Süßigkeitengeschäft und weiß gar nicht, wo man zuerst anfangen soll. Hier wird genüsslich unter Beweis gestellt, wozu die Havok-Engine tatsächlich in der Lage ist.


painbd_amusepark_sc002 (c) Sony / Zum Vergrößern auf das Bild klickenPain ist eine Spielwiese mit einer Fülle an Möglichkeiten für alle Nachfahren des Marquis de Sade und solche, die es noch werden wollen. Aus einer großen Palette an Charakteren, die unter anderem einige Prominenz aus der Welt der Videospiele beinhaltet, wählt man seinen Favoriten aus um ihn sogleich ins Riesenkatapult zu spannen. Nach der Wahl des "Opfers" geht es auch schon gleich in den Levelscreen, wo man den Ort der Verwüstung auswählt. Im Verlauf des Spieles werden pro Arena immer mehr Spielmodi freigeschaltet, somit sind Spaß-und Replayfaktor garantiert.


Apropos Replay – selbstverständlich gibt es die Möglichtkeit, sämtliche tollkühnen Aktionen im Replay Modus wieder und immer wieder zu genießen. Zusätzlich gibt es ausserdem einen leicht zu bedienenden Replay-Editor, wo man seine Replays ganz nach belieben à la Steven Spielberg selbst gestalten kann; egal ob Kamerawinkel oder Geschwindigkeit, alles ist verstellbar. Als wäre das nicht genug, kann man seine Videos gleich direkt auf Youtube stellen um die Weltöffentlichkeit an der eigenen grenzen(sinn-)losen Kreativität teilhaben zu lassen.


painbd_amusepark_sc004 (c) Sony / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Spielewelten selbst sind recht gut gelungen, alles ist darin zerstörbar, egal ob Passanten, Fenster, lästige Pantomimen, Baugerüste oder was einem sonst so vor`s Visier kommt. Besondere Erwähnung findet das Filmstudio-Set, indem es gleich mehrere spaßige Hinweise auf mehr oder weniger gute Kinotitel gibt. Beim Soundtrack hat der Spieler Mitspracherecht und kann ganz einfach seine eigene Musik von der Festplatte verwenden.


painbd_downtown_sc001 (c) Sony / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWie bei allem im Leben geht es auch hier wieder ums liebe Geld. Je mehr Schaden, Knochenbrüche, Verletzungen und Quetschungen man seinem Charakter zufügt, umso mehr Kohle scheffelt man dabei. Außerdem hat jede Figur ihr eigenes Repartoire an Air-Moves, die ebenfalls die Kasse klingeln lassen, ganz zu schweigen von Combos im Zusammenhang mit explosiven Kisten, die anscheinend jemand zufällig liegengelassen hat.


Böse Zungen mögen jetzt behaupten, dass "Pain" eine bessere Techdemo ist um die Vielzahl der Möglichkeiten der Havok-Engine zu demonstrieren. Der Gedanke ist nicht so abwegig, dennoch stimmt das Gesamtpaket und liefert einen Riesenspielspßs, wenn auch nicht wirklich Innovation. Das Ganze ist im comicartigen Stil gehalten und verleiht dem Titel so zusätzlich eine verspielte Note.


painbd_downtown_sc003 (c) Sony / Zum Vergrößern auf das Bild klickenFazit: "Pain" ist ein cooles Spiel, das vor allem mit Freunden Spaß macht, wenn es darum geht, wer sich die besten und moisten Knochenbrüche zulegt und ordentlich Schaden anrichtet. Ein klassisches Spiel für zwischendurch.

# # # Michael Bakhoum # # #

Grafik: 8/10
Sound: 8/10
Steuerung: 8/10
Spielspaß: 8/10
Gesamt: 8/10

Entickler/Publisher: Sony

 

Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Gruselfilme gibt als Action-Adventure! Lehrt uns "Ju-On: The Grudge" genauso das Fürchten wie so mancher Horrorschocker?
Das cineastische Zombiegemetzel mit dem starken Coop-Multiplayer-Fokus geht in die zweite Runde und beschert uns neue Kampagnen, Gegner und Waffen. Wir haben sowohl orignale wie geschnittene Version für euch gestestet.
Zum 25-jährigen Jubiläum von Wrestlemania erscheint "Legends Of Wrestlemania", das sich vor allem Oldschool-Fans nicht entgehen lassen sollten!
Ein weiteres Party-Game.
Putzige Simulation ganz groß.
"Pikmin" Goes To War With "Harvest Moon” And "Legend Of Zelda!" – so oder so ähnlich lässt sich "Little King’s Story" wohl am Besten beschreiben. Oder noch einfacher: eines der besten Nintendo Wii-Spiele bis dato!
Rock Classics
Facebook Twitter