SLAM Logo
© SLAM Media
SLAM #122 mit Interviews und Storys zu PORCUPINE TREE +++ DANCE GAVIN DANCE +++ GWAR +++ MANTAR +++ GREY DAZE +++ DEF LEPPARD +++ THE BLACK KEYS +++ MUNICIPAL WASTE +++ u.v.m. +++ Jetzt am Kiosk!

Musik NFTs: Lohnt sich eine Investition?

Lange Zeit haben sich vor allem die risikoaffinen und spekulationsfreudigen Trader mit Kryptowährungen – Bitcoin, Ripple oder auch Litecoin – befasst. Nun gibt es mit NFTs eine neue vielversprechende Möglichkeit, wenn es um das Investieren beziehungsweise Spekulieren geht.

NFTZu Beginn haben die NFTs – die Non Fungible Tokens – die Kunstszene im Sturm erobert. Nun sind es Musik-NFTs, die für Furore sorgen. Aber ist es ratsam zu investieren oder bereits das Ende des Hypes in Sicht?


Musiker und NFTs: Wie man die Aufmerksamkeit auf sich ziehen kann

Im August hat der Rapper TORY LANEZ angekündigt sein neues Album nur als NFT auf den Markt bringen zu wollen. "When It`s Dark", limitiert auf eine Million Stück, war nach 60 Sekunden ausverkauft. Pro Ausgabe lag der Einkaufspreis bei gerade einmal einem US-Dollar. Ein auch für Anfänger und sicherheitsorientierte Anleger humaner Preis.


Wieso es viele Menschen gab, die hier dann investiert haben? Einerseits, weil man lediglich einen US-Dollar investieren musste. Andererseits, weil man überzeugt war, dass es sich um eine einfache Investition handelt, die ziemlich bald für hohe Gewinne sorgen könnte. Das heißt man hat das Album mit der Absicht gekauft, es wenig später zu einem höheren Preis zu verkaufen. Schlussendlich hat der Rapper selbst auf diese Möglichkeit hingewiesen und damit nicht nur Fans angesprochen, sondern auch Spekulanten neugierig gemacht.


Übrigens mit Erfolg: So konnte ein Nutzer am Tag des Ausverkaufs das Album für 50.000 US-Dollar weiterverkaufen. Das hat zumindest der Rapper behauptet, eine Bestätigung gab es nicht. Auf Twitter kursierte das Gerücht, Lanez würde hier nicht ganz die Wahrheit sagen.


Gemeinsam mit E-NFT konnte also der Verkauf durchgeführt werden, der ein großer Erfolg wurde. Heute werden auf E-NFT, einem NFT Marktplatz, auch weitere NFTs zum Verkauf angeboten – wobei E-NFT nicht der Marktplatz für alle ist. Es geht hier um digitale Wertanlagen, die von Prominenten zur Verfügung gestellt werden: Das heißt es müssen sich hier nicht die besten NFT Projekte 2022 finden, sondern gibt es hier nur die Projekte der Prominenten. Der gesamte Ablauf findet auf der Blockchain von Ethereum statt.


Steigende Preise als Anreiz

"Blockchainbrett" – dahinter steckt Brett Shear – ist ein Investor, der 45 Musik NFTs besitzt. Gegenüber der "Time" erklärte Shear, er sei froh, dass er auf diese Art und Weise Künstler unterstützen könne, deren Vision er teile. Zudem zeigte sich Shear überzeugt, dass auf diesem Wege außerordentlich hohe Gewinne gemacht werden können.


Dass es immer wieder darum geht, mit NFTs Gewinne einzufahren, steht außer Streit. Aber wie erfolgversprechend ist das Projekt NFT wirklich? Der Preis wird durch die Nachfrage bestimmt – es gibt hier keine Garantie, dass a) der Preis steigt und b) man einen Käufer findet. Das heißt, wer mit der Absicht investiert, dass wenig später zu einem besseren Preis verkauft wird, muss davon ausgehen, dass auch das Gegenteil eintreten kann. Man verkauft gar nicht und wenn doch, dann mitunter zum selben Investitionspreis oder sogar darunter. Das ist auch der Grund, wieso man immer nur frei zur Verfügung stehendes Geld investieren sollte.


EntrepreneurPrognosen sind nicht als Gewinngarantie zu verstehen

Ob der große Hype rund um die NFTs bald abreißen oder mitunter noch größer werden wird? Die Prognosen sind durchaus vielversprechend. Es gibt nämlich einige namhafte Experten, die der Meinung sind, dass NFTs die Zukunft sein werden. Vor allem auch mit Blick auf den Umstand, dass hier problemlos digitale Einzelstücke geschaffen werden können, werden auch immer mehr Künstler daran interessiert sein, hier so ihre Alben sowie auch ihre Gemälde auf den Markt zu bringen.


Wichtig ist, dass man sich bewusst macht, dass es keine Gewinngarantie gibt. Ganz egal, wie gut die Prognosen auch sein mögen, muss man immer davon ausgehen, dass das Investment in NFTs nicht automatisch zum Erfolg führt. So auch, wenn man sich mit Kryptowährungen befasst. Auch hier gibt es viele erfolgversprechende Prognosen, aber am Ende keine Garantie, dass man tatsächlich einen Gewinn machen wird, wenn sodann in Bitcoin oder Ethereum investiert wird.


 
Das gefällt mir! Weiter-tweeten
Statistisch belegte Daten zeigen, dass die Hauptkriterien für österreichische Spieler bei der Auswahl eines Online Casinos die Zahlungsmethoden und die Sicherheit von Finanztransaktionen sind. Wenn eine Person ein Online Casino in der Republik Österreich auswählt, können die Zahlungsmethoden ein entscheidender Faktor sein, daher ist es für die Betreiber unerlässlich, die Einzahlungs- und Auszahlungsmethoden für ihre Einrichtung so sorgfältig wie möglich auszuwählen.
Nach zwei Jahren geht die Festival- und Konzertsaison endlich wieder richtig los. Leider spiegelt sich die Entwicklung der letzten Jahre auch in den Preisen wider, sodass Musikfans etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. Hier ist Kreativität gefragt, um zu einigen Euros zusätzlich zu gelangen und sich unvergessliche Musikevents zu gönnen. Mit Glücks- und Gewinnspielen lässt sich dein Kostenproblem vielleicht lösen.
Musiker können heutzutage zwar über Streaming-Portale jederzeit ihre Musik anbieten beziehungsweise haben die Fans einen sofortigen Zugriff auf ihre Lieblingshits, am Ende kann der Künstler über derartige Portale aber keinerlei nennenswerten Einnahmen generieren. Es gibt zwar immer mehr Menschen, die Musiker sind, aber immer weniger Musiker, die auch davon leben können.
Rund um den Globus finden jedes Jahr zahlreiche Musikfestivals statt und als Gastgeber verschiedener Kulturen ist die Vielfalt auch in den Musikstilen und -genres zu finden. Musik ist eines von vielen Merkmalen, die einen einzigartigen Einblick in eine Kultur bieten.
Wer gewann wo wie viel Geld? Das hat eine Informationsplattform mit einer Analyse sämtlicher Gewinnsummen in 14 deutschen TV-Shows aus dem Jahr 2021 untersucht und dabei spannende Ergebnisse zutage gefördert.
Wer kennt es nicht: Hin und wieder kommt man nach Hause und möchte einfach nur noch ins Bett fallen und schlafen. So einfach und doch so schwer, schließlich hängen einem noch die Gedanken des Tages hinterher und die kommende Woche muss ja auch noch geplant werden.
Rock Classics
Facebook Twitter