SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #105 mit Interviews und Storys zu THE HU +++ DARKTHRONE +++ NEW MODEL ARMY +++ VOLBEAT +++ MONOLORD +++ PRESS CLUB +++ KORN +++ BEING AS AN OCEAN +++ GOOD RIDDANCE+++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Sengoku (PC)

Die Zeit des japanischen Feudalsystems erwacht von Neuem: Das "Europa Universalis"-Team macht sich auf in den fernen Osten – lasset die Schwerter der Samurai erklingen!

Aber alle, Paradox Interactive / Sengoku Packshot / Zum Vergrößern auf das Bild klickendie eine simple Portierung der "EU"- oder "Victoria"-Reihe auf die Insel der Erdbeben erwarteten, haben sich ordentlich geschnitten. "Sengoku" ist weitaus weniger militärzentriert, beinahe alles dreht sich um Diplomatie. Die Ressourcen des Spiels begnügen sich mit Geld und Ehre, wobei letzterer eine höchst wichtige Bedeutung zukommt: Fällt der Wert nämlich auf Null, ist der Charakter gezwungen, Seppuku zu begehen – die heroisierte japanische Form des Selbstmordes.


Aber der Reihe nach: "Sengoku" spielt zwischen 1467 und 1620. Die verschiedenen Clans kämpfen um die Vorherrschaft in Japan, ein anfangs heilloses Durcheinander aus Allianzen, Clanzugehörigkeiten und Vasallen prägt die wie immer recht schlicht gehaltene Grafik. Um als alleiniger Anführer zu gelten, müssen für drei Jahre zumindest die Hälfte aller Kori (Provinzen) gehalten werden. Das Unterfangen ist allerdings alles andere als einfach, denn bereits fünf Kori stellen für einen Herrscher eine Herausforderung dar.


Wie schon erwähnt kommt hier die unerlässliche Diplomatie zum Zug.Paradox Interactive / Sengoku Screen 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken Einerseits sind treue Vasallen vonnöten, andererseits sind loyale Berater und geschickte Heiratspolitik gefragt. So kann durch geschicktes Lavieren ganz schnell ein benachbartes Gebiet erobert werden, in dem der eigene Thronfolger mit der einzigen Tochter des gegnerischen Herrschers verbandelt wird und dieser völlig unerwartet durch einen tragischen Unfall stirbt. Gut, mein Ninja hat ein wenig nachgeholfen, aber hey: So war das halt im Mittelalter.


Als Oberboss des Clans Paradox Interactive / Sengoku Screen 2 / Zum Vergrößern auf das Bild klickensind übrigens bis zu vier Frauen erlaubt – dass das zu einer wahren Heerschar an potentiellen Nachfolgern führt, ist klar. Aber auch notwendig, denn – und das ist die wahre Crux in diesem Spiel – die Werte der Charakter sind nicht statisch. Abgesehen vom Diplomatie-, Verwaltungs- und Kampfskill verfügen alle auch noch über spezielle Eigenschaften, die von permanenten (`Dummkopf`) bis temporären (`Krankheit`) reichen. Zusammen mit Revolten, Kriegen, Verschwörungen und was weiß ich noch alles ergibt das einen diplomatischen und effektives Micromanagement fordernden Cocktail, der sich gewaschen hat.


Das Militär ist in "Sengoku" eher Nebensache. Erstens gibt es nur zwei Paradox Interactive / Sengoku Screen 3 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEinheitentypen, Samurai und Reiter, zweitens werden vor allem im späteren Verlauf gewaltreiche Konflikte zu einer zähen und langwierigen Angelegenheit, da die Erstürmung einer ausgebauten Festung sich viele Jahre hinziehen kann. Etwas Abwechslung kommt durch die langsam eintreffenden Kolonialmächte ins Spiel, sie versorgen einen mit dem dritten Einheitentyp im Spiel, den Schützen – das aber auch nur, wenn von Shintoismus oder Buddhismus auf`s Christentum gewechselt wird. Ländereien werden von ihnen auch nicht besetzt.


Fazit: Mir persönlich ist Paradox Interactive / Sengoku Screen 4 / Zum Vergrößern auf das Bild klickendiese Paradox-Ausgabe zu diplomatiezentriert. Aber allen Listenliebhabern, knallharten Dimplomaten und vor allem Japankennern (das Spiel ist wie immer hervorragend historisch eingebettet) kann nur eine tiefe Kaufempfehlung ausgesprochen werden.



# # # Bernhard Kleinbruckner # # #

Grafik: 6/10
Sound: 9/10
Steuerung: 9/10
Spielspaß: 9/10
Gesamt: 8,5

Entwickler/Publisher: Paradox Interactive



 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
In "SEGA Mega Drive Classic Collection" werden alte Klassiker der goldenen Ära der Megadrive-Spiele für den PC in einer neuen Kollektion vereint: "Sonic the Hedgehog", "Vectorman" oder "Space Harrier" um nur einige zu nennen.
Man werfe "Resident Evil", "Silent Hill", "Bayonetta", "Evil Dead" und "Ghostbusters" in einen Topf, lässt das Ganze gut durchziehen und heraus kommt dieses Spiel.
Forza 3 und GT5 sind auf den jeweiligen Konsolen die unangefochtenen Genrekönige. Bis jetzt, denn EA hat es sich zum Ziel gesetzt die Könige zu entthronen.
Ein Ninja auf der Suche nach Rache...
"Sid Meier's Pirates!" ist einer dieser Klassiker, denen der Zahn der Zeit nichts anzuhaben scheint. Seit kurzem kann man nun auch auf der Wii die Fahne hissen und in See stechen.
Packende Häuserkämpfe, fordernde Schleichmissionen und erstmals mit Story – doch wie taktisch ist der neueste "SOCOM"?
Rock Classics
Facebook Twitter Google+