SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

iPhone 3G

Mit dem iPhone ist dem Unterhaltungselektronik-Hersteller mit dem wohl berühmtesten Apfel der Neuzeit wiedermal ein großer Wurf gelungen. Doch was hat das iPhone 3G was das alte iPhone nicht hat?

iPhone 3G (c) AppleiPod, Telefon, Internetzugang, Fotoapparat und Youtube-Zugang in Einem – das ist das neue iPhone 3G.

Wie bei potentiellen Partnern, fällt auch beim iPhone 3G der erste Blick auf das Äußere der neuen Erungenschaft.  Es präsentiert sich im Gegensatz zu seinem Vorgänger durchgehend in schwarzem Plastik, das Apple-Markenzeichen ist klein und chromfarben in die Rückseite eingelassen. Durch das klare und zeitlose Design zeigt Apple wieder einmal dass Technik auch schön sein kann.

Nun zu den inneren Werten des iPhones. Positiv hervorzuheben ist insbesondere der große Bildschirm. Auf diesem gelangt man durch die jeweiligen Icons problemlos in das gewünschte Programm, auch ist somit eine hervorragende Übersicht gegeben. Die Tastatur ist zu Beginn für nicht ganz so feingliedrige Finger weniger geeignet, mit ein bißchen Übung lässt sich die Schnelligkeit und Präzension in Sachen SMS oder E-Mail allerdings schnell steigern.

iPhone 3G (c) AppleDer Akku hat, wie bei so großen Displays leider üblich, eine nicht all zu lange Laufzeit (24h iPod, 300h Standby, 5-6h Internet, 5h Gesprächszeit).  Doch wodurch unterscheidet sich das neue iPhone 3G vom Vorgänger-Modell? Die Gehäuseform wurde stärker abgerundet, dadurch wirkt das iPhone schlanker und liegt auch besser in der Hand. Weiters ist der Kopfhöreranschluss beim neuen iPhone bündig zum Gehäuse und nicht wie bisher versenkt. Standbytaste, Stummschalter und Laustärkenregler sind aus Aluminium. Auch der Audio-Ausgang wurde verbessert. Weiters bietet das neue iPhone 3G mit AGPS (Assisted GPS) ein GPS-Modul das zusätzlich zum Satelitensystem auch über Dreieckpeilung über WLAN-HotSpots und Mobilfunkmasten unterstützt wird. Die größte Erneuerung darf hier natürlich nicht übersehen werden: die UMTS-Verbindung.

Allerdings wurden im Rahmen der Rundum-Erneuerung nicht sämtliche Details der Ausstattung berücksichtigt. Die Kamera des iPhones ist noch die selbe wie beim vorausgegangen, ohne Licht oder Blitzfunktion. Die entstandenen Photos sind trotzdem (bei richtigen Lichtverhätlnissen etc.) ganz anschaulich.

Wie bei allen Apple-Produkten ist es auch hier nicht möglich den Akku selbst auszutauschen. Um die SIM-Karte wechseln zu können, wird beim iPhone 3G extra ein kleines Werkzeug mitgeliefert.

Fazit:
Freunde des kleinen Apfels und diejenigen die „hip“ sein möchten werden mit dem iPhone 3G absolut zufrieden sein. Aber auch Apple-Neulinge werden am iPhone 3G gefallen finden.



###Irina Jung###

Design: 10/10
Verarbeitung: 10/10
Akku: 8/10
Technische Ausstattung: 8/10
Gesamt: 9/10
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Und die Titel "Beste (SLAM-)Games 2008" gehen an...
Die neue Generation der X-Fi’s ist eingetroffen. Mit dem schicken neuen Design der Titanium Serie richtet sie sich vor Allem an die „Pro-Gamer“ und Casemodder.
Von den Oscars zur österreichischen Diagonale - hier findet ihr alles wissenswerte über die Filmauszeichnungen 2009!
Donnerstag, wir schreiben das Jahr des Herrn 2008, es ist der 12. Dezember. Dieses Datum wird in die Geschichte eingehen. Sony schlägt gegen das Microperium zurück.
"Leistbares DJ Equipment" wird versprochen - doch wie schlägt sich das Headset im Praxistext?
So, nun ist es endlich da, lang erwartet, heiß ersehnt: „Wrath of the Lich King“, das zweite Add-On (nach „The Burning Crusade“) des – mittlerweile mit weltweit 11 Millionen Spielern (davon allein in Deutschland allein 4 Mio.!) – erfolgreichsten Massively Multiplayer Online Roleplay Games (MMORPG) „World of Warcraft“ von Activision/Blizzard.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+