SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #112 mit Interviews und Storys zu MASSENDEFEKT +++ EISBRECHER +++ HATEBREED +++ SEVENDUST +++ ACE FREHLEY +++ IDLES +++ TOUCHÉ AMORÉ +++ FATES WARNING +++ u.v.m. +++ plus CD mit 15 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Ghetto Brother

Dass die Bronx in den beginnenden 1970er Jahren ein heißes Pflaster war, ist wohlbekannt.

(C) Avant-Verlag / Ghetto Brother / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDrogenhandel, Gangs und Gewalt standen an der Tagesordnung. Dass es aber auch Menschen gab, die an dieser Situation etwas ändern wollten und damit auch Erfolg hatten, ist eher wenig bekannt. Doch es gab sie, und allen voran war es Benjamin Melendez, der wesentlich dazu beitrug, dass sich an der gefährlichen Situation im Kochtopf Bronx etwas geändert hat. Autor Julian Voloj und Illustratorin Claudia Ahlering haben sich der berührenden Geschichte von "Yellow Benjy" gewidmet und beginnen ihre visuelle Erzählung mit dem Umzug von Benjamins Familie in die Bronx.


Schnell merkt der junge Puerto-Ricaner, dass er alleine keine Chance hat und der einzige Weg derjenige ist, sich einer der zahlreichen Gangs anzuschließen. Der Alltag besteht aus Schlägereien, Hausbesetzungen und wider der öffentlichen Meinung auch darin, mit dem Drogenhandel im Viertel aufzuräumen. Als ein Mitglied der Ghetto Brothers ermordet wird, droht die Gewalt zu eskalieren, doch Benjamin schafft es, einen Friedensvertrag zwischen den unterschiedlichen Gangs auszuhandeln. Daraufhin zerfallen die Gangs und die angehende Hip Hop-Kultur erhebt sich wie der Phönix aus der Asche.


Darüber hinaus wird auch die jüdische Herkunft des Anführers der Ghetto Brothers thematisiert und wirft Licht auf eine Seite der Bronx, die bis dahin eher unbekannt war. An wahren Begebenheiten und dem Leben des realen Benjamin Melendez orientiert, erzählt Voloj eine spannende Geschichte über die Entscheidungen, die manche Jugendliche treffen müssen, und welche Wirkungen diese nach sich ziehen können. Claudia Ahlering packt die Geschichte auf 128 Seiten in emotionale, nicht zu detailreiche Zeichnungen und liefert ein grafisch einwandfreies Bild des Lebens von Benjamin Melendez, der auch Frontmann und Sänger der Band GHETTO BROTHERS war.


 
# # # Christoph Höhl # # #



Publisher: Avant-Verlag




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Alf Poier, Musiker, Poet, Maler und Kabarettist, präsentiert endlich eine Werkschau seiner schönsten Bilder und Objekte.
Nach "Rotten: No Irish, No Blacks, No Dogs" aus dem Jahr 1993, das sich hauptsächlich mit den SEX PISTOLS beschäftigte, liefert das zweite Buch von John Lydon alias Johnny Rotten vor allem einen Blick auf sein Leben nach der wohl bekanntesten Punkband der Welt.
Generationen von Schülern mögen sich davon zwar gequält gefühlt haben, aber Goethes "Faust" ist nun einmal eines der bedeutendsten Werke der Literaturgeschichte.
Bissfester Ziegelstein!
Die Gefühle des Jokers wurden auf unwürdige Art verletzt. Niemand hat das Recht, ihn vom Thron des Verbrechens zu stoßen, schließlich gibt es nur einen Clownprinzen des Verbrechens.
Große Empfehlung für Bat-Gourmets und Comic-Geschichtsforscher gleichermaßen!
Rock Classics
Facebook Twitter