SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #108 mit Interviews und Storys zu BODY COUNT +++ OZZY OSBOURNE +++ ANVIL +++ IGORRR +++ TWIN ATLANTIC +++ NATHAN GRAY +++ DEMONS & WIZARDS +++ NEAERA +++ u.v.m. +++ plus CD mit 11 Tracks! Jetzt am Kiosk!

Motor Girl – Gesamtausgabe

Sam arbeitet auf einem Schrottplatz und sieht plötzlich Ufos und kleine grünen Männchen. Oder liegt das eher an den Folgen ihres Einsatzes im Irak?

(C) Schreiber & Leser / Motor Girl – Gesamtausgabe / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach "Strangers in Paradise", "Rachel Rising" und "Echo" bestätigt Schreiber & Leser den deutschsprachigen Alleinvertretungsanspruch für das Œuvre von Terry Moore mit dieser kompakten Gesamtausgabe. Die darin versammelten zehn Ausgaben der 2016/17 im US-Original erschienenen Serie sind ein willkommener Anlass, um die hoffentlicht nicht allzu lange Wartezeit zu überbrücken, bis man uns auch hierzulande mit dem sehnüchtig erwarteten Wiedersehen mit den liebgewonnenen Protagonistinnen in "Strangers in Paradise XXV" versorgen wird, aber alles andere als ein bloßer Lückenfüller.


Wie üblich stehen mit der Kriegsveteranin Samantha "Sam" Locklear und ihrer betagten Arbeitgeberin Libby starke Frauen im Vordergrund, wobei Probleme erst nach und nach zutage treten und diesmal zunächst mit liebenswerten grünen Männchen, einem sprechenden Affen sowie zwei unfähigen Handlangern und schießfreudigem Personal eines geheimnisvollen Geschäftsmannes kaschiert werden. Zwischenzeitlich schafft es Terry Moore, dass sich neben der Protagonistin auch der Leser fragt, was denn nun Realität, Einbildung oder die Spätfolge eines lebensbedrohlichen Schrapnellsplitters im Gehirn ist.


Während des Lesens vollzieht "Motor Girl" einen Wendung hinsichtlich der daran gestellten Erwartungshaltung. Scheint die Handlung auf den ersten flüchtigen Blick ein hauptsächlich spaßzentrierter Sci-Fi-Ausflug des US-Maestros zu sein, erweist sie sich letztlich als berührende Metapher sowohl für die Leidensfähigkeit von Menschen als auch die überlebenswichtige Notwendigkeit, ein erlittenes Trauma zu überwinden und Mut zum Weitermachen zu finden. Und daher muss auch dieses Mosaiksteinchen des "Terryverse" jedem Genießer intelligenter Comic-Unterhaltung unbedingt ans Herz gelegt werden.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Schreiber & Leser




 


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Mit einem weiteren Spin-off begeben wir uns ein Stück in die Zukunft des "Hammerverse".
Selbst ein später perfekter Geheimagent musste seine Lektionen lernen. Im Fall von 007 im Zweiten Weltkrieg, wo jeder Fehler den Tod bedeuten kann…
Ein Kreativteam rund um Aleš Kot prüft den Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten auf Herz und Nieren.
Bevor Clint Barton endgültig erblindet, sollen die noch verbliebenen Thunderbolts mit Blut bezahlen. Kate Bishops Hilfe dabei hat er auch bitter nötig, will ihm doch Bullseye immer noch ans Leder.
"Let There Be Barock"!
Logan ist tot, doch nun kommt wieder Leben in die Adamantiumknochen, schließlich ist seine Leiche aus dem kalten Grab verschwunden.
Rock Classics
Facebook Twitter Google+