SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Game-Review: Splosionman (Xbox 360 Live Arcade)

Splosionman ist das neueste Werk der TwistedPixel Crew. Ihr letzter Arcade Titel "The Maw" verzauberte durch einen eigenen Humor und coole Ideen. Splosionman ist in ähnlichem Grafikstil gehalten, setzt aber auf völlig anderes Gameplay.

Euer Charakter – der SPLOSIONMAN – ist ein (missglücktes?) Experiment in einem ominösen Laborkomplex, das allerdings nicht ganz so lief wie geplant. Der Splosionman beginnt nämlich sofort zu explodieren und legt das Labor inklusive Wissenschaftlern in Schutt und Asche.


Doch das ist schwerer als es sich anhört! Jede Menge Fallen, Gegner und Zeitkritische Passagen warten auf euch und testen euren Geduldsfaden dabei unerbittlich. Lasst euch von der minimalistischen Steuerung (links laufen, rechts laufen, EXPLODIEREN!) nicht täuschen. "Splosionman" bietet knifflige Jump & Run Passagen, Schalterrätsel und jede Menge abgedrehten Humor. Ein Tipp: Unbedingt die Tastenbelegung im Menü ansehen und neu konfigurieren.


In jedem Level von "Splosionman" gibt es einen versteckten Kuchen zu finden. Die Suche nach dem Kuchen heizt die spannende Highscorejagd gegen die Xbox Live Freunde zusätzlich an und motiviert auch nach dem Durchspielen der Story, die Levels weiter zu erkunden. Wer sich durch die Kampagne gesprengt hat, wird mit einem würdigem Bossfight und grenzgenialen Credits belohnt.


Eines der besten Features an "Splosionman" ist zweifelsfrei der Multiplayer. Bis zu 4 Spieler können kooperativ an den Levels arbeiten. Die Multiplayerkampgne wird dabei auf die 2-4 Spieler angepasst um es einer großen Gruppe nicht zu einfach zu machen. Die Koordination der 4 Charaktere steht hier klar im Vordergrund, da sich die Spieler gegenseitig in die Luft "explodieren" können um an höhere Positionen zu gelangen. Bei mehr als zwei Spielern artet das schnell in Chaos aus, was dem Spaß aber natürlich keinen Abbruch tut.


Fazit: "Splosionman" ist N+ mit verrücktem Humor und einem etwas humanerem Schwierigkeitsgrad. Unbedingt antesten!

# # # Hannes Schaufler # # #


Grafik: 8/10
Sound: 9/10
Steuerung: 9/10
Spielspaß: 10/10
Gesamt: 9,5

Twisted Pixel Games

Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Im dritten Ableger aus dem S.T.A.L.K.E.R.-Universum strahlt es noch immer an allen Ecken und Enden. Doch im Gegensatz zu "S.T.A.L.K.E.R. – Shadow of Chernobyl" (2007) und "S.T.A.L.K.E.R. – Clear Sky" (2008), werden die Aufträge nun nicht mehr zufällig generiert. Stattdessen folgen die Missionen einem von den Entwicklern vorgegebenen roten Faden und basieren auf gescripteten Spielereignissen.
Eine Portierung eines PC-Games, auf die Nexgens ist nicht immer mit dem Erfolgskurs beseelt, denn man sich so oft wünscht. Eigentlich hätte "Sacred 2" gleichzeitig, im Zuge der Veröffentlichung für den PC, auch für 360 und PS3 erscheinen sollen. Doch, mussten sich die Fans rund um das Geschehen in Ancaria, noch einige Monate in Geduld üben. Ob die Portierung hält, was sie verspricht, lest hier.
"Sam & Max" auf der Wii? Worüber sich Spieler des anglikanischen Sprachraums bereits seit Herbst 2008 freuen können, macht JoWood nun auch für den deutschsprachigen Raum möglich.
Der verrückte Hase und der Hund machen sich auf um die Welt zu retten!
Nach 6 Kinofilmen hat die Jigsaw-Saga nun auch den Weg in die Welt der Videospiele gefunden. Doch kann die beklemmende Stimmung der Filme überhaupt in ein Spiel transportiert werden? Wie "spielt" sich der Schrecken Jigsaws?
Wer hatte ihn nicht zuhause stehen? Den Sega Mega Drive. Eine Konsole, auf der absolute Kultspiele entstanden sind. Sega bringt diese Klassiker nun auch auf die Next-Gen-Konsolen.
Rock Classics
Facebook Twitter