SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #107 mit Interviews und Storys zu SONS OF APOLLO +++ MIDNIGHT +++ TRAIL OF DEAD +++ KOPFECHO +++ RAISED FIST +++ BOHREN & DER CLUB OF GORE +++ MONO INC. +++ FOLKSHILFE +++ APOCALYPTICA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 10 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Morgan & Bailey 13

Dr. Ruben lädt Morgan und Bailey zum alljährlichen Treffen seines Krimiclubs ein. Was als harmloses Spiel beginnt, verwandelt sich alsbald in blutigen Ernst, denn ein Unbekannter trachtet den Spielern nach dem Leben.

(C) Contendo Media / Morgan & Bailey 13 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDr. Ruben, der Pathologe von Heaven's Bridge, hat sich bei einem Unfall im Haushalt verletzt und ist für einige Zeit an den Rollstuhl gefesselt. Zu dumm nur, dass das alljährige Treffen seines Krimiclubs ansteht und er auf fremde Hilde angewiesen ist. Aus der Not macht der Gerichtsmediziner eine Tugend und bittet seine Freunde Rose Bailey und Charles Morgan ihn auf die einsame Insel zu begleiten, auf der die diesjährige Mörderjagd stattfinden soll. Die beiden Geistlichen sind sofort Feuer und Flamme und begleiten ihren Freund. Das Event in einem stimmungsvollen Hotel beginnt vielversprechend, doch dann nimmt die heitere Mördersuche eine vollkommen andere Richtung, denn plötzlich gibt es eine richtige Leiche.


Der ehrenwerte Richter Keith Mahoney wurde erstochen. Wer hatte ein Motiv, den resoluten Gesetzesvertreter zu ermorden? Plötzlich befinden sich Morgan und Bailey inmitten einer Mordermittlung, fernab vom Festland ohne Hoffnung auf Unterstützung durch die Polizei, dafür mit einem ganzen Hotel voller Verdächtiger. Die beiden göttlichen Spürnasen lassen sich davon jedoch nicht ins Boxhorn jagen und beginnen mit der Suche nach dem Täter.


"Morgan & Bailey" geht mit "Töte deinen Nächsten" bereits in die 13. Runde und hat sich als willkommene Alternative zu den Mittlerduos alter Prägung etabliert und das Erfolgskonzept, das beispielsweise ein Inspektor Barnaby auf dem Bildschirm etablierte, ins Hörspiel übernommen. Das vermeintliche gemütliche Landleben Neuenglands geht eine gekonnte Symbiose mit brutalen Morden und anderen Verbrechen ein und verquickt sich zu einem unterhaltsamen Ganzen.


Für den aktuellen Fall greift man auf ein Szenario zurück, das einer Agatha Christie zur Ehre gereicht hätte. Eine einsame, abgelegene Insel mit einem klar definierten Täterkreis und einem Füllhorn voller Motive ist sicher nicht die schlechteste Grundlage für einen spannenden Krimi, wie auch Dr. Ruben sehr treffend feststellt, als eines der Clubmitglieder das Zeitliche segnet. Wie bereits die vorangegangenen Episoden kann auch diese mit einer ganz besonderen Atmosphäre dienen. Ein abgelegenes und düsteres Hotel scheint einfach prädestiniert für einen Mord.


Viele verschiedene Charaktere sorgen für Abwechslung und laden den Hörer zum Miträtseln ein, wer den Richter ins Jenseits beförderte und warum. Im Laufe der Handlung kommen immer neue Aspekte hinzu, die die Handlung schnell und kurzweilig gestalten, bevor die beiden Geistlichen ernstmachen und den wahren Täter zur Strecke bringen. Tatsächlich gelingt es dem Autor auch in dieser eher klassisch angelegten Folge etwas Gesellschaftskritik zu platzieren, wenn das amerikanische Justizsystem Erwähnung findet, auch wenn dies in einer deutlich abgemilderten Form geschieht als in einigen zurückliegenden Folgen.


Die Soundkulisse hat im vorliegenden Fall einen nicht unerheblichen Anteil daran, dass sich "Töte deinen Nächsten" als stimmiger Krimi präsentiert und es schafft, den Hörer für eine gute Stunde aus dem Alltag zu entführen. Die Geräusche sind realistisch gewählt und vermitteln schnell das Flair einer abgelegenen Insel mit gehobener Unterkunft. Für die Verhältnisse der Serie kommt der aktuelle Fall mit einer überschaubaren Anzahl an Sprechern aus, die aber fast alle zur ersten Liga der Synchronstimmen zählen und auch hier einen fantastischen Job abliefern.


Dazu zählen so bekannte Sprecher wie Karin Lieneweg, Nana Spier und Peter Flechtner, zu denen sich die großartigen Stimmen von Joachim Tennstedt und Ulrike Möckel gesellen, welche auch in diesem Fall wieder als überzeugendes Detektivgespann an den Start gehen und einen erheblichen Anteil am Erfolg der Serie haben. Das besondere Ambiente dieser Episode im Zusammenspiel mit einem guten Krimiplot und gut aufgelegten Sprechern machen "Töte deinen Nächsten" zu einem heißen Aspiranten für die internen Top 3 von "Mord in Serie".


 
# # # Justus Baier # # #



Publisher: Contendo Media




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Selbst ein später perfekter Geheimagent musste seine Lektionen lernen. Im Fall von 007 im Zweiten Weltkrieg, wo jeder Fehler den Tod bedeuten kann…
Ob sie will oder nicht – die Bat Family muss der Einladung des Jokers zu einem ganz besonderen Dinner Folge leisten.
Noch immer weiß die Menschheit weniger über die Tiefen des Ozeans als den Mond. Kann es also tatsächlich sein, dass aus der endlosen Weite des Meeres ein Leviathan aufsteigt und Schiffe in den Abgrund reißt?
Während die Kabale munter weiter andere Erden vernichtet, müssen sich die zerstrittenen Avengers-Fraktionen wohl oder übel zusammenraufen.
Dank Cross Cult gibt Nachwuchsheld Mark Grayson in unseren Breiten sein längst überfälliges Comeback.
Zwar konnte Dorian Hunter das Geheimnis von El Dorado lüften, doch auch Lipwitz ist die Flucht gelungen. Was will er mit der Leiche Supays in Rio de Janeiro?
Rock Classics
Facebook Twitter Google+