SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #124 mit Interviews und Storys zu SKID ROW +++ ALTER BRIDGE +++ CRIPPLED BLACK PHOENIX +++ RADIO HAVANNA +++ THE DEAD DAISIES +++ ARCHITECTS +++ GOATWHORE +++ TALCO +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Mittelerde: Mordors Schattten

Ein wahres "Ork-ester" an Detailreichtum!

(C) Monolith/Warner Interactive / Mittelerde: Mordors Schattten / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMit "Mittelerde: Mordors Schatten" ist dem legendären Entwicklerstudio Monolith – "The Operative: No One Lives Forever" (2000) und sein Nachfolger "No One Lives Forever: A Spy In H.A.R.M.'s Way" (2002) sowie "Tron 2.0" (2003) und "Condemned: Criminial Origins" (2005) dürfen in keiner Spielebibliothek fehlen! – endlich wieder ein Hit gelungen. Das schwer von der "Assassin's Creed"-Reihe gefärbte "Mordors Schatten" erzeugt von der ersten Minute an eine Atmosphäre, als wäre man wirklich im tristen, nach verbranntem (Menschen)Fleisch stinkenden und von Orks verseuchten Mordor gelandet. Man schlüpft in die Rolle von Talion, einem ehemaligen Ranger, der gemeinsam mit seiner Frau und seinem Kind von den Schergen Saurons hingerichtet wird, aber danach zum ewigen Streunen auf der verbrannten Erde Mordors verdammt wird.


(C) Monolith/Warner Interactive / Mittelerde_Mordors_Schatten_2 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDummer- oder praktischerweise ist er aber auch vom Geist Celebrimbors besessen, der an einer Art Amnesie leidet und sich daher nicht mehr wirklich erinnern kann, was die beiden Protagonisten zusammengeführt hat. Also machen sie sich gemeinsam auf in ein Abenteuer, das sich gewaschen hat und Licht ins ewige Dunkel Mordors bringen soll. Talion schleicht, klettert, springt, meuchelt und kämpft wie einst Ezio in seinen besten Tagen anno "Assassin's Creed II", nur dass man Talion nicht wirklich töten kann, weil er schon längst tot ist. Das geht den in Mordor angesiedelten Orks ziemlich auf die Nerven und das ohnehin schon angespannte Klima innerhalb ihrer Reihen lässt diese sich untereinander abmurksen.


(C) Monolith/Warner Interactive / Mittelerde: Mordors Schattten / Zum Vergrößern auf das Bild klickenUnd das ist eines der vielen Highlights von "Mordors Schatten": Die Personalisierung einzelner Orkfeinde – fast schon gewinnt man diese lieb, wenn man sie nicht köpfen müsste. Da besteht eine Hierarchie, die man bis zur Wurzel ausrotten kann, und die Orks sehen dabei auch noch fantastisch aus. Und überhaupt: Synchronisation, Soundtrack, KI und Umgebungsdesign sind momentan nicht zu übertreffen und machen "Mordors Schatten" zum ersten großen Action-Adventure-Hit auf der neuesten Konsolengeneration und einem Must-play für Fantasy-Fans!


 
# # # Thomas Sulzbacher # # #



Entwickler: Monolith
Publisher: Warner Interactive
Plattform: Xbox One (getestet), Xbox 360, PS4, PS3, PC


Grafik: 9/10
Sound: 9,5/10
Steuerung:9/10
Spielspaß: 9,5/10
Gesamt: 9,5/10




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
…zum Ende von Jahr eins nach dem Nextgen-Startschuss!
"Like thunder and lightning/God damn, it's so exciting/ It hits you like a hammer/God damn" (THIN LIZZY)
Neues aus dem Reich der Videogames!
Rock Classics
Facebook Twitter