SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #115 mit Interviews und Storys zu BROILERS +++ DROPKICK MURPHYS +++ SAXON +++ CANNIBAL CORPSE +++ FAHNENFLUCHT +++ DINOSAUR JR. +++ EYEHATEGOD +++ THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES +++ u.v.m. +++ plus CD mit 13 Tracks! Jetzt am Kiosk!

gamescom 2011: PS Vita vs. 3DS vs. Smartphones

Der mobile Spielemarkt tritt aus dem Schatten seiner großen Geschwister. Eine subjektive Meinung zum (Spiel-)Stand der Dinge…

Längst ist der mobile Spielemarkt in den Fokus vieler Entwickler und auch der Spielergemeinde gerückt. Zeit- und ortsunabhängiger Spielespaß, vermengt mit attraktiver Hard- und Software, bietet reichlich Abwechslung für unterwegs, aber auch die eigene Couch. Doch was erwartet die Spielergemeinde in den kommenden Monaten? Welche bewährten Marken und welche neuen Ideen werden um die Käuferschichten buhlen?


gamescom logo (c) koelnmesse / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNintendos aktuellste Evolution der DS-Hardware kann etwa fünf Monate nach der Veröffentlichung in der westlichen Welt nur mäßige Verkaufszahlen präsentieren, zu gering scheint die Akzeptanz für das brillenlose 3D-Feature zu sein. Nur wenige Spiele nutzen diese Funktionalität auf sinnvolle Art und Weise, meistens bleibt es nur ein Gimmick ohne Mehrwert. Weiters scheinen die schleppenden Verkäufe des 3DS einige Studios veranlasst zu haben bereits fertiggestellte Titel noch zurückzuhalten. Die Konsequenz ist ein weiterhin unaufregendes Spieleangebot und stagnierendes Interesse. Eine vertrackte Teufelsspirale, die Nintendo mit einer drastischen Preissenkung zu durchbrechen versucht – für Frühkäufer eine bittere Pille, da der Preis um ungefähr ein Drittel gesenkt wurde, was aber mit kostenlosen Spieleklassikern verkraftbar gemacht werden soll. Auch der verbesserte Online-Shop von Nintendo hinkt im Jahr 2011 seinen Konkurrenten hinterher. Fast schon mit stoischer Ignoranz verweigert Nintendo jegliche Modernisierung oder gar die Einbindung simpler Mehrspieler- und Social-Features.


In viele dieser Kerben dürfte das PSP-Nachfolgemodell PS Vita schlagen. Doch bevor Sony auf der Pressekonferenz der gamescom 2011 das Nachfolgemodell mit dem voraussichtlichen Start-Lineup präsentierte, konnte das geladene Auditorium mit einer abgespeckten Billigvariante der PSP überrascht werden. Für 99 Euro bekommt man ein visuell überarbeitetes Modell ohne W-Lan geboten, eine direkte Reaktion auf Nintendos Schachzug und die perfekte Einstiegsdroge in die mobile Spielewelt.


Viele überkandidelte Werbevideos und die offiziellen Kundgebung später durften die PS Vita und auch einige der angekündigten Titel angespielt werden. Die Hardware selbst liegt sehr gut in der Hand und macht einen durchwegs soliden Eindruck. Der 5 Zoll große Bildschirm mit OLED-Technologie bietet brillante Bilder und ein farbprächtiges, einladendes Tor in virtuelle Welten. Sony stattet die mobile Maschine weiters mit zwei Analog-Sticks und zwei Touchscreens (je an der Vorder- und Rückseite) aus. Eine Kamera, Kipp- und Beschleunigungssensoren gehören genauso zur Grundausstatung wie die Anbindungen an soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook und Co.


Die erwarteten Starttitel zur erst im Jahr 2012 in Europa erhältlichen Konsole bieten großteils solide Unterhaltungswerte, aber wenige echte Überraschungen. Titel wie "Uncharted: Golden Abyss", "Resistance: Burning Skies" oder "Wipeout" transportieren beliebte Marken auf die PS Vita und machen dabei schon jetzt eine überaus gute Figur. "Reality Fighters" macht sich die wachsende Aufmerksamkeit für Augmented Reality Games zunutze und platziert virtuelle Figuren der Kämpfer ins eigene Wohnzimmer. Eine wirklich nette Idee, die sehr gut funktioniert. "Little Big Planet Vita" spielt sich ebenfalls gewohnt gut, verwendet aber die integrierte Kamera, um fotografierte Gegenstände im Editor des Spiels in Levels einbauen zu können.


Als persönliches Highlight der voraussichtlichen Starttitel gilt es für mich jedoch "Escape Plan". Ein Spiel, das sich altbewährter Point `n` Click-Mechaniken bedient und diese mit den zeitgemäßen Eingabemöglichkeiten der PS Vita zu einem überaus immersiven Spielerlebnis vermengt. Auch grafisch ist das in Schwarz-weiß gehaltene Adventure rund um die zwei Charaktere Lil und Laarg sehr schön gelungen. Liebevolle Charaktere, interessante Spielmechaniken mit intuitiver Steuerung und mobiles Rätsellösen scheinen schon jetzt eine erfolgsversprechende Formel zu bilden.


Nach diesen Anspielsessions ist man versucht, Sony gute Chancen gegen den boomenden Smartphone-Markt zu prophezeien. Die starke Hardware auf dem aktuellen Stand der Technik und ein interessantes Spieleangebot bringen den angeschlagenen Konkurrenten Nintendo in Zugzwang. Auch Sonys Heimkonsole PS3, der ebenfalls eine Preissenkung spendiert wurde, gewinnt nach bereits mehrjährigem Produktzyklus zunehmend an Schwung. Leider wurde die bereits auf der E3 der breiten Öffentlichkeit gezeigte neue Konsole von Nintendo, Wii U, nicht präsentiert. Nintendo demonstriert damit eine vielleicht sträfliche Vernachlässigung des europäischen Marktes.


Doch sollte man die Japaner definitiv nicht zu früh abschreiben. Noch hat die Wii ein paar interessante Titel zu bieten ("Xenoblade Chronicles", "Zelda Skyward Sword", "Kirby`s Return to Dreamland"). Vor allem die selbst entwickelten Titel für den 3DS wie "Mario Kart 3D", "Super Mario 3D" und "Luigi`s Mansion 2" sind mit Sicherheit Kaufargumente für Nintendos DS-Weiterentwicklung. Wiederbelebte Marken wie "Kid Icarus" und "Starfox" zeigen dass Klassiker der Videospielgeschichte in moderner Aufmachung auch heutzutage sehr gut funktionieren können. Ein Kunststück, welches Nintendo sehr gut beherrscht. Der unüberschaubare und schwer einzuschätzende Smartphone Markt wird aber auch weiterhin mit kleinen Überraschungshits punkten und zunehmend verschiedene Zielgruppen ansprechen. Sony scheint mit der PS Vita noch am Besten gegen diesen Trend gewappnet zu sein, doch sollte man Nintendos Kreationen und deren Spielspaß nicht unterschätzen. Fest steht, dass Mobile Gaming auch zukünftig ein wachsender Teil der Videospielkultur bleiben wird, dank großer Konkurrenz spannend und heiß umkämpft.



# # #  Andreas Himmetzberger  # # #
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Unzerbrechlichen Augenschutz auf höchstem technischem Standard mit besonders hohem Style-Faktor für alle Wintersportler bietet die neue gloryfy GP2.
Unzerbrechliche Sonnenbrillen, die selbst dem motiviertesten Extremsportler standhalten und ihn dabei auch noch gut aussehen lassen.
Rechtzeitig vor Weihnachten ist mit "Drachendämmerung" der erste Zyklus der Hörbuchfassung der "Chroniken der Drachenlanze" komplett als Download erhältlich.
Eine Ikone der 1980er Jahre wird mit viel Stil zu neuem Leben erweckt.
Endlich ist es offiziell: Eine der berüchtigsten Charaktere in der Geschichte der Superhelden-Comics kehrt zurück. Doch wer steckt hinter der Maske?
Raikko DANCE – Liebe auf den ersten Beat
Rock Classics
Facebook Twitter