SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Ratchet & Clank – All 4 One (PS3)

Kann Insomniac Games frischen Wind in das zuletzt eher stiefmütterlich behandelte Jump'n'Run-Genre bringen?

(C) Insomniac Games/Sony / Ratchet & Clank: All 4 One / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer neueste und mittlerweile bereits zehnte Ableger der "Ratchet & Clank"-Reihe bietet, mit wenigen Abstrichen, so ziemlich alles was das Jump`n`Run-Herz begehrt: Viel Action und vor allem viel Humor. Das Gameplay ist dabei auf die genretypsichen Eckpfeiler Springen, Laufen und Schießen gestützt, die Steuerung ist gewohnt intuitiv und geht bereits nach kurzer Zeit in Fleisch und Blut über. Herz und Seele des Spiels sind jedoch nach wie vor die detailverliebte Inszenierung der Hauptfiguren. Ein Wermutstropfen dabei ist lediglich, dass sich die Charaktere in ihrer Spielweise kaum unterscheiden. Auch fehlt die Möglichkeit, zwischen den Protagonisten innerhalb eines Levels hin- und herzuspringen. Darüber hinaus sprüht die Geschichte nicht gerade vor originellen Einfällen und lässt dramaturgisch pointierte Höhepunkte missen.


Absolutes (C) Insomniac Games/Sony / Ratchet & Clank: All 4 One / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNovum ist bei "Ratchet & Clank: All 4 One" der Umstand, dass erstmals dem Mehrspieler-Modus (sowie Teamwork im Allgemeinen) eine deutlich größere Rolle als ansonsten zugemessen wurde. Es besteht nun die Möglichkeit, das Spiel mit bis zu drei Mitspielern offline im Koop-Modus zu bestreiten. In Ballerpausen bietet "All 4 One" die für das Franchise typische, aber qualitativ hochwerte Genrekost, inklusive rasanter Jet-Pack-Abschnitte oder auch spektakulärer Spaziergänge senkrecht die Wand hinauf. Diese Abschnitte machen Laune und bieten die nötige Abwechslung. Leider bietet die Kamera oftmals einen unvorteilhaften Blickwinkel, was zu unnötigen Unterbrechungen des Spielflusses führt.


(C) Insomniac Games/Sony / Ratchet & Clank: All 4 One / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie "Ratchet & Clank"-Reihe war traditionell stets auf Humor fokussiert. "All 4 One" reiht sich hier stilmäßig sehr gut ein; Fans eines überzogenen, parodierenden Comic-Stils werden sich gleich wie zu Hause fühlen. Grafik und Sound bieten eine solide Show, einzig das Leveldesign hätte abwechslungsreicher und die nicht mehr frei justierbare Kamera etwas weniger hakelig ausfallen können.


Fazit: (C) Insomniac Games/Sony / Ratchet & Clank: All 4 One / Zum Vergrößern auf das Bild klicken"Ratchet &Clank: All 4 One" erfindet das Jump`n`Run-Rad zwar nicht neu, es gelingt jedoch mittels der Gewichtung des Teamworks sowie dank der tollen Kulissen, einen spaßigen Plattform-Titel abzuliefern. Nächstes Mal bitte aber mehr Mut für Neurungen und eine richtige Story!



# # # Karl H. Stingeder # # #



Grafik: 7/10
Sound: 8/10
Steuerung: 7,5/10
Spielspaß: 7/10
Gesamt: 7/10


Entwickler: Insomniac Games
Publisher: Sony





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
"Man spielt nur zweimal!" - Bei Activision wird deswegen gleich doppelt gemoppelt: da wäre zum einen der neueste, eigenständige Output in der James Bond Reihe "Bloodstone" und zum anderen das Remake/Update eines der erfolgreichsten Videogames überhaupt "GoldenEye 007" für Nintendo Wii.
Kann der nunmehr dritte (und voraussichtlich letzte) Shooter-Höllentrip auf dem unwirtlichen Planeten Helghan überzeugen?
Siegt der bunte Mix an Sport-Minigames, oder hat doch Kinect Sports die Nase vorne?
Der neueste Jump ’n ’Run Zuwachs auf Nintendos Wii beweist erneut dass man auch ohne hektisches Herumfuchteln, High End-Hardware und massiver
Vermarktung ein absolutes Spiele-
Highlight zustande bringen kann.
"Knights Contract", eine interaktive Neuinterpretation klassischer Literatur mit gehörigem Blut- und Actionanteil. Alles nur Mittel zum Zweck oder ein ernsthafter Titel am hart umkämpften Action-Olymp?
Eine überraschend lebendige Mimik und Gestik sowie das vielversprechende Film-Noire-Setting der 1940er Jahre konnten im Vorfeld der Veröffentlichung einige Erwartungen wecken…
Rock Classics
Facebook Twitter