SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #115 mit Interviews und Storys zu BROILERS +++ DROPKICK MURPHYS +++ SAXON +++ CANNIBAL CORPSE +++ FAHNENFLUCHT +++ DINOSAUR JR. +++ EYEHATEGOD +++ THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES +++ u.v.m. +++ plus CD mit 13 Tracks! Jetzt am Kiosk!

JUNIOR VARSITY, THE - Cinematographic

Victory/Soulfood

THE JUNIOR VARSITY cinematographic (c) Victory/Soulfood / Zum Vergrößern auf das Bild klickenTHE JUNIOR VARSITY gehörten schon seit ihrem Victory-Einstand „Wide Eyed“ zu den am meisten im Pop angesiedelten Kapellen des Labels von Tony Victory. Auch wenn eben jener sich in letzter Zeit nicht gerade einen guten Namen durch seinen Emo-Stall und dessen relevanten Output machen konnte, so stand im Falle von THE JUNIOR VARSITY doch bereits fest, dass man es hier mit einer Band zu tun hatte, die all das besaß, um ihr musikalisches Talent auch gebührend an den Mann zu bringen. Mit „Cinematographic“ stellt der Fünfer um Sänger und Bassist Asa Dawson eindrucksvoll unter Beweis, dass es noch immer möglich ist, hymnenhaften Pop-Punk zu spielen, ohne dabei jedes Klischee zu bedienen, das man mittlerweile zwangsläufig mit dieser Art Musik verbindet. Die zwölf Songs des neuen Albums kann man hinsichtlich ihrer Grundstimmung gar nicht zuordnen: Mal geben sich THE JUNIOR VARSITY todtraurig, mal meint man, die Band würde vor Freude förmlich abheben. Es ist auch jenes Moment, das „Cinematographic“ von Beginn an so spannend und unberechenbar werden lässt. Irgendwo zwischen komplexer gearteten JIMMY EAT WORLD und BRAND NEW scheinen sich THE JUNIOR VARSITY in den letzten Jahren eine eigene musikalische Nische geschaffen zu haben, die mit der einstigen musikalischen Marschrichtung aus dem Jahre 2002 nicht mehr viel zu tun hat. „Cinematographic“ hat in Summe viele musikalische Gesichter. Mit den Fähigkeiten und Fertigkeiten bewaffnet, einen Song zu einem guten Indierock-Song zu machen, macht sich das Quintett mit „Cinematographic“ auf den langen Weg in Richtung Popularität. An der Güte der Songs und dem Gesamtkonzept dieser Veröffentlichung sollte es in Tagen wie diesen dem zufolge keinesfalls mehr liegen.
www.thejuniorvarsity.com
Dennis Grenzel (7)
 
************************************************************************
 
Slam115 Cover U1 web grossJETZT IM HANDEL:RC31 Judas Priest Cover web gross
 
SLAM #115
  Plus CD! Ab 21.04.2021 am Kiosk oder im Abo!

ROCK CLASSICS #31: JUDAS PRIEST
Jetzt am Kiosk, direkt im Webshop oder in unserem Amazon-Shop!

 
SLAM @ Facebook - LIKEN und immer topinformiert sein!
 
************************************************************************
 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Rock Classics
Facebook Twitter