SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

MMORPG-Special: Warhammer Online Tagebuch! (Open Beta)

Das Interesse an der Open Beta scheint riesig zu sein, IRC Channels wie der WAR channel von onlinewelten sind mit über 600 Leuten gefüllt.

Tag 1

 	Warhammer Online (c) EA / Zum Vergrößern auf das Bild klicken14:50
Nun heißt es erst mal warten, den ersten ist es gelungen ihren Open Beta Key zu aktivieren bzw. auf den Server zu kommen. Erstes Performance Fazit, die Webseite www.war-europe.com ist völlig überlastet.  Ob die WAR Server den Ansturm standhalten werden, wird sich noch zeigen. Irgendwie spanned.

Ich werde diese Minuten nutzen um kurz über meinen Bezug zum Warhammer  Universum zu erzählen. Vor ca. 10 Jahren habe ich gemeinsam mit einem Freund die Warhammer Basic Box gekauft und war total begeistert von dem Teil...habe angefangen die Regelbücher zu lesen, mit dem bemalen der Figuren begonnen, aber trotz der Begeisterung ist nie mehr daraus geworden. Ehrlich gesagt habe ich noch nie eine ganze Partie klassisches Warhammer gespielt....bin also eher als Laie diesbezüglich anzusehen. Was Warhammer Computerspiele betrifft kenne ich schon einiges, aber wenn wir ehrlich sind, mit Ausnahme von Warhammer 40k Dawn of War oder Mark of Chaos sind Spiele rund um Warhammer eher mittelmäßig gewesen. Was aber sicher nicht an der Tabletop Vorlage liegt.

Also, ich bin hauptsächlich ein Riesenfan des Artworks und den umfangreichen Geschichten rund um Warhammer und primär eigentlich auch deswegen an dem MMORPG interessiert. Meine MMORPG Erfahrung beschränkt sich auf Guild Wars und bisschen Herr der Ringe Online, alle anderen großen kenne ich, aber habe sie nicht länger als eine Woche gespielt.  Ach ja, Diablo II habe ich exzessiv gespielt, aber das ist eine andere Geschichte. ;-)

22:53
Kaum jemand hat es bisher geschafft seinen Beta Key für den Account auf war-europe.com zu aktivieren. Der Frust ist bei hunderten, eher tausenden Spielern groß.
In WAR IRC Channels ist dieser deutlich spürbar. Was lernt man daraus, am Sonntag sollte kein Open Beta Test gestartet werden, zu viele Spieler haben dann Zeit, und die Key Aktivierung auf einer Webseite durchzuführen die dem Ansturm nicht gewachsen ist, ist sowieso eine Schnapsidee.

Warhammer Online (c) EA / Zum Vergrößern auf das Bild klicken01:11
Endlich, Key konnte dem Account hinzugefügt werden, das Spiel patcht....ich bin müde will aber zumindest die Charaktererstellung sehen. 196 MB to go...

01:24
Die Stunden des Wartens sind vorbei, nun stehe ich vor der Entscheidung auf der Seite der „Armee der Ordnung“ (Zwerge, Imperium, Hochelfen) oder Armeen der Zerstörung (Dunkelelfen, Chaos, Grünhäute) einen Charakter zu erstellen.  Die Entscheidung fällt auf die Grünhäute. Ein Schwarzork namens Urzmaak soll es werden, mir ist grad nach Nahkampf.  Gestartet wird am Bluthornberg, erstes Quest (STUMP`NZ SIN` ZUM MOSCHN DA) wird abgeholt, offensichtlich wird hier mit NPCs konsequent auf „Warhammer orkisch“ kommuniziert....eher anstrengend zu lesen aber teilweise ganz witzig.  Nächster Quest NPC redet englisch, auch gut.

Auf geht’s, erstmal 3 Eisenmähnen-Eidwachen killen, offensichtlich treibt sich dieses wütendene Zwergenvolk vor dem Orklager herum. Nachdem die Zwergenstatue „gorkifiziert“ (mit Schlamm beworfen) wurde, hole ich mir noch ein paar Quests wie wir es von anderen MMORPGs  kennt ab und beschließe für heute aufzuhören.
Ersteindruck, WOWesque Grafik mit etwas mehr Details...mal schauen wie es weitergeht!


Tag 2

 	Warhammer Online (c) EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBevor ich zu spielen beginne, checke ich WAR Fanseiten und IRC. Die Situation scheint sich beruhigt zu haben, Key Aktivierungsseite wurde umgebaut, Community hat sich wieder etwas beruhigt.  Sogar die GOA Geschäftsführerin zeigt in einem offenen Schreiben an die Open Beta Tester Verständnis für die Frustration…immerhin haben gestern zigtausend Leute verzweifelt versucht WAR zu zocken, viele sind den ganzen Tag am Rechner gehangen, in der Hoffnung das GOA den Ansturm der WAR Fans bewältigt.

Wie auch immer, der Groll scheint sich zu legen….weiter geht`s….Urzmaak muss Zwerge töten und Abenteuer erleben!

Beim Verbinden erscheint die Meldung

„Eure Seite ist voll“
Eure Warteposition; 74 von 75
Voraussichtliche Wartezeit: <1Mi

…von mir aus, wir sind hier noch in der Beta unterwegs….das lässt sich verschmerzen und warten bin ich hier seit gestern auch schon gewohnt….dann hol ich mir halt doch noch Manner Schnitten aus der Küche. ca. 10 Minuten später finde ich mich….ähm Urzmaak…am Bluthornberg wieder….

Bevor es losgeht blättere ich durch den „Wälzer des Wissens“. Hier werden alle Erfolge und Quests mitgeloggt…ausserdem gibt es ein Bestiarium und auch die laufenden und vergangenen Ereignisse werden hier protokolliert. Ist eigentlich nett geschrieben und die Story wird hier auch ganz gut vermittelt.

Nach ein paar kleinen Quests möchte ich nun zum ersten RvR (Reich vs Reich) Szenario. Schön langsam offenbart sich das man sich hier mitten in einer epischen Schlacht zwischen den Armeen der Ordnung und Zerstörung befindet. RvR (Realm vs Realm) ist interessant, hat man ein RvR Quest kann man sich für die Teilnahme anmelden indem ein Button im UI geklickt wird, haben sich genug Leute gefunden (ca. 5 Minuten hat es bei mir gedauert) startet „Die Schlacht an den Toren von Ekrund“.

 	Warhammer Online (c) EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenCa. 20 Leute treten in zwei Teams gegeneinander an, nach dem Conquest Prinzip. Wir, die Grünhäute haben den Kampf verloren…macht aber nix, weil man kann noch mal antreten. Zwischendurch hab ich mal die Sprache auf Englisch geändert (in UserSettings.xml Language id auf 1 ändern).
Das Spiel und Interface ist zwar auf Englisch, aber sämtliche NPC Konversation bleibt auf Deutsch, scheinbar ist das Server-abhängig
Was aber die große Erkenntnis ist: Auf Englisch geben die NPC kurze gesprochene Kommentare ab wenn man sie anklickt, auf Deutsch fehlt dies komplett! Vielleicht ist das aber nur bei der Beta so.

Ich erledige nun einige Standardquests (töte dies, hole 5 Stück von dem, bring es dort hin). Es gibt aber auch recht witzige Quests wie z.B. per Katapult auf Zwergenfestungsmauer schleudern lassen und dort oben mal aufräumen…oder einen Riesen lästige Squigs vom Leib halten, dann Bier bringen und aus Dank sprengt er dann das Tor zur Zwergenfestung.

Mich würde sehr interessieren wie repräsentativ der Betaclient gegenüber der fertigen Version ist. Einige mehr oder wenige nervende Fehler tauchten heute auf.
Viele 0815 Quests aber auch ein paar unterhaltsame waren dabei.

Die Atmosphäre stimmt und kommt ganz gut rüber, die Grafikengine ist ok, aber nicht beeindruckend.


Tag 3


Warhammer Online (c) EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWieder unterwegs am Bluthornberg, diesmal entscheide ich mich aber den Weg Richtung Norden einzuschlagen. An Baum fällenden Orks vorbei kommt man zur „Da Waaaghmacha“.

Hier kommt mir zum ersten Mal der Gedanke dass sich die Entwickler wirklich viel Mühe gegeben haben dem Spielszenario leben einzuhauchen.
„Da Waaaghmacha“ ist ein Hochhausartiges (!)Sägewerk an der eine überdimensionale Säge auf und ab rotiert. Hier wird Holz in rauen Mengen verarbeitet. Holz, das für ein kriegstreibendes Volk wie den Grünhäuten wichtig ist.

Das macht mich nun neugierig auf die anderen spielbaren Völker…außerdem beginnt der im Text penetrant eingesetzte Orkslang zu nerven, die Schreibweise ist zwar nett gemeint….aber auf Dauer nervt es, ist einfach anstrengend zu lesen. Aber andererseits, wenn man schon Grünhaut ist dann gehört das halt auch wieder irgendwie dazu. Weiß nicht so recht was ich davon halten soll.

Kurzentschlossen logge ich mich aus, erstelle einen Menschcharakter mit Zauberfertigkeiten.

Warhammer Online (c) EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenGestartet wird im Nordland, die Chaosbarbaren fallen in das heimatliche Dorf ein und brennen erste Bauernhöfe nieder. Ich werde aufgefordert mitzuhelfen etwas gegen die Eindringlinge zu tun bevor alles zu spät ist.

Also, runter zu den Bauernhöfen und verteidigen! Mein Zauberkundiger kann gut mit Feuer umgehen und so werden ein paar Chaosbarbaren mit Feuerbällen gegrillt. Ich komme nicht so richtig mit dem Questsystem klar, es ist vor allem unübersichtlich auf der Minimap dargestellt…das macht z.B. Guildwars viel besser.  Mir fehlt momentan die Lust um ein Quest nach dem anderen abzuarbeiten. Deswegen höre ich für heute auf.

Warhammer Online (c) EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenJedenfalls werde ich mir in den nächsten Tagen zumindest kurz die anderen Völker anschauen, der Wechsel von Ork zu Mensch hat mir gezeigt das vermutlich eine der Stärken von Warhammer Online die Vielfalt an Völker und deren unterschiedlicher Hintergrund ist.

Die Grafikengine enttäuscht mich, sie wirkt veraltet…was sicher den Vorteil hat, das eine große Zielgruppe (ohne High End Rechner) erreicht werden kann. Trotzdem, die Grafikdesigner haben sich bemüht so viele Details wie möglich reinzubauen, obwohl alles etwas klobig und plump wirkt…mehr ging halt scheinbar mit dieser Engine nicht.


Tag 4


Warhammer Online (c) EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenHeute wird wieder als Ork gespielt.

Interessant finde ich die öffentlichen Quests…diese sind auf die Zone beschränkt in der man sich befindet, z.b. plötzlich wird ein Ork aussenposten von Zwergen gestürmt und muss verteidigt werden oder man kommt an einem Lager von Menschen vorbei..plötzlich stürmt der Hauptmann aus dem Zelt und ziel ist es diesen zu killen.

Alle Spieler die in der Nähe werden sofort automatisch darauf hingewiesen das es öffentliches Quest gestartet ist…und so passiert es recht schnell das man Seite an Seite gemeinsam mit anderen Spielern kämpft.

Warhammer Online (c) EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenLeider kommen einem immer wieder Grafikfehler unter, wie z.b. Gebüsche die zwei Meter über dem Boden wachsen. Außerdem ist mir schon oft passiert das bei Angriffen gegen vereinzelte Gegner (unterschiedlichster Typen) die Meldung „Target is not Attackable“ erscheint. Wirkt sehr wie ein Bug.

Abgesehen von solchen „unschönheiten“ macht es schon Spaß…man wird hier als Grünhaut gegen Zwerge verschworen, von den NPCs wird keine Gelegenheit ausgelassen über die „Stumpn“ zu schimpfen, ich werde auf jeden Fall auch noch einen Zwergencharakter erstellen da mich interessiert wie der Konflikt „auf der anderen Seite“ dargestellt wird - aber nicht mehr heute...


Resumee


Die Open Beta war leider sehr kurz und ich habe nur einen kleinen Bruchteil der Warhammer Online Welt gesehen. In den nächsten Tagen werde ich meine Abenteuer im mittlerweile offiziell gestarteten Spiel fortsetzen. Mein Ork wird nicht mehr existieren da keine Charaktere von der Open Beta übernommen wurden.

Ich bin sehr darauf gespannt, wie sich das Spiel aus der Sicht eines anderen Volkes spielt. Deswegen wird mein neuer Charakter kein Ork sein. Ausserdem wird es spannend ob diverse Fehler, nicht durchgängige Übersetzung, Grafikbugs, spielerische Bugs noch bestehen oder bereits ausgemerzt wurden.

Wobei man heutzutage gerade fast bei jedem MMORPG mehrere Wochen/Monate nach dem Release warten muss, bis es 100%ig ausgereift ist. Die Bugs wurden von mir nicht als Katastrophe empfunden.

Abschliessend möchte ich zu meinen Open Beta Erlebnissen schreiben, dass man Warhammer Online jedem der MMORPGs mag, empfehlen kann sich das Spiel näher anzusehen. Ich vermute, dass die unterschiedlichen Völker und deren Konflikte, die wiederum von den Spielern ausgetragen werden, die große Stärke von Warhammer Online ist.

To be continued...


Abschließendes Review

Warhammer Online (c) EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenStatt einem Tagebuch gibt es an dieser Stelle einen WAR Erfahrungsbericht der letzten Wochen.

In der zweiten oder dritten Woche nachdem das Spiel nahtlos von der Beta in den offiziellen Start übergegangen ist  (Charaktere konnten nicht aus der Beta übernommen werden) bin ich auch wieder eingestiegen. Mittlerweile habe ich drei Charaktere, eine Elfen „Schattenläuferin“ Lvl. 12, einen Dunkelelfen „Jünger des Khaine“ Lvl. 5 und ein Chaos „Zelot“ Lvl. 6 begonnen, welche nicht wirklich hochlevelig sind aber denke, dass ich schon einen recht guten Überblick bekommen habe.

Gleich vorweg, Warhammer Online macht mir großen Spaß.  Anfänglich von der nicht ganz so modernen Grafik etwas abgeschreckt, habe ich daran gefallen gefunden.
Man merkt dem Spiel trotz einiger kleinen Schwächen an, dass man sich große Mühe gegeben hat mit WAR ein großes ansprechendes MMORPG zu starten, was meiner Meinung nach, auch gelungen ist.

Warhammer Online (c) EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer allgegenwärtige Konflikt zwischen den spielbaren Völker, „Zwerge vs. Grünhäute“ „Imperium vs. Chaos“ „Hochelfen vs. Dunkelelfen“ bietet eine interessante Story die von jeder Rasse äusserst unterschiedlich dargestellt wird, schon alleine durch die Rassenwahl bietet das Spiel eine recht große Abwechslung. Die Quests sind immer wieder interessant, aber natürlich gibt es auch zuhauf 08/15 Quests wie töte 15x dies bringe mir 5x das. Die öffentlichen Quests halte ich durchwegs für eine tolle Sache, zur Story passende Gebiete wo sich spontan Spieler zusammentun um mehrstufige Aufgaben zu erledigen, dafür bekommt man nicht nur XP, sondern auch Rufpunkte die man bei den Auftraggebern im nahegelegenen Lager einlösen kann. Dass nicht alles absolut perfekt abläuft, in der WAR Welt, muss hier auch gesagt werden...

Bugs gibt es noch zu hauf, was auch die Tatsache bestätigt, dass fast täglich ein Hotfix released wird...und auch schon ein paar größere Releases zurückliegen. Wirklich spielspassgefährdende Bugs sind mir aber noch nicht aufgefallen.

Warhammer Online (c) EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWas die Grafik betrifft, bin ich der Meinung das Mythic unbedingt auch hier nachbessern sollte, ich muss hier nochmals sagen das man merkt es wurde sich Mühe gegeben aus der Grafikengine das beste rauszuholen, die Atmosphäre stimmt zwar durchwegs...aber ein paar Lichteffekte hier und schönere Animation dort wäre teilweise schon angebracht in einem MMORPG das 2008 released wurde.

Warhammer Online (c) EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAusserdem fällt mir immer wieder auf das sich die KI recht eigenartig verhält, Beispiel: Man attackiert einen Mob von 5 Kreaturen aus der ferne, greift man nur einen Gegner an, kommt einem auch nur das Opfer entgegengelaufen...der Rest bleibt unbeeindruckt stehen und bekommt offensichtlich nicht mal mit, dass jemand aus ihren Reihen angegriffen wurde. Realistisch ist das nicht und mir ist nicht ganz klar warum hier die KI so runtergeschraubt wurde. Da ich bisher eigentlich PvP in MMORPGs aus dem Weg gegangen bin und PvE für das nonplusultra gehalten habe, dachte ich im Vorfeld, es ist eher kein Spiel für mich. Ich wurde eines besseren Belehrt, eine der großen Stärken ist definitiv der Realm vs. Realm Spielmodus. Habe es schon in meinem Betabericht erwähnt und die Begeisterung ist nicht geringer Geworden.

Ein paar RvR Partien während einer Spielsession sind immer dabei und es ist eine nette Abwechslung zum Questen...ich behaupte jetzt mal, WAR hat mir PvP nähergebracht und das Eis gebrochen, PvP macht mir hier Riesenspass.

Warhammer Online (c) EA / Zum Vergrößern auf das Bild klickenJedenfalls wird es spannend wie sich Warhammer Online weiterentwickelt, die Bemühungen sind sehr groß die Community bei Laune zu halten und das Spiel zu verbessern. Das Spiel ist nicht perfekt, was bei einem Spiel dieser Gattung so kurz nach dem Start, auch nicht erwartet wird, aber es hat großes Potential dauerhaft in der großen Liga der MMORPGs mitzumischen. So richtig gepackt hat mich das Spiel sondern erst nach dem Release.

Wird auf jeden Fall spannend wie sich WAR nun weiterentwickelt.


###Andreas Hablasch###
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Und die Titel "Beste (SLAM-)Games 2008" gehen an...
Die neue Generation der X-Fi’s ist eingetroffen. Mit dem schicken neuen Design der Titanium Serie richtet sie sich vor Allem an die „Pro-Gamer“ und Casemodder.
Von den Oscars zur österreichischen Diagonale - hier findet ihr alles wissenswerte über die Filmauszeichnungen 2009!
Donnerstag, wir schreiben das Jahr des Herrn 2008, es ist der 12. Dezember. Dieses Datum wird in die Geschichte eingehen. Sony schlägt gegen das Microperium zurück.
"Leistbares DJ Equipment" wird versprochen - doch wie schlägt sich das Headset im Praxistext?
So, nun ist es endlich da, lang erwartet, heiß ersehnt: „Wrath of the Lich King“, das zweite Add-On (nach „The Burning Crusade“) des – mittlerweile mit weltweit 11 Millionen Spielern (davon allein in Deutschland allein 4 Mio.!) – erfolgreichsten Massively Multiplayer Online Roleplay Games (MMORPG) „World of Warcraft“ von Activision/Blizzard.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+