SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #110 mit Interviews und Storys zu HAYLEY WILLIAMS +++ TERRORGRUPPE +++ HANK VON HELL +++ MERCYFUL FATE +++ EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN +++ PRIMAL FEAR +++ THE GHOST INSIDE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Mord in Serie 5

Ein bisher unscheinbarer Mediziner wird aus einem Fenster der Berliner Charité geworfen. Die Polizei findet keinerlei Anhaltspunkte, wer ihm nach dem Leben getrachtet haben könnte.

(C) Contendo/Delta Music / Mord in Serie 5 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBerlin steht unter Schock. Scheinbar ohne jegliches Motiv wird der angesehene und beliebte Internist Dr. Kaiser aus dem Fenster seines Büros an der Berliner Charité gestoßen. Niemand  kann sich erklären warum der Arzt sterben musste, die Polizei tappt im Dunkeln. Steht der Mord womöglich im Zusammenhang mit dem letzten Patienten von Doktor Kaiser, der jungen Kim Lorenz? Ihre Mutter, eine langjährige Freundin des Opfers und eine der Top-Journalistinnen der Hauptstadt, beginnt auf eigene Faust zu ermitteln.


Nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten beginnt das Puzzle sich zusammenzufügen und Nina Lorenz erkennt die Zusammenhänge, die zur Ermordung von Dr. Kaiser geführt haben. Die Gefahr ist aber keinesfalls gebannt, denn die Hintermänner des abscheulichen Verbrechens trachten auch Nina und ihrer Tochter nach dem Leben und setzen alles daran, die beiden Frauen in ihre Finger zu bekommen.


Dieses Mal führen die Ereignisse den Hörer in die deutsche Hauptstadt. Wie bereits alle anderen erschienenen Folgen greift auch "Todgeweiht" eine Thematik auf, die in einem Hörspiel bisher selten oder noch gar nicht Verwendung gefunden hat: Die dunklen und nicht selten illegalen Machenschaften der Pharmakonzerne. Was auf den ersten Blick zunächst wenig spannend erscheint, ist in Wirklichkeit von der ersten Minute an ein lupenreiner und vor allen temporeicher Thriller, der seine Hörer zu fesseln vermag.


"Mord in Serie" partizipiert an einem erfreulichen Trend, der seit einiger Zeit auf dem Hörspielmarkt Einzug hält. Endlich erscheinen intelligente Krimis und Thriller, fernab vom Einheitsbrei der seit Jahren die Regale der Geschäfte überflutet und verstopft. Um ein solches Produkt zu kreieren, bedarf es natürlich der entsprechenden Zutaten, damit es ein Erfolg und kein Flop wird. Dazu zählt ohne Zweifel ein Drehbuch mit intelligenten und glaubwürdigen Dialogen und eine Story, die nicht bereits nach wenigen Minuten ihren Reiz verliert. Beides ist bei "Todgeweiht" vorhanden und macht auch diese Episode  zu einem Ohrenschmaus.


Wie die Vorgänger kann "Todgeweiht" durch einen natürlichen Umgang mit Sprache punkten. Die Gefahr, mit schmerzverzerrtem Gesicht gestelzten und ungelenken Gesprächen folgen zu müssen, bleibt hier vollkommen außen vor. Eine erfreuliche Tatsache, die man sich noch von viel mehr Produktionen wünschen würde. Trotz aller geschliffenen Dialoge und einem nervenaufreibenden Plot nützt einem dies alles nichts, wenn die Sprecher nicht zu überzeugen wissen. Aber auch an diesem sensiblen Punkt wurden keine Risiken eingegangen. Markus Topf und Contendo haben großes Geschick bei der Besetzung ihrer Figuren bewiesen.


Besonders augenfällig sind dabei Ursula Monn und Julia Fölster in der Ausübung ihrer Rollen. Julia Fölster spricht Kim Lorenz genauso wie ein Teenager 2012 eben spricht, mit allen Färbungen die dafür sorgen, dass es authentisch und nicht lächerlich klingt. Eine der überzeugendsten Darbietungen des bereits vorangeschrittenen Jahres. Ursula Monn schafft es in "Todgeweiht" mühelos, die kalte und skrupellose Businessfrau Prof. Dorothea Jung zu interpretieren und setzt dabei einen der Höhepunkte dieses Hörspiels. Damit soll die Arbeit aller anderen Sprecher jedoch nicht geschmälert werden, egal ob alte Hasen oder jüngere Nachwuchstalente, hier weiß jeder was nötig ist, um eine gute Geschichte lebendig werden zu lassen. Musik und Geräuschkulisse wissen zu überzeugen und runden den äußerst positiven Gesamteindruck ab. Das Cover ziert das Röntgenbild eines menschlichen Oberkörpers, was hervorragend zur aufgegriffenen Thematik passt.


Markus Topf zählt zu dem kleinen Kreis kreativer Hörspielproduzenten, denen es gelingt, dem Medium neue Impulse zu geben und einen Gegenpol zur Flut von Groschenheft-Adaptionen zu schaffen. Es bleibt zu hoffen, dass "Mord in Serie" ein langes Leben vergönnt ist. Jeder, der mit einem modernen und temporeichen Thriller etwas anfangen kann, dürfte mit "Todgeweiht" seine helle Freude haben. "Mord in Serie" ist eine der wenigen neuen Serien am Markt, die aus dem sonstigen Einerlei hervorragen. Absolute Kaufempfehlung.    



# # # Justus Baier # # #



Publisher: Contendo Media/Delta Music





Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Passend zum Start des ersten Films von Peter Jacksons Trilogie "Der Hobbit" erscheint nun dieses schon recht ansehnliche Büchlein, welches versucht, das spannende Leben von Herrn Tolkien auf 136 Seiten unterzubringen.
Wer steigt aus dem Wasser und bringt Leid und Pein, das kann doch nur Rick Silver sein!
Das (zum Glück nur vorläufige) Finale wartet wieder mit jeder Menge Arbeit für die Lachmuskeln auf.
Die Sterberate eines abgelegenen Sanatoriums in Schottland weckt das Interesse John Sinclairs. Johns schlimmster Verdacht wird bestätigt, denn in dem Altenheim sind teuflische Mächte am Werk.
Ein Kultstar Hollywoods ist dieses Jahr 50 geworden und zu seinen Ehren erscheint dieser opulente Bildband, der ihn aus mehreren Blickwinkeln betrachtet.
Der 21-jährige Devin Jones, seines Zeichens Studienanfänger mit frisch gebrochenem Herzen und gelegentlichen Selbstmordgedanken, ergattert Anfang der 1970er Jahre den Job als Sommeraushilfskraft in einem Vergnügungspark.
Rock Classics
Facebook Twitter