SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Love Trouble Darkness 1

Solche Probleme hätte man(n) gerne!

(C) Tokyopop / Love Trouble Darkness 1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEin ganzes Haus voller hübscher Mädchen, von denen die meisten einen recht lockeren Umgang mit ihrer Bekleidung pflegen und einen in allerlei schlüpfrige Situationen stolpern lassen – welcher Herr der Schöpfung träumt nicht davon? Der junge Schüler Rito Yuki ist mittendrin statt nur dabei in dieser Fantasie, muss er sich doch noch immer mit den hübschen Alienprinzessinnen Lala, Nana und Momo samt Anhang herumschlagen, die in "Love Trouble" (erschienen 2008-2011 bei Tokyopop) in sein Leben getreten sind.


Das Unterfangen, seiner Mitschülerin Haruna seine Liebe zu gestehen, ist nicht ganz so gelungen wie geplant, und so muss sich Rito nun mit Momos Plan herumschlagen, ihm einen Harem aufzubauen. Schließlich kann er ja als zukünftiger König ihres Herkunftsplaneten Deviluke auch mehrere Ehefrauen haben und sich entsprechend verwöhnen lassen. Und während sich Rito mit diversen erotischen Eskapaden herumschlagen muss, erhält Golden Darkness Besuch von einer sozusagen nahen Verwandten, die sie an ihren ursprünglichen Auftrag erinnert: Rito zu töten.


Unbeschwert und mit jeder Menge Situationskomik geht es in "Love Trouble Darkness" ans Werk, die Kenntnis der Vorgängerserie ist dabei nicht zwingend erforderlich. Die Charaktere rund um die drei charmanten Prinzessinnen wachsen einem schnell ans Herz, und die Alterskennzeichnung "16+" gibt auch Ecchi-Fans Anlass zur Freunde, die eine oder andere weibliche Rundung aus der Nähe betrachten zu können. Frivoler und liebenswerter Spaß von Saki Hasemi (Text) und Kentaro Yabuki (Zeichnungen)!



# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Tokyopop





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Passend zum Start des ersten Films von Peter Jacksons Trilogie "Der Hobbit" erscheint nun dieses schon recht ansehnliche Büchlein, welches versucht, das spannende Leben von Herrn Tolkien auf 136 Seiten unterzubringen.
Wer steigt aus dem Wasser und bringt Leid und Pein, das kann doch nur Rick Silver sein!
Das (zum Glück nur vorläufige) Finale wartet wieder mit jeder Menge Arbeit für die Lachmuskeln auf.
Die Sterberate eines abgelegenen Sanatoriums in Schottland weckt das Interesse John Sinclairs. Johns schlimmster Verdacht wird bestätigt, denn in dem Altenheim sind teuflische Mächte am Werk.
Ein Kultstar Hollywoods ist dieses Jahr 50 geworden und zu seinen Ehren erscheint dieser opulente Bildband, der ihn aus mehreren Blickwinkeln betrachtet.
Der 21-jährige Devin Jones, seines Zeichens Studienanfänger mit frisch gebrochenem Herzen und gelegentlichen Selbstmordgedanken, ergattert Anfang der 1970er Jahre den Job als Sommeraushilfskraft in einem Vergnügungspark.
Rock Classics
Facebook Twitter